Theorie

FAQ - Frequently Asked Questions

1. Wann spricht man von einem probabilistischen Expertensystem? 
2. Worin liegen die Vorteile bei SPIRIT im Vergleich zu herkömmlichen Expertensystemen? 
3. Gibt es bereits praxistaugliche Anwendungen für SPIRIT? 

  ANALYST ist eine erweiterte Benutzeroberfläche für die Entscheidungsunterstützung bei der Kreditwürdigkeitsprüfung, bei der eine SPIRIT-Wissensbasis hinterlegt ist und die als Inferenzmaschine SPIRIT verwendet.
Mit BANGANG wurde ein Teil des Wissens aus der chinesischen Medizin für die Prognose mit SPIRIT verfügbar gemacht.
Management-Entscheidungen können mit dem Planspiel Virtual 3 trainiert werden. Der Spieler muss unterschiedliche Szenarien analysieren und kann sich bei der Entscheidungsfindung durch SPIRIT unterstützen lassen.
Außer den genannten Anwendungen existieren Wissensbasen für den Bereich der technischen und der medizinischen Diagnose ebenso wie für die Anfragebewertung bei Business-to-Business-Projekten als Beispiel aus dem ökonomischen Umfeld.

4. Wie baut man eigentlich eine Wissensbasis in SPIRIT auf? 
5. Was verfolgt man mit dem Ziel maximaler Entropie? 
6. Gibt es eine korrekte Repräsentation gegebener Information? 
7. Welche Syntax hat die Benutzersprache in SPIRIT? 
8. Welche Möglichkeiten der Darstellung in Graphen bietet SPIRIT? 
9. Wie erhält man allein aus Beobachtungen eine Wahrscheinlichkeitsverteilung? 
10. In welchem Format werden SPIRIT Wissensbasen gespeichert? 
11. In welcher Form müssen Daten für das Einlernen in SPIRIT aufbereitet werden?