1825 -- Informationen + Regeln
18xx/PC V2.22g - Dirk Clemens - 2004-05-07
page up top page
down bottom
 Version
zum
Drucken
 
 Homepage 
 Start 
 Neuigkeiten 
 Download 
 Hauptseiten 
 Überblick 
 18xx Spiele 
 kleine 1x8 
 18xx/PC 
 Geschichte 
 Links 
 Index 
 Varianten 
 Info 
 Programm 
 18xx 
 1825 
 1826 
 1828 
 1829 
 1830 
 1835 
 1837 
 1839 
 1841 
 1842 
 1844 
 1847 
 1849 
 1851 
 1853 
 1856 
 1862 
 1869 
 1870 
 1895 
 1898 
 2038 
 Programme 
 Überblick 
 18xx.exe 
 18config.exe 
 18export.exe 
 18string.exe 
 18check.exe 
 18list.exe 


Inhaltsverzeichnis


1.   1825 Britannien

Das Spiel 1825 Britannien wurde von Francis Tresham entwickelt und ist 1995 im englischen Verlag »Hartland« erschienen.

Das Spiel spielt in Britannien und kann als Neuauflage von 1829 Britannien mit veränderten Regeln angesehen werden. 1825 ist ist nicht nur ein einzelnes Spiel, sondern eine Serie von Spielen, die miteinander kombiniert werden können. Es exstieren die beiden Units I und II, Unit III ist geplant. Es ollen die Kombinationen der Units I+II, II+III und I+II+III möglich sein.

Neben den Units gibt es auch einige Erweiterungskits, die unten genauer beschrieben sind:


2.   Auszug aus »Das kleine 1x8«

Das foldende Kapitel enthält einen Auszug aus »Das kleine 1x8«. »Das kleine 1x8« ist eine kurze Regelzusammenfassung verschiedener 18xx Varianten.


2.1   Regelinfo

Es gelten grundsätzlich die Regeln von 1829 Britannien. Nur für Routenbildung, Bauen und Pöppeln gelten grundsätzlich die Regeln von 1830 USA.

Es wird zwischen Gesellschaftsgeld (insgesamt 2.600 Pfund) und Spielergeld unterschieden. Letzeres ist abhängig von der verwendeten Unit. In Unit I befinden sich 5.000 Pfund, in Unit II 5.010 Pfund. In Kombination wird die Summe, also 10.010 Pfund verwendet. Extension Kit G1 enthält weitere 10.000 Pfund.

Jeder Spieler muß bei seinem allerersten Aktienturn das angebotene Papier kaufen. Die Privatbahnen können für 'Nennpreis - 30 Pfund' wie ein normales Papier verkauft werden. Privatbahnen haben keinerlei Sondereigenschaftenn und zählen, sovern nicht verkauft, zum Spielevermögen.

Die AG's werden in Gruppen zusammengefaßt, wobei AG's mit gleichen Ausgabekurs einer Gruppe angehören. Sobald eine AG einer Gruppe ausverkauft ist, sind alle Gesellschaften der nächsten Gruppe verfügbar.

Eine AG darf bis zu zwei gelbe Plättchen bauen, wenn diese Plättchen nicht nebeneinander liegen. Felder mit weißer Aufschrift dürfen nur von der genannten AG bebaut werden. Anstatt des Bauens darf ein Plättchen ersetzt werden. Ein Strecken-Plättchen darf nur dann ersetzt werden, wenn ein Stück der neuen Strecke zu einer Route der Gesellschaft gehört. Eine Stadt kann nur dann hochgerüstet werden werden, wenn die Stadt mit einer Lok der AG angefahren werden kann.

Beim Fahren sind große Städte als Endbahnhöfe Pflicht. Zwei 2-er Loks können zu einer 3-er Lok zusammengefaßt werden.

Das Spiel endet in der OR, in der der Bank das Spielergeld ausgeht. Das Spiel ist sofort beendet, wenn eine AG den Kurs 340 erreicht.


page up top page
up top
down bottom

2.2   Startkapital und Papierlimit

Die folgende Tabelle zeigt das Startkapital und das Papierlimit je Spieler in Abhängigkeit der verwendeten Units und der Spieleranzahl an:

Startkapital
+Papierlimit
Anzahl der Spieler
2 3 4 5 6 7 8 9
  Unit I 1200
24
830
16
630
12
504
10
  Unit II 1200
24
830
16
600
12
  Unit III 900
13
  Units I + II 840
31
630
23
504
18
420
15
360
13
  Units II + III 840
25
630
19
504
15
  Units I + II + III   630
30
504
24
420
20
360
17
315
15
280
14

Bei Einsatz von kleinen Gesellschaften aus den Kits R1, R3 und/oder K7 erhöht sich das Papierlimit gemäß der folgenden Tabelle:

 Papierlimit bei
Einsatz von R1/R3/K7
 
 Anzahl der Spieler 
 2   3   4   5   6   7 
 1 kleine Gesellschaft   +1   +1   +1   +0   +0   +0 
 2 kleine Gesellschaften   +2   +2   +1   +1   +1   +0 
 3 kleine Gesellschaften   +3   +2   +2   +1   +1   +1 
 4 kleine Gesellschaften   +4   +3   +2   +2   +2   +1 



page up top page
up top
down bottom

2.3   Loks

In den Units befinden sich Loks der Typen 2, 3, 4, 5 und 6. Durch die Erweiterungskits K2, K3 und K7 sowie durch die Regianalkits R1 und R3 kommen weitere Loks ins Spiel.

Je nach Kombination von Units und Kits werden unterschiedliche Anzahlen der verschiedenen Loks verwendet. Zudem stehen die Loks teilweise in anderen Phasen zur Verfügung.

Die folgende Tabelle gibt Aufschluß über die verwendeten Loks:

2 3 4 5 6 7 U3 3T 4T 2+2 4+4E
  Unit I     --   6434--
  K2   6434-- 35232
  K3   643332
  K2+K3   632332 35232
  Unit II     --   53232-
  K2   53232- 35232
  K3   532232
  K2+K3   521232 35232
  Unit III     --   5313--
  K2   5313-- 35232
  K3   531232
  K2+K3   531232 35232
  Unit I+II     --   7545--
  K2   7545-- 35232
  K3   754432
  K2+K3   743332 24232
  Unit II+III     --   5545--
  K2   5545-- 35232
  K3   554432
  K2+K3   554432 35232
  Unit I+II+III     --   7655--
  K2   7655-- 35232
  K3   765432
  K2+K3   765432 35232



page up top page
up top
down bottom

2.4   Loks & Phasen

1825 wird in drei bis fünf Phasen aufgeteilt. Die folgende Tabelle zeigt den Fortschritt der Phasen bei den regulären Loks, wobei die 6-er und die 7-er Loks in Kit K3 enthalten sind.

Loks und Phasen
Lok # Preis Limit #OR Farbe Bemerkungen
2 6 5 5 7 5 7 180 4 1 gelb --
3 4 3 3 5 5 6 300 2 grün --
4 3 2 1 4 4 5 430 --
5 4 3 3 5 5 5 550 3 3 rotbraun 2-er Loks werden verschrottet
6 0 2 0 2 2 2 650 grau Kit K3: Loklimit aufgehoben
7 siehe oben 720 3-er Loks werden verschrottet

Anmerkung: Die 6 Angaben zur Lokanzahl gelten nacheinander für die Units I, II, III und für die Kombinationen I+II, II+III und I+II+II.



page up top page
up top
down bottom

3.   Erweiterungs Kits

3.1   Extension Kit G1: Mehr Geld

G1 enthält zusätzlich Spielergeld im Wert von 10.000 Pfund. Die vierzehn 500 Pfund Scheine (7.000 Pfund) sollten aber nicht ohne die Erweiterungskits K2, K3 oder K4 verwendet werden.

Die folgende Tabelle enthält eine genaue Aufstellung der verfügbaren Geldscheine:

Geldscheine
#1 #4 #5 #10 #20 #25 #40 #50 #100 #200 #500 Summe
  Company Credits Unit I:   -- -- -- 32 -- -- 12 20 -- 4 -- 2600
  Company Credits Unit II:   -- -- -- 20 -- -- 10 20 -- 5 -- 2600
  Spieler Geld Unit I:   24 14 16 24 10 -- -- 16 16 -- 4 5000
  Spieler Geld Unit II:   27 12 17 26 12 -- -- 15 16 -- 4 5010
  Geld Kit G1:   -- -- -- -- -- 8 -- -- -- 14 14 10000



page up top page
up top
down bottom

3.2   Extension Kit K1: Weitere Plättchen

Extension Kit K1 enthält 9 grüne Plattchen (je eines mit der Nummer 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 30 und 31) sowie 7 rotbraune Plattchen (je eines mit der Nummer 29, 40, 41, 42, 43, 44, und 47).

Anmerkung: Das Kit K1 gibt es in zwei verschiedenen Variationen: mit und ohne Plättchen 16.



page up top page
up top
down bottom

3.3   Extension Kit K2: Weitere Loks

Extension Kit K2 enthält fünf neue Loktypen, die nicht verschrottet werden.

Wird Kit K2 zusammen KIT-K3 verwendet, verändern sich die Lokanzahl der einzelnen Loks. Dieses wird genau im Abschnitt Loks beschrieben.



page up top page
up top
down bottom

3.4   Extension Kit K3: Phase IV (grau)

Extension Kit K3 enthält 15 graue Plättchen (48, 49, 2x50, 3x51, 2x60, 4x167, 2x168), die ab Phase IV die rotbraunen Plättchen ersetzen. Außerdem enthält K3 vier rotbraune/graue Plattchen (Schlafanzüge) mit der Nummer 67, die grüne Plättchen ersetzen, aber erst in der grauen Phase (Phase IV) verwendet werden dürfen.

Kit K3 enthält enthält auch zwei neue Loktypen, die nicht verschrottet werden.

Ab Phase IV ist das Loklimit der Gesellschaften aufgehoben.



page up top page
up top
down bottom

3.5   Extension Kit K4: ???

Extension Kit K4 wird zwar schon von anderen Kits erwähnt, ist aber noch nicht erhältlich.



page up top page
up top
down bottom

3.6   Extension Kit K7: London, Tilbury & Southend Railway

Dieses Extension Kit ist vom Inhalt mehr ein Regional Kit, da es auch eine neue kleine Gesellschaften enthält. Alle kleinen Gesellschaften haben ein Direktorenpapier mit 40% und drei weitere Aktien zu 20%.

Die London, Tilbury & Southend Railway besitzt eine unverkäufliche 2+2 Lok mit Wert 600. Die Eigenschaften der neuen Loks sind im Abschnitt Extension Kit K3 beschrieben. Bei Einsatz von kleinen Gesellschaften erhöht sich das Altienlimit gemäß der Tabelle im Abschnitt Startkapital und Papierlimit.

Alle kleinen Gesellschaften stehen zusammen mit den 67-er Gesellschaften alternativ zur Verfügung. Als Kurs kann ein beliebiger Kurs festgelegt werden, wobei die AG startet, wenn sie genügend Geld hat, um die feste Lok zu bezahlen. Daher muß der Kurs so festgelegt werden, daß die AG spätestens nach dem Verkauf aller Aktien starten kann.



page up top page
up top
down bottom

4.   Regional Kits

Die Regional Kits enthalten neue Plättchen, u.a. auch Schmalspur. Auf Schmalpur dürfen nur die *T Loks fahren.

Die Regional Kits (und auch Extension Kit K7) enthalten neue kleine Gesellschaften. Alle kleinen Gesellschaften haben ein Direktorenpapier mit 40% und drei weitere Aktien zu 20%. Sie besitzen jeweils eine unverkäufliche Lok (U3 mit Wert 410 oder 4T mit Wert 480).

Die Eigenschaften der neuen Loks sind im Abschnitt Kit K3 beschrieben. Bei Einsatz von kleinen Gesellschaften erhöht sich das Altienlimit gemäß der Tabelle im Abschnitt Startkapital und Papierlimit.

Alle kleinen Gesellschaften stehen zusammen mit den 67-er Gesellschaften alternativ zur Verfügung. Als Kurs kann ein beliebiger Kurs festgelegt werden, wobei die AG startet, wenn sie genügend Geld hat, um die feste Lok zu bezahlen. Daher muß der Kurs so festgelegt werden, daß die AG spätestens nach dem Verkauf aller Aktien starten kann.



page up top page
up top
down bottom

4.1   Regional Kit R1: Wales

Regional Kit R1 enthält zwei neue kleine Gesellschaften: Cambrian Railway und Taff Value Railway. Beide kleinen Gesellschaften haben ein Direktorenpapier mit 40% und drei weitere Aktien zu 20%. Die Cambrian Railway besitzt eine unverkäufliche U3 Lok (Wert 410) und Taff Value Railway besitzt eine unverkäufliche 4T Lok (Wert 480).



page up top page
up top
down bottom

4.2   Regional Kit R3: North Norfolk

Regional Kit R3 enthält eine neue kleine Gesellschaft: Midland & Great Nothern Joint Railway. Die Gesellschaft hat ein Direktorenpapier mit 40% und drei weitere Aktien zu 20% und besitzt eine unverkäufliche 4T Lok (Wert 480).



page up top page
up top

Diese Seite wurde mit MakeDoc V3.22a erzeugt.

18xx/PC V2.22g - © Dirk Clemens - 2004-05-07
dc@18xx.de