1856 -- Informationen + Regeln
18xx/PC V2.22g - Dirk Clemens - 2004-05-07


Startkapital + Papierlimit
 Anzahl der Spieler   3   4   5   6 
 Startkapital   500   375   300   250 
 Papierlimit bis zur 5-er Lok   20   16   13   11 
 Papierlimit ab der 6-er Lok 
 bei 4 Gesellschaften   10   8   7   6 
 bei 5 Gesellschaften   13   10   8   7 
 bei 6 Gesellschaften   15   12   10   8 
 bei 7 Gesellschaften   18   14   11   10 
 bei 8 Gesellschaften   20   16   13   11 
 bei 9 Gesellschaften   22   18   15   12 
 bei 10 Gesellschaften   25   20   16   14 
 bei 11 Gesellschaften   28   22   18   15 

1856 Kanada ist Anfang 1995 bei Mayfair erschienen. Basierend auf 1830 USA wurden neue Mechanismen eingeführt.

Privatbahnen
Privatbahn Preis Divid. Eigenschaften
Flos Trammway 20 5
Waterloo & Saugeen
Railway Co.
40 10 Die Gesellschaft, die diese Privatbahn in ihrem Besitz hat, kann anstatt des normalen Bauens/Pöppelns das zugehörige Feld mit dem Plättchen 59 bebauen und/oder dort einpöppeln. Hierzu ist keine legale Route nötig. Die Privatbahn wird durch diese Aktion geschlossen.
The Canada Company 50 15 Die Gesellschaft, die diese Privatbahn in ihrem Besitz hat, darf zusätzlich zum normalen Bau und unabhängig von einer Route das zugehörige Feld bebauen (nicht ersetzen).
Great Lakes
Shipping Company
70 15 Die Gesellschaft, die diese Privatbahn in ihrem Besitz hat, darf den Hafenpöppel auf eine mit einem Anker gekennzeichnetes Feld legen. Für dieses Gesellschaft wird er Wert der Stadt bis zum Kaufen der ersten 6-er Lok um $20 erhöht. Die Privatbahn wird durch diese Aktion geschlossen.
Niagara Falls
Suspension
Bridge Company
100 20 Für die Gesellschaft, die diese Privatbahn in ihrem Besitz hat, erhöht sich der Wert von Buffalo um $10. Die Gesellschaft darf dieses Recht an andere Gesellschaften für $50 weiterverkaufen. Nachdem die Privatbahn geschlossen worden ist, kann das Recht für $50 von der Bank erworben werden. Das einmal erlangte Recht wird nie wieder verloren.
St. Clair Frontier
Tunnel Company
100 20 Für die Gesellschaft, die diese Privatbahn in ihrem Besitz hat, erhöht sich der Wert von Port Huron um $10. Die Handhabung ist die gleiche wie bei der Niagara Falls Suspension Bridge Company.

Die Privatbahnen werden wie bei 1830 als Startpaket an die Spieler verkauft. Sie können während der AR anstatt eines normalen Kaufes unter den Spielern für einen beliebigen Preis >0 gehandelt werden. Aktiengesellschaften können Privatbahnen für 50% bis 200% des Nennwertes von einem Spieler kaufen.

Das Spielergeld ist NICHT geheim.

Ein Spieler darf maximal 60% Aktien einer AG besitzen, im Pool dürfen maximal 50% liegen. Im gelben Bereich zählen die Aktien nicht gegen das Aktienlimit. Im braunen Bereich darf ein Spieler mehr als 60% besitzen. Erreicht eine Gesellschaft den closed Bereich, so schließt diese Gesellschaft. Für die CGR existiert dieser closed Bereich nicht. Der Aktienkurs fällt beim Verkauf von Aktien nur für ganze Vielfache von 10%.

In einem Aktienzug darf ein Spieler beliebig viele Aktien verkaufen und ein Papier (Aktie oder Privatbahn) kaufen, wobei beide Aktionen nacheinander, aber in beliebiger Reihenfolge, durchzuführen sind. Die gleiche Aktie darf nicht in gleichen Zug gekauft und wieder verkauft werden. Andere Aktien der gleichen Gesellschaft dürfen jedoch verkauft werden.

Der Startmodus für eine Gesellschaft hängt von der Lok ab, die beim Kauf der Direktorenaktie als Nächstes zur Verfügung steht:

Nach dem Kauf der Direktoraktie ist für die Gesellschaft der Startmodus bindend, auch wenn größere Loks ins Spiel kommen. Die Entscheidung, ob eine Gesellschaft aktiviert wird, fällt erst mit dem potientiellen ersten Turn der Gesellschaft: Es müssen mindestens soviele Aktien verkauft worden sein wie es die Loknummer der nächsten zur Verfügung stehenden Lok fordert.

Die Loks, deren Verschrottung und die Phasen sind die gleichen wie bei 1830, nur die Preise der Loks sind anders. Es existieren beliebig viele D-Loks. Lokzwang existiert nur bei vorhandener Strecke. Eine Bezuschussung durch den Direktor ist nur bei dem Kauf der preiswertesten verfügbaren Lok von der Bank (inklusive Pool) möglich.

Ein Plättchen darf nur dann ersetzt werden, wenn ein Stück der neuen Strecke zu einer Route der Gesellschaft gehört oder der Wert einer Stadt erhöht wird.

Ab der 6-er Lok dürfen kleine Städte ersetzt werden. Einfache kleine Städte können entweder zu einer gelben Strecke ohne Bahnhof abgerüstet oder zu einer gelben Stadt mit einem großen Bahnhof aufgerüstet werden. Doppelte kleine Städte können durch grüne große Städte aufgerüstet werden. Die braunen L-Plättchen sind für Felder mit genau einer Wasserkante reserviert.

AG's können pro OR eine Anleihe aufnehmen. Eine AG darf nur soviele Anleihen besitzen, wie sich Aktien in Spielerhand befinden. Pro Anleihe vermindert sich der Wert jeder Aktie um $10, nicht aber der Kurs. Für die gerade aufgenommene und für alle bereits existierende Anleihen muß die AG je $10 Zinsen bezahlen. Dieses geschieht vom Bargeld. Bei fehlendem Geld wird der Rest vom Einfahrergebnis in Vielfachen von $10 abgezogen. Der Rückkauf von Anleihen geschieht nach dem Lokkauf. Bei Zwangsrückkauf muß ggf.\ der Direktor den Fehlbetrag selber bezahlen.

Mit dem Verkauf der ersten 6-er Lok werden die Anleihen aus dem Spiel und die CGR in Betrieb genommen:

Das Regelwerk ist in einigen Teilen sehr unklar und zum Teil wiedersprüchlich. Nach einer Anfrage per email wurde von Mayfair die folgende Regelklarstellung gegeben:

Sobald die CGR eine Lok (4-er, 5-er, 6-er oder D-Lok) besitzt oder besessen hat, dann handelt sie wie eine normale Gesellschaft: Sie darf keine Lok leihen und ihr Kurs verändert sich ganz normal. Nur die Einschränkungen zum Lokhandel bleiben bestehen.

Loks und Phasen
Lok # Preis Limit #OR Farbe Bemerkungen
2 6x $100 4 1 gelb --
3 5x $225 3 2 grün --
4 4x $350 Die 2-er Loks werden verschrottet
5 3x $550 2 3 braun --
6 2x $700 Die 3-er Loks werden verschrottet
D * $1100 grau D-Loks sind nach dem Verkauf der ersten 6-er Lok alternativ verfügbar. Sie kostet nur $750, wenn sie gegen eine 4-er, 5-er oder 6-er Lok eingetauscht wird. Die 4-er Loks werden verschrottet.

Alternativ können anstatt der D-Loks auch die 8-er Loks eingesetzt werden. Diese kosten $1000 und können für $650 eingetauscht werden.

18xx/PC V2.22g - © Dirk Clemens - 2004-05-07
dc@18xx.de