1847 -- Informationen + Regeln
18xx/PC V2.22g - Dirk Clemens - 2004-05-07


Startkapital + Papierlimit
 Anzahl der Spieler   3   4   5 
 Startkapital   490   370   300 
 Papierlimit bei 5 AG's   11   9   - 
 Papierlimit bei 6 AG's   -   10   8 
 Geldmenge   8.000 Mark 

Es gelten grundsätzlich gelten die Regeln von 1835 Deutschland. Dieses Regelinfo basiert auf der Regelversion 10.1.

1847 kann mit 5 oder 6 Aktiengesellschaften gespielt werden. Beides kann als Grundspiel oder als Expertenspiel durchgeführt werden. Die Sonderegeln des Expertenspiels werden getrennt erläutert.

Die Privatbahnen werden als Steinbrüche bezeichnet. Ab der zweiten Aktienrunde können Steinbrüche unter den Spielern frei gehandelt werden. Der Besitzer darf als Direktor einer AG eine Berg kostenlos bebauen. Der Steinbruch wird durch diese Aktion geschlossen.

Bei 3 Spielern erfolgt der Verkauf des Startpaketes wie bei 1835 im Original: Der aktive Spieler darf sich ein Papier (oder eine Kombination) aus der obersten Reihe aussuchen. Ist nur 1 Papier vorhanden, dann darf er alternativ auch das erste Papier der nächsten Reihe wählen. Bei 4 oder 5 Spielern besteht freie Auswahl beim Verkauf des Startpaketes.

Es gibt 4 Pfalzbahnen, 1 oder 2 Preußen (Saarbrücker Bahn und bei 6 AG's Rhein-Nahe-Bahn), sowie die Lokomotivenfabrik Kraus.

Lokomotivenfabrik Kraus: Es existiert nur das 10% Direktorenpapier, welches mit dem Startpaket verkauft wird. Der Inhaber erhält 10% des Preises einer neuen Lok, wenn diese von einer Pfalzbahn gekauft wird. Der Kurs beginnt bei 100. Pro Kauf (1 oder mehr Loks) geht der Kurs um 1 Feld nach rechts. Pro Verkauf der Krausbahn fält diese um 1. (Keine anderen Kursbewegungen)

Anfangs sind nur Aktien der Ludwigsbahn verfügbar. Die jeweils nächste Bahn ist verfügbar, wenn 50% der vorherigen Bahn verkauft sind. Die optionale Rhein-Nahe-Bahn ist nach Verkauf von 50% der Saarbrückerbahn alternativ erhältlich. AG's werden mit 50% aktiviert und legen sofot ihren Heimatpöppel. Weietre Pöppel kosten 100 Mark. Ein Spieler darf 100% einer AG besitzen. Ab 80% erhöht sich sein Papierlimit um 1.

Kauf und Verkauf von Aktien werden in dieser Reihenfolge durchgeführt. Der Verkauf von Aktien einer AG ist erst in der AR nach Inbetriebnahme möglich. Verstaatlichung gibt es nur im Expertenspiel.

In der gelben Phase dürfen alle AG's 2 Plättchen legen. Pfalzbahnen dürfen nur hellblaue Felder mit einem gelben Plättchen bebauen, Preußische Bahnen nur rosa Felder. Für Kombifelder und für Ersetzungen gelten diese Einschränkungen nicht.

Werden die Sonderrouten von »A« nach »B«, von »A« nach »C« oder von »C« nach »D« mit einer Lok befahren, dann erhöht sich das Einfahrergebnis im 40 Mark. Bei einer Fahrt von Saarbrücken oder Neunkirchen nach »Z« gibt es 70 Mark.

Loks und Phasen
Lok # Preis Limit #OR Farbe Bemerkungen
3 4x 150 M 4 1 gelb sofort verfügbar; Loklimit 4; 2 gelbe Plättchen
3+3 2x 250 M --
4 1x/2x 350 M 3 2 grün Loklimit 3; 1 Plättchen; privater Lokhandel;
Expertenspiel: Verkauf von Steinbrüchen an AG
4+4 1x 450 M 3-er Loks werden verschrottet
5 2x 500 M
5+5 1x 550 M 3+3 Loks werden verschrottet
6 1x/2x 600 M 2 3 braun Loklimit 2; Steinbrüche schließen;
Expertenspiel: Rammelsbach schließt nicht
6+6 1x 700 M 4-er Loks werden verschrottet

Anmerkung: Bei 6 AG's gibt es eine 4-er und eine 6-er Lok zusätzlich.


1.   Expertenspiel

Nach dem Startpaket stehen alle AG's zur Verfügung.

Steinbrüche können ab der grünen Phase an AG's verkauft werden, die möglichen Verkaufspreise sind auf den Papieren angegeben. Steinbrüche habe besondere Eigenschaften, die ebenfalls auf den Papieren angegeben sind. Steinbrüche schließen in der braunen Phase, die Rammelsbach jedoch nie.

Besitz ein Spieler 70% oder mehr eine AG, dann darf er die restlichen Aktien für 150% des Preises von anderen Spielern verstaatlichen.

Der Ursprüngliche Heimatbahnhof muß immer angefahren werden.

18xx/PC V2.22g - © Dirk Clemens - 2004-05-07
dc@18xx.de