18xx/PC - 18XX.EXE
18xx/PC V2.22g - Dirk Clemens - 2004-05-07

  Seite 1    Seite 2 
page up top page
next page top
next page bottom
down bottom
 Homepage 
 Start 
 Neuigkeiten 
 Download 
 Hauptseiten 
 Überblick 
 18xx Spiele 
 kleine 1x8 
 18xx/PC 
 Geschichte 
 Links 
 Index 
 Programme 
 Überblick 
 18xx.exe 
 18config.exe 
 18export.exe 
 18string.exe 
 18check.exe 
 18list.exe 
 Varianten 
 18xx 
 1825 
 1826 
 1828 
 1829 
 1830 
 1835 
 1837 
 1839 
 1841 
 1842 
 1844 
 1847 
 1849 
 1851 
 1853 
 1856 
 1862 
 1869 
 1870 
 1895 
 1898 
 2038 


Inhaltsverzeichnis


page up top page
up top
next page top
next page bottom
down bottom

1.   Übersicht

Das Programmpaket '18XX/PC' unterstützt die Verwaltung der Finanzen und Aktien der folgenden Brettspiele, weiterer 18xx-Spiele und vieler Varianten. Geld und Aktien werden über den Computer verwaltet, das eigentliche Spiel findet nach wie vor auf dem Spielbrett statt. Durch diese Verwaltung werden u.a. Fehler beim Umgang mit Geld und Aktien vermieden. Hierdurch läßt sich viel Zeit beim Spielen einsparen, insbesondere wenn die schachuhrähnlichen Stoppuhren eingesetzt werden.

Informationen über die Änderungen und Ergänzungen der aktuellen Programmversion befinden sich hier. Diese Datei enthält die Beschreibung des Programmes `18XX.EXE', dem Hauptprogramm des Programmpaketes `18XX/PC'.

Zur Bedienung des Programmes ist zwingend eine Maus erforderlich!



page up top page
up top
next page top
next page bottom
down bottom

2.   Programmversionen

Es existieren zwei verschiedene Ausführungen des Hauptprogramms:




page up top page
up top
next page top
next page bottom
down bottom

3.   Aufruf von 18XX.EXE

  Aufruf:   18XX      [Optionen...] [Dateiname] [Optionen...]
    oder:   18XX-286  [Optionen...] [Dateiname] [Optionen...]



page up top page
up top
next page top
next page bottom
down bottom

3.1   Optionen

OptionKurzbeschreibung
-? Hilfestellung
-c# Standardfarben verwenden
-g Spieldatei 'nnnn-###.18D' mit dem größten ### laden
-l$ Dateiname der Bibliothek, Voreinstellung: 18XX.18L
-n$ Dateiname der Namensdatei, Voreinstellung: 18XX.18N
-p$ Dateiname der Parameterdatei, Voreinstellung: 18XX.18P
-s$ Zeichenkettendatei, Voreinstellung: 18XX.18S, GERMAN.18S
-v Keine VGA-Karte <==> '-bmr08'
-b Maus als Block darstellen (nicht graphisch)
-m Interne Mausverwaltung nicht verwenden
-r Bildschirmauflösung nicht ändern
-0 Den Querstrich der '0' nicht entfernen
-8 Nur 80 Zeichen pro Zeile verwenden

Optionen werden durch '-', '+' oder '/' eingeleitet und können an beliebiger Stelle stehen. Optionen ohne Parameter können zusammengefaßt werden, wie z.B. '-cg0'. Aber Vorsicht: '-c0g' bedeutet '-c0 -g', da '-c' eine Zahl als Parameter erwartet.

Das Programm liest nacheinander die Parameterdatei, die Namensdatei und die Variantenbibliothek ein.



3.1.1   Option -?

Es wird eine kleine Hilfeseite ausgegeben.


3.1.2   Option -g & Dateiname

Existiert eine Datendatei mit dem angegebenen Dateinamen, dann wird anstatt der Bibliothek die Spielsituation aus der dieser Datei geladen. Falls die Option -g anstatt des Dateinamens verwendet wird, dann wird die Datei 'nnnn-###.18D' verwendet, wobei '###' die größte dreistellige Zahl innerhalb eines solchen Dateinamens darstellt. Das Laden einer Spielsituation kann auch aus dem Programm heraus erfolgen.

Anmerkung: Es wird die Suchliste '18dat;18xx;;~~~' verwendet. (siehe '18FILES.DOC')


3.1.3   Option -l$ (Bibliothek)

Die Bibliothek enthält die Definitionen zu allen Varianten. Für den Neubeginn eines Spiels muß sie vorhanden sein. Sie wird durch '18CONFIG.EXE' erzeugt. Durch die Option '-l' kann ein anderer Dateiname als '18XX.18L' verwendet werden. Während der Ausführung des Programms können auch andere Bibliotheken geladen werden.

Anmerkung: Es wird die Suchliste '18lib;18xx;;~~~' verwendet. (siehe '18FILES.DOC')


3.1.4   Option -n$ (Namensdatei)

Die Namensdatei enthält eine Liste der zuletzt verwendeten Spielernamen. Hierdurch müssen die Namen nicht immer wieder eingegeben werden. Während der Ausführung des Programms können auch andere Namensdateien angegeben und geladen werden. Standardmäßig wird die Datei '18XX.18N' verwendet.

Anmerkung: Es wird die Suchliste '18nam;18xx;;~~~' verwendet. (siehe '18FILES.DOC')


3.1.5   Option -s$ (Zeichenkettendatei)

Die Zeichenkettendatei enthält für alle Textausgaben die notwendigen Zeichenketten. Die folgenden Dateien werden nacheinander durchsucht, bis eine gültige Datei gefunden wurde:
  1. Die Datei, die durch die Option -s angegeben wird.
  2. Die Datei '18XX.18S'.
  3. Die Datei, die durch die Umgebungsvariable '18LANGUAGE' spezifiziert ist. Die Dateiendung sollte nicht mit angegeben werden. Die Definition könnte z.B. lauten: 'SET 18LANGUAGE=english'.
  4. Die Datei 'GERMAN.18S'.
  5. Die Datei 'ENGLISH.18S'.

Durch verschiedene Zeichenkettendateien können Textausgaben an verschiedenen Sprachen angepaßt werden.

Im Lieferumfang enthalten sind die Dateien 'GERMAN.18S' und 'ENGLISH.18S'. Das Programm verwendet gemäß obigen Verfahren automatisch die Datei 'GERMAN.18S'. Damit die englische Datei automatisch verwendet wird, muß entweder die deutsche Datei gelöscht oder die englische Datei in '18XX.18S' umbenannt oder die Umgebungsvariable '18LANGUAGE' definiert werden. Falls die Datei 'START.BAT' zum Starten von '18XX.EXE' verwendet wird, dann kann als weitere Alternative dort die Option '-sENGLISH' eingetragen werden.

Anmerkung: Es wird die Suchliste '18str;18xx;;~~~' verwendet. (siehe '18FILES.DOC')


3.1.6   Option -p$ (Parameterdatei)

Die Parameterdatei enthält Einstellungen für die folgenden Bereiche:

Die Datei kann mittels Editor verändert werden. Sie wird bei Programmstart gelesen und ausgewertet und bei Programmende automatisch neu erzeugt. Bei fehlender Datei oder fehlenden Werten werden die Standardeinstellungen verwendet. Die Kommentare innerhalb dieser Datei sind immer in deutscher Sprache. Farbeinstellungen können nur durch die Veränderung dieser Parameterdatei vorgenommen werden. Durch die Option '-p' kann ein anderer Dateiname als '18XX.18P' verwendet werden. Anmerkung: Es wird die Suchliste '18par;18xx;;~~~' verwendet. (siehe '18FILES.DOC')


3.1.7   Option -c# (Color)

Beim Auswerten der Parameterdatei werden Farbdefinitionen ignoriert und die Standardfarbwerte verwendet. Der Parameter '#' gibt dabei eine Auswahl an, wobei Werte kleiner Null für Schwarz/Weiß-Monitore gedacht sind.

0:   Grundfarben := System, Farbdefinitionen := Standard

Die Anzeige erfolgt auf einem schwarzen Hintergrund. Es werden die vom System vorgegebenen Grundfarben verwendet.

+1:   Grundfarben := Standard, Farbdefinitionen := Standard

Die Anzeige erfolgt auf einem schwarzen Hintergrund. Die Grundfarben werden gemäß der Standarddefinition gesetzt. Diese Einstellung sollte identisch mit der Einstellung '-c0' sein, es sei denn, das System verwendet andere Grundfarben.

+2:   Eine Farbkonfiguration von Kai Poggenklas.

Die Grundfarben und die Farbpalette werden verändert, um moglichst viele Farben mit viel Kontrast auf einem grauen Hintergrund darzustellen.

-1:   Grundfarben := System, Farbdefinitionen := Schwarz/2*Grau/Weiß

Die Standardfarbpalette enthält Schwarz, Weiß und zwei Grauwerte. Für die Darstellung werden nur diese vier Farben verwendet. Damit können Schwarz/Weiß-Monitore verwendet werden.

-2:   Grundfarben & Farbdefinitionen := Schwarz/6*Grau/Weiß

Ähnlich wie '-1'. Durch die sechs Graustufen ist die Graustufendarstellung besser als bei '-1'.

sonst:   wie '0'


3.1.8   Option -v (Vga)

Sollte es beim Aufruf des Programmes Probleme mit der Bildschirmdarstellung geben, dann kann das Programm mit der Option '-v' aufgerufen werden. Hierdurch werden einige, nur für VGA und EGA Karten mögliche Einstellungen nicht getätigt. '-v' ist gleichbedeutend mit '-bmr08'. (siehe unten)


3.1.9   Optionen -b und -m (Block, Maus)

Das Programm besitzt eine eigene Mausverwaltung, die auf einem Microsoft kompatiblen Maustreiber aufbaut. Diese Mausverwaltung ist in der Lage, die Maus graphisch als Pfeil darzustellen. Damit kann die Maus präziser und schneller positioniert werden. Außerdem unterstützt sie alle Auflösungen.

Mittels '-b' wird die Maus als Block angezeigt. Mittels '-m' wird diese Verwaltung deaktiviert und nur der Standardmaustreiber verwendet. Gibt es nur Probleme bei dem Bewegen der Maus mit den graphischen Darstellungen (Pfeilen), dann sollte zuerst '-b' und bei weiteren Problemen '-m' verwendet werden.


3.1.10   Option -r (Resolution)

Bei manchen Rechnern gibt es Hardware-Probleme mit dem Umschalten in andere Bildschirmauflösungen. Durch die Option '-r' bleibt die ursprüngliche Bildschirmauflösung unverändert. Beim Aufruf des Programms sollte eine Bildschirmauflösung mit mindestens 80 Zeichen pro Zeile und mindestens 24 Zeilen eingestellt sein. Diese Option '-r' sollte bei VGA-Karten nicht benötigt werden. Durch das Tool VGAMODES können die möglichen Bildschirmauflösungen in eine Datei eingetragen werden, auf die '18XX.EXE' dann zurückgreift.


3.1.11   Option -8 (80)

Bei Bildschirmeinstellungen, die andere Auflösungen als 80 Zeichen pro Zeile verwenden, kann es zu Problemen z.B. mit der Maus kommen. Durch diese Option werden 80 Zeichen pro Zeile erzwungen. Diese Option ist daher in Verbindung mit '-m' sinvoll. Bei Verwendung von '-r' bleibt diese Option ohne Wirkung.


3.1.12   Option -0 (Null)

Normalerweise wird die Darstellung der '0' verändert: Der Querstrich wird entfernt. Hierdurch ist die Null besser von der Acht zu unterscheiden, sieht aber dem Buchstaben 'O' ähnlicher. Durch die Option '-0' kann dieses abgeschaltet werden.


page up top page
up top
next page top
next page bottom
down bottom

4.   Vorbereitungen zum Spielstart

Die Vorbereitung einer Partie wird in drei Schritten ausgeführt:
  1. Auswahl einer Spielvariante
  2. Eingabe von Spielernamen (und Auslosung)
  3. Auswahl eines Dateinamens



page up top page
up top
next page top
next page bottom
down bottom

4.1   Auswahl einer Spielvariante

In einem Menü werden alle möglichen Varianten angezeigt. Hieraus muß eine Variante für ein neues Spiel ausgewählt werden.

Es existieren die folgenden Eingabemöglichkeiten:




page up top page
up top
next page top
next page bottom
down bottom

4.2   Eingabe von Spielernamen