Theorie

FAQ - Frequently Asked Questions

1. Wann spricht man von einem probabilistischen Expertensystem? 
2. Worin liegen die Vorteile bei SPIRIT im Vergleich zu herkömmlichen Expertensystemen? 
3. Gibt es bereits praxistaugliche Anwendungen für SPIRIT? 
4. Wie baut man eigentlich eine Wissensbasis in SPIRIT auf? 
5. Was verfolgt man mit dem Ziel maximaler Entropie? 
6. Gibt es eine korrekte Repräsentation gegebener Information? 
7. Welche Syntax hat die Benutzersprache in SPIRIT? 
8. Welche Möglichkeiten der Darstellung in Graphen bietet SPIRIT? 

  SPIRIT öffnet zu einer Wissensbasis ein Fenster mit dem sogenannten Abhängigkeitsgraphen, der die Struktur des Modells in einem Graphen darstellt. Man hat die Auswahl zwischen einem ungerichteten (1) und einem gemischten Graphen (2), wobei die zweite Form nach Anklicken des schwarzen Pfeils in der Button-Leiste erscheint.
 
AD 1: Mit Eingabe der Variablen legt SPIRIT im Graphen-Fenster zu jeder Variablen einen Knoten an. Erst mit der Regelmenge wird festgelegt, durch welche Kanten diese Knoten verbunden sind. Für den ungerichteten Graphen gilt allgemein, dass zwei Variable durch eine Kante verbunden sind, wenn sie in derselben Regel verwendet werden.
Auf die gemeinsame Wahrscheinlichkeitsverteilung bezogen, hat der Graph eine wichtige Eigenschaft. Bezeichnet bd(V) die Menge der Nachbarn des Knotens V, dann ist für den Fall, dass alle Variablen aus bd(V) gegeben sind, V unabhängig von den restlichen Knoten des Graphen. Diese Eigenschaft wird in der Literatur auch "Lokale Markov Eigenschaft" genannt.
 
AD 2: Den gemischten Graphen konstruiert man auf ähnliche Weise wie den ungerichteten. Die Definition der Knoten erfolgt auf dieselbe Weise. Zwei Knoten werden durch eine Kante verbunden, wenn sie in der Prämisse derselben Regel verwendet werden. Es existiert ein Pfeil von V1 nach V2, wenn V1 in der Prämisse und V2 in der Konklusion derselben Regel steht, es also ein Konditional der Form (V2|V1) gibt.
 

9. Wie erhält man allein aus Beobachtungen eine Wahrscheinlichkeitsverteilung? 
10. In welchem Format werden SPIRIT Wissensbasen gespeichert? 
11. In welcher Form müssen Daten für das Einlernen in SPIRIT aufbereitet werden?