Theorie

Ausgewählte Publikationen

2009 Rödder, W.; Reucher, E.; Kulmann, F.:
Where We Stand at Probablistic Reasoning , ICINCO 2009, Proc. 6th Int. Conf. on Informatics in Control, Automation and Robotics, July 2-5, 2009, Mailand, Italien, 394-397.
Rödder, W.; Gartner, I.R.; Rudolph, S.:
Entropy-driven Portfolio Selection - a downside and upside risk framework , Diskussionsbeitrag der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, FernUniversität in Hagen, 437 (2009).
 
2008 Reucher, E.; Rödder, W.; Gartner, I.R.:
Rationalität und Wert von Information - eine systemgesteuerte Analyse , Proc. Workshop Multikonferenz Wirtschaftsinformatik 26.-28.02.2008, MKWI 2008, München, (SCS Publishing House, San Diego / Erlangen, 2008) 205-220.
 
2007 Rödder, W.; Reucher, E.:
From Syntactical to Semantical and Expedient Information - a Survey , Proc. Workshop at the 30th Annual German Conf. on Artificial Intelligence, KI-2007, Osnabrück, 10.-13. September 2007, pp.1-14.
Rudolph, S.; Rödder, W.:
Entropiebasiertes Data Mining im Produktdesign , Diskussionsbeitrag Fakultät Wirtschaftswissenschaft, FernUniversität in Hagen, 413 (2007).
Reucher, E.; Kulmann, F.:
Probabilistic Knowledge Processing and Remaining Uncertainty , Proc. 20th International FLAIRS Conference - FLAIRS-20, May 7-9, Key West, Florida (2007) 122-127.
 
2006 Rödder, W.; Reucher, E.; Kulmann, F.:
Features of the Expert-System Shell SPIRIT , Logic Journal of the IGPL, 14-3 (2006) 483-500.
Rödder, W.; Kulmann, F.:
Recall and Reasoning - an Information Theoretical Model of Cognitive Processes , Information Sciences, 176-17 (2006) 2439-2466.
Reucher, E.:
Der Geldwert von Information am Beispiel des Konsumentenkreditgeschäfts , Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis / BFuP, 58-1 (2006) 94-107.
 
2005 Ahuja, A.:
Projektrisikomanagement mit Hilfe probabilistischer Wissensverarbeitung . Rationale Analyse und Bewertung von Projektrisiken, (Logos, Berlin, 2005).
Kern-Isberner, G.; Rödder, W.; Kulmann, F. (Eds.):
Conditionals, Information, and Inference., International Workshop CII'02, Lecture Notes in Artificial Intelligence, Vol. 3301 (Springer , Berlin/Heidelberg, 2005).
 
2004 Ahuja, A.:
Utility Estimation and Preference Aggregation under Uncertainty by Maximum Entropy Inference , Proc. 15th Mini-EURO Conference »Managing Uncertainty in Decision Support Models« (MUDSM 2004), September 22-24, 2004, Coimbra, Portugal (ISBN 972-9044-52-X).
Kern-Isberner, G.; Rödder, W.:
Belief Revision and Information Fusion on Optimum Entropy, International Journal of Intelligent Systems , 19 (2004) 837-857.
Reucher, E.; Rödder, W.:
Konditionale als Mittel zur Modellierung von Zeitformen  , Proc. Symposium on Operations Research 2003, Heidelberg (2004) 419-426.
 
2003 Rödder, W.; Kern-Isberner, G.:
Self Learning or How to Make a Knowledge Base Curious about Itself, Proc. German Conference on Artificial Intelligence (KI 2003) Sep. 15-18, LNAI 2821 (Springer, Berlin/Heidelberg, 2003) 465-474.
Kern-Isberner, G.; Rödder, W.:
Fusing Probabilistic Information on Maximum Entropy, Proc. German Conference on Artificial Intelligence (KI 2003) Sep. 15-18, LNAI 2821 (Springer, Berlin/Heidelberg, 2003) 407-420.
Rödder, W.; Kulmann, F.:
Erinnerung und Abruf aus dem Gedächtnis -- Ein informationstheoretisches Modell kognitiver Prozesse , Diskussionsbeitrag FB Wirtschaftswissenschaft, FernUniversität in Hagen, 339 (2003).
Rödder, W.:
On the Measurability of Knowledge Acquisition and Query Processing, International Journal of Approximate Reasoning, 33/2 (2003) 203-218.
Kern-Isberner, G.; Rödder, W.:
Belief Revision and Information Fusion in a Probabilistic Environment, Proc. 16th International FLAIRS Conference, FLAIRS '03, St. Augustine, Florida (2003) 505-510.
Rödder, W.; Kern-Isberner, G.:
From Information to Probability - An Axiomatic Approach, International Journal of Intelligent Systems , 18/4 (2003) 383-403.
Ahuja, A.; Rödder, W.:
Project Risk Management by a Probabilistic Expert System , International Conference on Operations Research 2002, Klagenfurt, Austria (2003) 329-334.
Kulmann, F.; Rödder, W.:
Von der Prädikatenlogik zur unternehmerischen Entscheidungsunterstützung , International Conference on Operations Research 2002, Klagenfurt, Austria (2003) 545-550.
Reucher, E.; Rödder, W.:
Wissensrevision in einer MaxEnt/MinREnt-Umgebung , International Conference on Operations Research 2002, Klagenfurt, Austria (2003) 533-538.
2002 Reucher, E.:
Modellbildung bei Unsicherheit und Ungewißheit in konditionalen Strukturen , (Logos Verlag, Berlin, 2002).
Kulmann, F.:
Wissen und Information in konditionalen Modellen - Zur Entscheidungsvorbereitung im Anfrage- und Auftragsmanagement , (Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden, 2002).
Ahuja, A; Spreiter, T.; Rödder, W.:
Die rationale Marketing-Mix-Entscheidung bei vager Kenntnis einzelner Instrumentwirkungen , Proc. Symposium Operations Research 2001, Duisburg (2002) 347-354.
Reucher, E.; Rödder, W.:
Relevanz von Informationen in konditionalen Entscheidungsmodellen , Proc. Symposium Operations Research 2001, Duisburg (2002) 379-386.
Rödder, W.:
Wissen ist messbar!, Proc. Symposium Operations Research 2001, Duisburg (2002) 397-404.
2001 Rödder, W.
Knowledge Processing under Information Fidelity , Proc. IJCAI 2001 - Seventeenth International Joint Conference on Artificial Intelligence, Seattle, Washington (2001) 749-754.
Rödder, W.; Reucher, E.:
Wissen und Folgern aus relevanter Information , Diskussionsbeitrag FB Wirtschaftswissenschaft, FernUniversität in Hagen, 301 (2001).
Kulmann, F.; Rödder, W.:
Probabilistische Modellbildung auf der Basis von Scoring-Schemata , Proc. Symposium Operations Research 2000, Dresden (2001) 477-482.
Reucher, E.; Rödder, W.:
Modellierung von Entscheidungsproblemen unter Verwendung probabilistischer Konditionale , Proc. Symposium Operations Research 2000, Dresden (2001) 254-259.
Rödder, W.; Xu, L.:
Behebung von Inkonsistenzen in der probabilistischen Expertensystem-Shell SPIRIT , Proc. Symposium Operations Research 2000, Dresden (2001) 260-265.
2000 Rödder, W.:
Conditional Logic and the Principle of Entropy , Artificial Intelligence , 117 (2000) 83-106.
Kulmann, F.; Reucher, E.:
Computergestützte Bonitätsprüfung bei Banken und Handel , DBW - Die Betriebswirtschaft , 60 (2000) 113-122.
Kulmann, F.; Rödder, W.:
Computergestützte Anfragebewertung im industriellen Anlagengeschäft , Proc. Symposium Operations Research 1999, SOR99 (2000) 298-303.
Rödder, W.; Reucher, E.:
Bewertung von partiellen Wahrscheinlichkeitsinformationen bei entropieoptimaler Wissensverarbeitung , Proc. Symposium Operations Research 1999, SOR99 (2000) 267-273.
Meyer, C.-H.; Knublauch, H.:
Parallel Iterative Proportional Fitting, Proc. Symposium Operations Research 1999, SOR99 (2000) 142-147.
 
1999 Rödder, W.; Xu, L.:
Entropy-driven Inference and Inconsistency , Proc. Artificial Intelligence and Statistics 99, 3.-6. Januar, Fort Lauderdale, Florida (1999) 272-277.
Rödder, W.:
ANALYST: Computergestützte Kreditwürdigkeitsprüfung , Hagener Universitätsreden, 25 (1999) 241-259.
1998 Meyer, C.-H.:
Korrektes Schließen bei unvollständiger Information , Europäische Hochschulschriften, (Peter Lang, Frankfurt a.M., 1998).
Rödder, W.; Kulmann, F.:
Gerichtete Inferenz in einer entropieoptimalen Umgebung , Diskussionsbeitrag der FernUniversität in Hagen, FB Wirtschaftswissenschaft, Nr. 252 (1998).  
 

 
Abstract
In dieser Arbeit wird aufgezeigt, wie auf einem endlichen Merkmalsraum aussagenlogischer Variabler durch Zuweisung von gewünschten Wahrscheinlichkeiten zu Konditionalen eine Verteilung P* erzeugt werden kann, die das Prinzip Maximaler Entropie respektiert -will heißen, keine unnötigen Abhängigkeiten anlegt. Diese Verteilung P* ist dann gleichsam das Medium für Deduktionen. Auch die Deduktionen gehorchen einem anspruchsvollen axiomatischen Inferenzprinzip, dem Prinzip Minimaler relativer Entropie. Beide Prinzipien fassen wir unter dem Begriff ME-Inferenz zusammen. Die ME-Inferenz respektiert trotz des intensionalen Wissensaufbaus P* gewisse Mindestforderungen an ein Logisches Schließen. So hat der Modus Ponens Gültigkeit und alles, was daraus folgt; so gilt unter eingeschränkten Voraussetzungen u. a. die Transitivität der Implikation und eine schwache Monotonie; so sind die Deduktionsprinzipien nach Calabrese dem ME-Prinzip in gewisser Weise unterordnenbar. Die notwendigen mathematisch-logischen Voraussetzungen werden in Kapitel 2 geschaffen, in Kapitel 3 wird das ME-Inferenz-Prinzip eingeführt. Die Ausführungen in Kapitel 4 schließlich dienen dazu, Schritt für Schritt nachzuweisen, daß die eingeführte Inferenz
  • den Modus Ponens in einem probabilistischem Sinne bewahrt (Abschnitt 4.2),
  • die Wirkungsweise mehrerer aggregierter Schlüsse unterstützt (Abschnitt 4.3),
  • auch die logische Verknüpfung von Konditionalen im Sinne von Calabrese zulässt und die Deduktionsprinzipien respektiert (Abschnitt 4.4).
In Kapitel 5 fassen wir die Ergebnisse zusammen und geben einen Ausblick auf weitere Arbeiten.
 
Keywords
Konditionale - Entropie - Logik, dreiwertige
 
Download
 Der Artikel [1998rok] liegt im portablen Datenformat (PDF) vor.
 
EMail
 Wilhelm Rödder,  Friedhelm Kulmann, FernUniversität in Hagen
 

Kern-Isberner, G.:
Charakterizing the Principle of Minimum Cross-entropy within a Conditional-logical Framework, Artificial Intelligence , 98 (1998) 169-208.
 
1997 Rödder, W.; Kern-Isberner, G.:
Léa Sombé und entropie-optimale Wissensverarbeitung mit der Expertensystem-Shell SPIRIT , OR-Spektrum 19 (1997) 41-46.
 
1996 Rödder, W.; Kern-Isberner, G.:
Representation and Extraction of Information by Probabilistic Logic, Information Systems , 21-8 (1996) 637-652.
Rödder, W.; Meyer, C.-H.:
Coherent Knowledge Processing at Maximum Entropy by SPIRIT , Proc. Twelfth Conf. on Uncertainty in Artificial Intelligence 1996, Portland, Oregon, USA (1996) 470-476.
Reidmacher, H.P.; Kern-Isberner, G.:
Interpreting a Contingency Table by Rules, International Journal of Intelligent Systems , 11 (1996) 327-346.
Kern-Isberner, G.; Meyer, C.-H.; Rödder, W.:
Analyse medizinisch-soziologischer Daten mittels eines probabilistischen Expertensystems , Proc. Symposium on Operations Research (SOR95), Passau (1996) 347-352.
1994 Rödder, W.:
Symmetrical Probabilistic Intensional Reasoning in Inference Networks in Transition, in: Werners, B.; Gabriel, R.(Hrsg.): Operations Research, Festschrift zum 60. Geburtstag von H.J. Zimmermann (Springer, Berlin/Heidelberg, 1994) 129-148.
Reidmacher, H.P.:
Logisches Schließen bei Unsicherheit, Europäische Hochschulschriften, Bd.1519 (Peter Lang, Frankfurt a.M., 1994).
Kulmann, F.; Reidmacher, H.P.:
Der Einsatz eines wissensbasierten, probabilistischen Systems bei der Analyse makroökonomischer Zusammenhänge , Proc. 22. Jahrestagung der DGOR 1993, Amsterdam (1994) 382-387.
 
1993 Rödder, W.; Xu, L.:
Die Behandlung logischer Funktionen in einer probabilistischen Wissensbasis, Proc. 21. Jahrestagung der DGOR 1992, Aachen (1993) 462-469.
Meyer, C.-H.; Rödder, W.:
Propagation in Inferenznetzen unter Berücksichtigung des Prinzips der minimalen relativen Entropie, Proc. 21. Jahrestagung der DGOR 1992, Aachen (1993) 446-453.

Hinweise zu weiterführenden Informationen und verwendeten Dateiformaten

Falls eine Verknüpfung für den Titel eines Beitrags existiert, führt dieser Sie zu weiteren Informationen wie Kurzfassung sowie die ggf. Möglichkeit, die Langfassung auf den eigenen Rechner zu kopieren bzw. direkt am Bildschirm zu lesen. Die Artikel sind in portablem Datenformat (PDF) oder als komprimierte Postscript-Datei auf unserem Server abgelegt.
Postscript+Komprimierung Wenn Sie eine Datei mit der Erweiterung "gz" auf Ihren Rechner kopiert haben, muss diese erst entpackt werden. Sollten Sie die notwendigen Programme noch nicht besitzen oder mit diesem Vorgang nicht so vertraut sein, lesen Sie unsere Hinweise zu GZip und PostScript.
Liegt das Dokument im portablen Datenformat vor (PDF), kann es mit dem entsprechenden Plugin direkt aufgerufen werden.