Europäische Literatur der Neuzeit Tips für Studium und Prüfungen
Zwischenprüfung
mündlicher Teil
Zwischenprüfung mündlicher Teil

Die Prüfung umfaßt in unserem Lehrgebiet (Europäische Literatur der Neuzeit) drei Bereiche:

(1) ein Spezialgebiet,
ausgehend von einem Studienbrief oder einem Präsenzseminar beim Prüfer.

Sprechen Sie die Wahl bitte vorher mit dem Prüfer ab – nicht jeder Studienbrief kommt für jeden Prüfer in Frage!
Aus dem Themenbereich des Studienbriefs bzw. Präsenzseminars wählen Sie in Absprache mit dem Prüfer zwei Texte/Themen aus und ergänzen diese um mindestens einen Text oder um einen Aspekt, der in Studienbrief/Präsenzseminar nicht explizit behandelt wurde (wie das im einzelnen läuft, hängt vom Gegenstand ab).
Außerdem vereinbaren wir die Lektüre ausgewählter Werke der Sekundärliteratur zum Thema.
Nach unserer Absprache erstellen Sie eine Literaturliste (Primär- u. Sekundärliteratur) und schicken sie dem Prüfer zu.

(2) Grundwissen Literaturgeschichte

Hierzu empfiehlt sich das gründliche Durcharbeiten einer einbändigen Literaturgeschichte – am besten: Peter J. Brenner, Neue deutsche Literaturgeschichte. Tübingen 1996.
Geprüft wird wirklich nur Grundwissen: Sie sollten die wichtigsten Epochen grob charakterisieren und zeitlich einordnen können und imstande sein, die wichtigeren der ihnen zugeordneten Autoren und Werke zu nennen.

(3) Grundwissen Literaturwissenschaft: Terminologie und Methodologie

Wiederum geht es nur um elementare Kenntnisse: Sie sollten die wichtigsten literaturwissenschaftlichen Begriffe bestimmen und anwenden und die wichtigsten literaturwissenschaftlichen Methoden kurz charakterisieren und bewerten können.
Dazu empfiehlt sich die Durcharbeitung einer Einführung in die Literaturwissenschaft, z.B. des Ihnen ja sicher schon bekannten Buches von Gutzen/Oellers/Petersen in der neuesten Auflage oder der 'Grundzüge der Literaturwissenschaft' von Arnold/Detering.

Sehr grob (!!) gesprochen wird die Prüfungszeit auf diese drei Gebiete etwa im Verhältnis 3 : 1 : 1 verteilt werden.

Beachten Sie bei der Auswahl des Spezialgebiets bitte die Regeln der Studienordnung zur Abdeckung der Teilgebiete:
Im Hauptfach müssen die Themen der Klausur und der mündlichen Prüfung unterschiedlichen Teilgebieten entstammen. Mindestens eines von beiden darf noch nicht durch studienbegleitende Leistungsnachweise abgedeckt sein.
Im Nebenfach darf die Themengrundlage der mündlichen Prüfung keinem Teilgebiet entstammen, das schon durch studienbegleitende Leistungsnachweise abgedeckt ist.

Es empfiehlt sich dringend, bereits vor der Anmeldung zur Zwischenprüfung mit dem Prüfer Kontakt aufzunehmen, um alle Details zu vereinbaren!

f_sanf.gif (250 Byte)

14.10.02, Redaktion