18xx/PC - 18XX.EXE
18xx/PC V2.22g - Dirk Clemens - 2004-05-07

  Seite 1    Seite 2 


page up top page
previous page top
previous page bottom
down bottom
 Homepage 
 Start 
 Neuigkeiten 
 Download 
 Hauptseiten 
 Überblick 
 18xx Spiele 
 kleine 1x8 
 18xx/PC 
 Geschichte 
 Links 
 Index 
 Programme 
 Überblick 
 18xx.exe 
 18config.exe 
 18export.exe 
 18string.exe 
 18check.exe 
 18list.exe 
 Varianten 
 18xx 
 1825 
 1826 
 1828 
 1829 
 1830 
 1835 
 1837 
 1839 
 1841 
 1842 
 1844 
 1847 
 1849 
 1851 
 1853 
 1856 
 1862 
 1869 
 1870 
 1895 
 1898 
 2038 

Inhaltsverzeichnis


page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.   Steuerung während des Spieles

Im folgenden wird die Steuerung während des Spielablaufes beschrieben. Für die folgenden Spiele existieren spezielle Informationen:



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.1   Allgemeines

5.1.1   Mausbedienung

In den Fenstern können viele Werte direkt angeklickt werden. In Abhängigkeit der verwendeten Maustaste wird der Wert erhöht, erniedrigt oder direkt gesetzt. Dabei gilt im allgemeinen:
linke Maustaste: Kauf, Geld ausgeben, Betrag vermindern
rechte Maustaste: Verkauf, Geld einmehmen, Betrag erhöhen
mittlere Maustaste: Eingabe eines Absolutwertes

Auch die Popupmenüs haben eine einheitliche Bedienung:

linke Maustaste: Auswahl eines Punktes
rechte Maustaste: Sonderfunktion oder Ende/Abbruch
mittlere Maustaste: Ende/Abbruch des Menüs

Das Drücken der mittleren Maustaste kann durch das gleichzeitige Drücken der beiden äußeren Maustasten simuliert werden. Die mittlere Maustaste wird auch während einer Mausaktion durch das Drücken einer Control-Taste (Steuerung) simuliert.

mittlere Maustaste   :==:   beide äußeren Maustasten

Bei der Eingabe über die Standardfenster klickt man immer den Parameter an, der verändert werden soll. Dieses gilt u.a. bei den Aktien, Privaten, Loks, Pöppeln, Einfahrergebnissen, Geld.



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.1.2   Popupmenüs und Meldungsfenster

Durch das gleichzeitige Drücken der mittleren und der rechten Maustaste (oder Rechts & Control) auf einem Meldungsfenster oder Popupmenü kann dieses temporär verschoben werden. Die Funktion wird durch das Loslassen einer der beiden Tasten wieder beendet.

Ein Meldungsfenster kann auch durch die vier Cursortasten über den Bildschirm verschoben werden. In Verbindung mit CTRL, SHIFT oder ALT wird das Fenster an den entsprechenden Bildschirmrand positioniert.

Während der Anzeige von Meldungsfenstern und Eingabenfenstern sind die Standardfenster nur von einer einfachen anstatt von einer doppelten Linie umgeben. Währenddessen können keine Eingaben über die Standardfenster vorgenommen werden. Durch ESC oder SPACE werden die speziellen Fenster wieder geschlossen.

Bei Meldungsfenstern und speziellen Eingabenfenstern gilt: Beide/Mittlere Maustaste(n) oder ESC oder SPACE: Abbruch. Diese gilt auch für die rechte Maustaste, falls sie keine andere Eigenschaft hat.

Während dieser Anzeige läßt sich das Meldungsfenser durch Anklicken eines Standardfensters wechselweise in den Vordergrund oder Hintergrund bringen oder durch die Cursortasten verschieben.



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.1.3   Titelzeile

Titelzeile:
  Linksaußen: Korrektur möglich/nicht möglich
  Rechtsaußen: Zeit läuft/steht.
  sonst: Aktivierung des Hauptmenüs



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.1.4   Korrekturmodus

Durch die Taste SHIFT-F1 oder durch das Anklicken Titelzeile am linken Rand wird die Korrekturmöglichkeit wechselweise ein- und ausgeschaltet. Bei eingeschalteter Korrektur erscheint links in der Titelzeile eine rote Markierung. Wird bei einer Mausaktion gleichzeitig eine ALT-Taste gedrückt, dann wird nur für diese Aktion die Korrekturmöglichkeit invertiert.

Falls Korrekturen erlaubt sind, dann lassen sich alle Geldbeträge und die Kurse verändern, Loks können freiwillig in den Pool gegeben werden, Aktien können unter den Spielern verschoben werden, ...

Ohne Korrekturen sind größtenteils nur Eingaben gemäß der Spielregeln, die in der Konfigurationsdatei festgelegt sind, möglich.

Bei Geldkorrekturen gibt es drei Möglichkeiten:

linke Maustaste: Betrag vermindern
rechte Maustaste: Betrag erhöhen
mittlere Maustaste: Betrag festlegen



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.1.5   Zahleneingabe

Zahleneingaben erfolgen mittels eines speziellen Fensters. Die Zahleneingabe kann vollständig mittels Maus geschehen. Das Aussehen des Fensters wird dem möglichen Wertebereich angepaßt. Die passende Zahl muß mit links oder rechts angeklickt werden. Durch das Drücken der mittleren Maustaste oder durch ESC verläßt man die Zahleneingabe.

Falls der Wertebereich zu groß ist um alle zugelassenen Zahlen darzustellen, werden die Zahlen im 10-er Abstand dargestellt und zusätzlich eine Zeile für die EINER angezeigt. Am linken Rand befinden sich dann zwei weitere Spalten für die möglichen Minimal- und Maximalwerte. Die folgenden Mauseingaben sind möglich:

Linke Maustaste auf EINER: EINER einstellen.
Rechte Maustaste auf EINER: Ende; Ergebnis := EINER
Linke Maustaste auf Normalzahl: Ende; Ergebnis := Zahl + EINER
Rechte Maustaste auf Normalzahl: Ende; Ergebnis := Zahl
Linke Maustaste auf Min/Maxzahl: Ende; Ergebnis := Min/Maxzahl
Rechte Maustaste auf Min/Maxzahl: Ende; Ergebnis := Min/Maxzahl

Mit anderen Worten: Durch die linke Maustaste läßt sich der EINER einstellen und eine kombinierte Zahl auswählen. Durch die rechte Maustaste wird nur die angeklickte Zahl verwendet. Bei Min/Maxzahlen wird der EINER immer ignoriert.

Durch das Drücken einer Ziffer gelangt man in die Zahleneingabe über Tastatur, wobei die Ziffer als erste Eingabe verwendet wird. Durch Eingabe von ',' kann die Ziffer vor dem Cursor gelöscht werden.

Diese Tastatureingabe wird automatisch aktiviert, wenn sehr große Zahlen (>=10000) eingegeben werden müssen.



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.1.6   Kurstabelle

Die Kurstabelle wird durch das Anklicken einse beliebigen Kurswertes in einem der Fenster mit links oder, falls Korrekturen erlaubt, mit rechts angezeigt.

Durch das Anklicken des Titels kann die Art der Darstellung der Kurstabelle, d.h. der Umbruch der Kurstabelle, verändert werden. Dieses hat aber nur bei übergroßen Kurstabellen (z.B. 1869) eine Auswirkung, da normale Kurstabellen als ganzes auf dem Bildschirm angezeigt werden können. Es gibt drei Arbeitsweisen:

Bei aktiviertem Korrekturmodus können Kurskorrekturen für alle Gesellschaften vorgenommen werden. Dazu muß nur der Gesellschaftsname angeklickt werden.

Der Ausgabepreis kann durch das Anklicken eines Kurswertes mit der mittleren Maustaste verändert werden.



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.1.7   Privatbahnen

Sollen Privatbahnen gehandelt werden, so muß das Privatbahn-Feld des Käufers mit links angeklickt werden.

Zum Schließen oder Tauschen muß die Privatbahn mit rechts angeklickt werden. Gibt es mehrere Möglichkeiten, so erscheint nach dem Anklicken ein Menü, aud dem die gewollte Aktion ausgewählt werden muß.



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.1.8   Übersicht über Aktienverteilung

Durch das Anklicken eines Gesellschaftsnamens erhält man Informationen über die Gesellschaft, u.a. die genaue Aktienverteilung. Dort kann man auch Fusionen durch das Anklicken der Textzeile aktivieren. Bei eingeschalteter Korrekturmöglichkeit können die Anzahl der Aktien frei verändert und neue Aktien erzeugt werden.

Durch Anklicken eines Spielernamens mit rechts oder eines Direktornamens wird die genaue Aktienverteilung für einen Spieler angezeigt.

Zwischen beiden Aktienübersichten kann Anklicken eines beliebigen Namens (Spieler oder Gesellschaft) innerhalb des Fensters frei gewechselt werden.



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.2   Hauptmenü

Sobald der Mauszeiger sich auf der Titelzeile, aber nicht rechts oder links außen, befindet, wird das Hauptmenü angezeigt. Durch F1 gelangt man ebendso in dieses Menü. Aus dem Menü heraus können verschiedenste Einstellungen mittels Maus oder Tastatur vorgenommen werden.

Mit der Maus muß nur der entsprechende Eintrag mit links angeklickt werden. Das Betätigen der rechten oder mittleren Maustaste bedeutet Abbruch.

Die Cursor-Tasten können auch für die Auswahl genutzt werden. Zu fast allen Menüeinträgen gibt es einen 'Hotkey', eine Taste, mit der der Eintrag direkt ausgewählt werden kann. Die meisten Funktionen können über Funktionstasten direkt ausgewählt werden. Diese Funktionstasten stehen jeweils am rechten Rand. '+' bedeutet dabei SHIFT/UMSCHALT, '~' bedeutet ALT und '^' bedeutet CONTROL/STEUERUNG.

Das Hauptmenü enthält sieben Untermenüs:

Untermenüs im Hauptmenü
 Untermenü   Beschreibung 
 Korrektur   Verschiedene Korrekturmöglichkeiten 
 Datei   Datei sichern, Textausgabe, Spiel-/Programmende 
 Fenster   Fensterdefinitionen 
 Ansicht   Fenster- Vorder-/Hintergrund 
 Aktionen   Aktionen in Abhängigkeit des Spielgeschehens 
 Einstellungen   Verschiedene Einstellungen 
 Tabellen   Verschiedene Tabellen 

Je nach Programmversion und Spielsituation sind einige Menüpunkte gesperrt bzw. nicht vorhanden.



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.2.1   Untermenü `Korrektur'

Das Menü `Korrektur' enthält die folgenden Einträge:




page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.2.2   Untermenü `Datei'

Das Menü `Datei' enthält die folgenden Einträge:




page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.2.3   Untermenü `Fenster'

Das Menü `Fenster' enthält die folgenden Einträge:




page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.2.4   Untermenü `Ansicht'

Das Menü `Ansicht' enthält die folgenden Einträge:




page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.2.5   Untermenü `Aktionen'

Das Menü `Aktionen' enthält die folgenden Einträge:




page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.2.6   Untermenü `Einstellungen'

Das Menü `Einstellungen' enthält die folgenden Einträge:




page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.2.7   Untermenü `Tabellen'

Das Menü `Tabellen' enthält die folgenden Einträge:




page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.3   Rücknahme von Eingaben

Durch das Drücken der '-' Taste oder nach dem Anklicken eines Fensterrahmens mit der rechten Maustaste befindet man sich im Rücknahme-Modus. Die aktuelle Spielsituation bleibt gespeichert bis eine neue Situation geladen wird.

Innerhalb des Rücknahme-Modus kann das ganze Spiel in einzelnen Schritten durchgearbeitet werden. Dabei gibt es vier Schrittweiten:

  1. Einzelschritt
  2. Bis zum nächsten Rundenanfang
  3. Bis zum nächsten Anfang einer Aktienrunde
  4. Bis zum nächsten Ende einer Aktienrunde
Die aktuelle Schrittweite wird in den eckigen Klammern angezeigt.

Mit diesen Schrittweiten kann man sich vorwärts und rückwärts durcharbeiten. Dazu gibt es die folgenden Tastatureingaben:

 '1', F1: Einzelschritt aktivieren
 '2', F2: Schrittweite Rundenanfang aktivieren
 '3', F3: Schrittweite Rundenanfang Aktienrunde aktivieren
 '4', F4: Schrittweite Rundenende Aktienrunde aktivieren

 Cursor-Links: Schrittweite verkleinern: 4 --> 3 --> 2 --> 1
 Cursor-Links: Schrittweite vergrößern:  1 --> 2 --> 3 --> 4

 '-' Cursor-Oben:  Einen Schritt zurück
 '+' Cursor-Unten: Einen Schritt vor

 Bild-Oben:  Eine Schritt mit der höheren Schrittweite zurück
 Bild-Unten: Eine Schritt mit der höheren Schrittweite vor

 Pos-1: An den Anfang des Spiels

 Ende, ESC, ',': Abbruch

 CTRL-RETURN,
 CTRL-ENTER:
       angezeigte Spielsituation übernehmen;
       die aktuelle Spielsituation geht dabei verloren.
       Aus Sicherheitsgründen muß die `STRG'/`CTRL'
       zusammen mit `RETURN'/`ENTER' gedrückt werden.
Es ist auch möglich, innerhalb der Kontrollzeile die Felder mit der Maus anzuklicken. Die linke Maustaste bedeutet vorwärts, die rechte rückwärts.

Während der Rücknahme können andere Fenstereinstellungen vorgenommen werden.



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.4   Fenstereinstellungen

Die Fensterdarstellungen können frei verändert werden. Dazu werden mit der Konfiguration mehrere Steuerzeichenketten für jedes Fenster definiert. Die Steuerzeichenketten enthalten Informationen über den Bildschirmaufbau. Weitere Einzelheiten befinden sich in der Konfigurationsdatei '18XX.CFG'. Diese Zeichenketten können während des Spiels ausgewählt, verändert oder ergänzt werden.

Die Tasten F5 bis F8 legen fest, welche Fenster sich im Vordergrund befinden. Diese ist z.B. nützlich, wenn man bei einer Eingabe den Spielstand überprüfen möchte.

 F5: X vor KB vor AG vor Meldungsfenster
 F6: KB vor AG vor X vor Meldungsfenster
 F7: AG vor KB vor X vor Meldungsfenster
 F8: Meldungsfenster vor Rest

     X:  Erweiterungsfenster zur Aktienmatrix
     KB: Fenster der Kleinbahnen (1835/Vorpreußen)
     AG: Fenster der Aktiengesellschaften
Zu Beginn jeder AR und jeder OR werden die Fenster automatisch angeordnet. Diese automatische Anordnung kann verändert werden.



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.5   Vergabe des Startpaketes

Der Verkauf des Startpaketes wird in bis zu fünf Phasen eingeteilt:

  1. Gebote auf die Sitzordnung abfragen
  2. Sitzordnung bestimmen
  3. Aktienauswahl (z.B. für 1853)
  4. Verteilung des Startpaketes
  5. Aktienauswahl (Phase 3 und 5 sind bis auf ihre Anordnung identisch)
Die Möglichkeiten sind über die Konfigurationsdatei definiert. Die möglichen Eingaben geschehen mittels Dialoge.



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.6   Aktienrunden

Anmerkung: In Zusammenhang mit Aktien sind mit 'Bank' unverkaufte Aktien im Gegensatz zu 'Pool'-Aktien gemeint.

Es gibt Gesellschaften, bei denen wird zwischen großen (20%, 30%, 40%) und kleinen (10%) Aktien unterschieden. Beispiele hierfür sind 1835 und 1869. Da müssen die Aktien auch getrennt verwaltet werden. In den meisten anderen Spielen gibt es nur eine Direktoraktie, die ein Vielfaches der Normalaktie ist. Hier muß die Direktoraktie nur besonders markiert werden.

Für beide Typen von Gesellschaften ist nun eine getrennte Darstellung und eine Summendarstellung möglich. Die paarweise Kombination ergibt also vier Möglichkeiten. Außerdem mußten 'Kauf von Bank', 'Kauf aus Pool', 'Verkauf' und 'Verstaatlichung' durch einfaches Anklicken mit der Maus realisiert werden. Hierzu gibt es zu jeder Kombination eine Tabelle:

------------------------------------------
	      Darstellung       Darstellung
		 Summe            getrennt
	       '1  0  #'         '2  +  1'

 Verwaltung     p  p  b           p  b  p      linke Maustaste
   Summe        v  v  v           v  v  v      rechte Maustaste
		s  s  s           s  s  s      beide/mittlere Maustaste

 Verwaltung     p  p  b          p2  b  p1     linke Maustaste
  getrennt      v  v  -          v2  -  v1     rechte Maustaste
		s  s  s           s  s  s      beide/mittlere Maustaste

------------------------------------------

'10#'  '10' sind die beiden Ziffern für die Aktienanzahl und
       '#' ist das Zeichen rechts neben der ANzahl.

'2+1'  '2' ist die Summe der großen Aktien,
       '+' ist das Trennzeichen und
       '1' ist die Summe der kleinen Aktien.

------------------------------------------

-:      Keine Funktion
b:      Kauf einer unverkauften Aktie von der Bank.
p,p1,p2: Kauf einer Aktie aus dem Pool (1=kleinen, 2=großen)
v,v1,v2: Verkauf einer Aktie (1=kleinen, 2=großen)
s:      Falls spieltechnisch möglich: Verstaatlichung -->Menü
	       sonst wie b: Kauf einer Aktie von der Bank
	       (Privater Handel :==: Verstaatlichung)

Nötigenfalls wird bei 'b', 'p', 'v' und 's' ein Menü zur
weiteren Auswahl eingeblendet.

------------------------------------------
In der Aktienmatrix wird immer das Feld des Käufers/Verkäufers angeklickt. Hierdurch wird der ausgewählte Spieler zum aktuellen Spieler, falls die Aktienrunde nicht zuvor beendet ist oder ein anderer Spieler zuvor zwangsweise handeln muß. Der aktuelle Spieler kann auch durch das Anklicken des Spielernamens mit links oder rechts ausgewählt werden. Falls Korrekturen erlaubt, dann kann der PrioDeal und damit der aktuelle Spieler durch Anklicken frei versetzt werden.

Durch Anklicken eines Spielernamens mit beiden Maustasten kann dieser Name geändert werden. Wird die Überschrift der Spielernamen mit beiden Tasten angeklickt, dann kann der Name für , der normalerweise '-' lautet, verändert werden. Dieser Name wird z.B. bei der Direktorenanzeige verwendet.

In der Datei 'GAMES' befinden sich Anmerkungen und Hinweise zu den einzelnen Spielvarianten.



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.7   Operationsrunden

Durch CTRL-F4 ist es möglich, ein Tonsignal beim Start jeder Gesellschaft zu aktivieren. CTRL-F4 schaltet reihum in die Zustände AUS, TON, SIGNAL. Bei TON erklingt ein einzelner Ton zu Beginn einer Aktion einer Gesellschaft. Bei SIGNAL ertönt eine kleine Melodie. Diese Melodie ist direktorenabhängig.

Im allgemeinen werden immer die Daten der aktuellen Gesellschaft verändert, auch wenn man ein Datenfeld einer andere Gesellschaft anklickt. Dieses gilt nicht für den Lokhandel oder bei aktivierten Korrekturen.

Der PrioDeal kann, falls erlaubt (z.B. 1853), während der ganzen OR durch Anklicken beim Käufer frei gehandelt werden.

Der Lokkauf geschieht durch das Anklicken der zu kaufenden Lok. Beim Lokkauf von der Bank darf die ganze Zeile vor dem Poolbereich angeklickt werden. Durch Anklicken mit rechts wird versucht, diese Lok zu tauschen. Falls Korrekturen erlaubt sind, dann können Loks durch Anklicken mit der mittleren Maustaste in den Pool gelegt werden bzw. kostenlos von der Bank oder aus dem Pool gekauft werden. Falls es die Konfiguration erlaubt, sind Lokrückgaben auch ohne Korrekturmodus möglich.

Beim Handeln mit Privatgesellschaften wird immer der Käufer angeklickt.

Das Verändern von Einfahrergebnissen ist durch die Cursortasten oder durch die direkte Eingabe einer Zahl möglich. INSERT aktiviert die Auszahlung, DELETE das Sparen. Das Verändern der Sondereinnahmen (Post, Hafen,...) ist durch Bild-oben/unten möglich. Einfahrergebnisse und Sondereinnahmen können durch Anklicken der Titelzeile an der entsprechenden Position in Einzelschritten verändert werden. Einfahrergebnis und Bonus können nach Anklicken des Wertes mit der Maus eingegeben werden. Wird das Einfahrergebnis jedoch mit rechts angeklickt, dann wird der Zustand Sparen/Auszahlen gewechselt.

Weiter unten sind alle möglichen Tastatureingaben kurz erläutert.

Sind die Korrekturmöglichkeiten eingeschaltet, dann kann durch das Anklicken des Einfahrergebnisses oder des Bonuses einer beliebigen Aktiengesellschaft mit der mittleren Maustaste einmalig ein Betrag an die Aktionäre ausgezahlt werden. Beim Anklicken des Einfahrergebnis wird dieses wie ein Einfahrergebnis ausgeschüttet, beim Anklicken des Bonus gemäß Auszahlungmodus für Boni. Poolaktien werden ggf. auch berücksichtigt.

Sind die Korrekturmöglichkeiten eingeschaltet, dann kann durch das Anklicken der Pöppel die Anzahl der bereits gelegten Pöppel frei festgelegt werden.

In der Datei 'GAMES' befinden sich Anmerkungen und Hinweise zu den einzelnen Spielvarianten.



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.8   Spielfeld- und Plättchenverwaltung

Ab der Programmversion V0.10a steht die Spielfeld- und Plättchenverwaltung zur Verfügung. Sie ist erst für einige wenige Spielvarianten definiert und ausgetestet. Genaue Information hierzu befinden sich in der Datei 'GAMES'.

Die Definitionen zur Spielfeld- und Plättchenverwaltung sind nur in der Bibliothek 'PBM.18L' abgelegt. Soll die Verwaltung verwendet werden, so muß das Spiel aus dieser Bibliothek heraus gestartet werden.

Durch Anklicken der Felder 'Plättchen', 'Pöppel' oder 'Feld (Bautrupp)' gibt man Menügesteuert die entsrechenden Daten ein. Dabei werden gelegte Pöppel und Plättchen vermerkt und bei weiteren Eingaben berücksichtigt.

Das ausgewälte Plättchen/Feld wird im entsprechenden Feld als Text darge- stellt. Kosten werden in Klammern hinzugefügt. Durch Anklicken des Feldes mit der mittleren Maustaste kann dieser Text verändert oder ergänzt werden.

Durch 'F11' können einzelne Felder wieder zurückgesetzt werden. Durch 'Shift-F11' kann die Anzahl der gelegten Pöppel verändert werden. (Siehe auch Menü Korrektur)



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.9   Textausgabe auf Datei (Hardcopy)

Durch ALT-F2 wird eine Art Hardcopy in eine Datei geschrieben, die den gleichen Namen wie die Spieledatei hat, jedoch mit der Endung '.TXT'. Existiert diese Datei, so wird die Ausgabe am Ende der Datei angehängt.

Für diese Ausgabe wird der Bildschirm kurzfristig neu konfiguriert. Es werden die Steuerzeichenketten für die Protokolldarstellung verwendet. Diese können über das Menü 'Anzeige|Protokoll' eingestellt werden. Die 'Hardcopy' wird in einer Länge bis zu 400 Zeichen erstellt, auch wenn der Bildschirm dieses nicht darstellt. Die Fenster werden ohne Überlappungen dargestellt.

Durch diese Implementation können Spielsituationen in einer Textdatei durch einfachen Tastendruck festgehalten werden.

Wurde in der Konfigurationsdatei eine Postscriptdatei (@ALG|PS) definiert und enthält die Datendatei Spielfeldinformationen, dann wird das eine Postscriptdatei mit der Endung '*.PS' erzeugt, die direkt ausgedruckt werden kann und die das gesamte Spielfeld darstellt. genaueres ist in der Datei PS18XX.DOC beschrieben.



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

5.10   Funktionstasten

Hinter den Funktionstasten F1 - F12 verbergen sich verschiedene Funktionen. Darüber hinaus haben weitere Tasten ebenfalls besondere Bedeutungen. Alle Tastenfunktionen werden hier kurz erläutert. Dabei bedeutet '+' SHIFT (UMSCHALTTASTE), '~' ALT (ALTERNATE) und '^' CTRL (CONTROL, STRG oder STEUERUNG). Die Kombination von SHIFT und ALT ist gleichwertig mit CTRL.

Die meisten Funktionen sind auch über das Menü erreichbar.

  F1     Menü aktivieren
  +F1     Korrekturmöglichkeit ein/ausschalten
  ~F1     Spiel beenden --> Menü zur Spielauswahl (auch ~ESC und ~X)
  ^F1     Spiel beenden & Programm beenden (auch ^ESC, ^X und ~F4)
  F2     Spiel mit vorhandenen Dateinamen sichern
  +F2     Spiel mit sichern, zuvor Dateiname eingeben/verändern
  ~F2     Hardcopy, Textausgabe auf Datei mit Endung '.TXT'
  ^F2     TeX-Ausgabe auf Datei mit Endung '.TEX'. Noch nicht implementiert
  F3     Sortiermodus für Fenster der Aktiengesellschaften festlegen
  +F3     Zeitübersicht/Spieler
  ~F3     Einstellungen zur automatischen Sicherung
  ^F3     Lokeinstellungen
  +F4     Mausdarstellung zyklisch ändern: Block - Pfeil - inverser Pfeil
  ^F4     Tonsignal für Direktor während OR zyklisch ändern: aus - Tonsignal - kleine Melodie
  F5     Spielerfenster vor Gesellschaftsfenster vor weitere Fenster
  F6     Fenster der Kleinbahnen vor Fenster AG vor Fenster Spieler
  F7     Fenster der Aktiengesellschaften vollständig anzeigen
  F8     Meldungsfenster in den Vordergrund
  +F5     Spielerfenster wechselweise im Vordergrund/Hintergrung anzeigen
  +F6     Fenster/Kleinbahnen wechselweise im Vordergrund/Hintergrung anzeigen
  +F7     Fenster/AG wechselweise im Vordergrund/Hintergrung anzeigen
  +F8     Erweiterungfenster wechselweise im Vordergrund/Hintergrung anzeigen
  ~F5     nächste (zyklisch) Art der Darstellung für Spielerfenster
  ~F6     nächste (zyklisch) Art der Darstellung für Fenster/Kleinbahn
  ~F7     nächste (zyklisch) Art der Darstellung für Fenster/AG
  ~F8     nächste (zyklisch) Art der Darstellung für Erweiterungsfenster
  ^F5     vorherige (zyklisch) Art der Darstellung für Spielerfenster
  ^F6     vorherige (zyklisch) Art der Darstellung für Fenster/Kleinbahn
  ^F7     vorherige (zyklisch) Art der Darstellung für Fenster/AG
  ^F8     vorherige (zyklisch) Art der Darstellung für Erweiterungsfenster
  F9     Die zuletzt veränderte Steuerzeichenkette nochmals verändern
  +F9     Auswahl zur Art der Darstellung aller Fenster
  ~F9     Auswahl zur Art der Darstellung aller Fenster für das Protokoll
  ^F9     Wie werden die Fenster eingeblendet?
  F10     Referenzpunkt setzen
  +F10     Siegertabelle/Endstand anzeigen
  ^F10     Bildschirmauflösung
  F11     Aktienübersicht/Privater Aktienhandel/Aktienhandel der Gesellschaften
  +F11     Bei der Spielfeldverwaltung: Einzelne Felder zurücksetzen
  ~F11     Bei der Spielfeldverwaltung: Pöppelanzahl einzelner Felder einstellen
  F12     Gesellschaft starten
  +F12     Gesellschaft transformieren
  ~F12     Gesellschaft fusionieren
  ^F12     Zeitmessungen zum Bildschirmaufbau
  TAB     Zeit ein/ausschalten
  -     Rücknahmemodus aktivieren
  ^S     Shell; DOS-Kommandoebene aktivieren (nur bei 18XX.EXE)

Weitere Tastatureingaben, die nur während der OR möglich sind:

  a     Ausgabenfenster für Berg, Fluß, ... aktivieren
  e     Einnnahmenfenster für einmalige Sondereinnahmen aktivieren
  s ,     Eingabe Sondereinnahmen
  S /     Eingabe Ausschüttung/Sondereinnahmen (falls möglich)
  *     Ausschüttung/Sondereinnahmen := Maximum
  m     Marker (Pöppel) legen
  f     Freimarker legen (mit Rückfrage)
  p     Gesellschaft kauft Privatbahn
  l     Lok von der Bank kaufen (nicht aber aus dem Pool)
  d     Dividende auszahlen
  b     Bond aufnehmen
  B     Bond zurückgeben
  P     Texteingabe Plättchen
  M     Texteingabe Marker (Pöppel)
  F     Texteingabe Feldbezeichnung (Bautrupp)
  UP     Einfahrergebnis 5-fach verringern
  DOWN     Einfahrergebnis 5-fach erhöhen
  LEFT     Einfahrergebnis verringern
  RIGHT     Einfahrergebnis erhöhen
  INSERT     Einfahrergebnis auszahlen
  REMOVE     Einfahrergebnis einbehalten
  POS1     Auszahlung des Bonus verringern
  END     Auszahlung des Bonus erhöhen
  SCR-UP     Bonus verringern
  SCR-DN     Bonus erhöhen



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

6.   Bekannte Fehler


 '18XX.EXE' verwendet vielfältig die Möglichkeiten von VGA-Karten. Es werden
 andere Bildschirmauflösungen eingestellt und der Zeichensatz wird verändert,
 um die Null ohne Querstrich und den graphischen Mauszeiger darzustellen.
 Diese Eigenschaften können einzeln über die Optionen '-b -m -r -0 -8' (oder
 kurz '-bmr08') und deaktiviert werden. '-v' ist dabei ein Kürzel für alle
 fünf Optionen. Die genaue Bedeutung der Optionen ist in der Datei '18XX.DOC'
 beschrieben.

 Treten nun Probleme mit der Bildschirmdarstellung auf so sollte wie folgt
 vorgegangen werden:

    1.	Das Programm '18XX.EXE' mit der Option '-v' aufrufen. Alle speziellen
	VGA-Möglichkeiten werden deaktiviert. Spielvariante auswählen, ein
	paar Namen eingeben und das Spiel starten. Mit dieser Option sollte
	daß Programm auf allen Rechnern funktionieren. Ist dieses nicht der
	Fall, dann sollte eine Rücksprache mit dem Autor erfolgen.

    2.	Das Programm '18XX.EXE' mit der Option '-r' aufrufen. Die Bildschirm-
	auflösung bleibt unverändert. Sollte hiermit die Bildschirmdarstellung
	korrekt sein, dann bietet die eingesetzte Graphik-Karte andere Mög-
	lichkeiten zur Auswahl der Bildschirmauflösungen. Abhilfe könnte auch
	der Einsatz des mitgelieferten Tools 'VGAMODES' bieten. Bei VGA-Karten
	sollte das Programm auch ohne die Option '-r' funktionieren.

    3.	Das Programm '18XX.EXE' mit den Optionen '-b0' aufrufen. Hiermit
	werden die Veränderungen des VGA-Zeichensatzes unterbunden. Als
	Steigerung kann '-m80' verwendet werden. Sollte das Problem behoben
	sein, so sollten die Optionen '-b -m -0' einzeln verwendet werden.

    4.	Das Programm '18XX.EXE' mit den Optionen '-r' und mit verschiedenen
	Kombinationen der Optionen '-b -m -0' aufrufen.

    5.	Es muß die Option '-v' verwendet werden.

    6.	Eine weitere Möglichkeit besteht in der Verwendung der Option '-c0',
	durch die die Systemfarben unverändert bleiben. Diese kann auch mit
	den obigen Optionen kombiniert werden.

---------------------------------------------------------

 Der Verkauf der Direktorenaktie wird nicht bei allen konfigurierbaren Ein-
 stellungen richtig verwaltet. Ggf. müssen Korrekturen per Hand vorgenommen
 werden. Für die vorgegebenen Varianten wird der Verkauf richtig verarbeitet.

 Hierzu schaltet man die Korrekturmöglichkeit ein und klickt den Namen der
 betroffenen Gesellschaft ein. In dem nun erscheinenden Fenster können
 Aktienkorrekturen nach belieben vorgenommen werden.

---------------------------------------------------------

 Die Zeitvorgaben für das Spielen mit Stoppuhr lassen sich im Moment nicht
 innerhalb des Spielablaufes verändern. Es sind nur Wechsel von einer Zeit-
 klasse in die andere und eine relative Veränderung der Zeitguthaben möglich.
 Die einzelnen Einstellungen der Zeitklassen müssen bei der Erstellung der
 Konfigurationsdatei vorgenommen werden. Eine genaue Beschreibung befindet
 sich in der Datei '18CONFIG.DOC'.



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom
down bottom

7.   Indexregister


Aufruf von 18XX.EXE
Vorbereitungen zum Spielstart
Auswahl einer Spielvariante
Eingabe von Spielernamen
Auswahl eines Dateinamens
Popupmenüs und Meldungsfenster
Kurstabelle

Korrekturmodus
Zahleneingabe
Privatbahnen
Übersicht über Aktienverteilung
Hauptmenü
Operationsrunden
Spielfeld- und Plättchenverwaltung
Textausgabe auf Datei (Hardcopy)
Funktionstasten
Hardcopy
Aktienrunden
Vergabe des Startpaketes
Fenstereinstellungen
Rücknahme von Eingaben
Titelzeile
Mausbedienung
Optionen
Programmversionen
Übersicht



page up top page
up top
previous page top
previous page bottom

  Seite 1    Seite 2 

Diese Seite wurde mit MakeDoc V3.22a erzeugt.

18xx/PC V2.22g - © Dirk Clemens - 2004-05-07
dc@18xx.de