Illustration

Das Promotionskolleg wird von den Lehrenden des Historischen Instituts der FernUniversität Hagen getragen:

Im Mittelpunkt steht der Begriff der „Verfassungskultur“, verstanden als System der kulturellen Prägung politischer Gemeinwesen auf den Ebenen ihrer Institutionen sowie politischen und kulturellen Öffentlichkeiten. Hierzu sind folgende Schwerpunkte vorgesehen:

  1. Auf dem Weg in die Verfasstheit: Personale Netze politischer Kommunikation in Alteuropa.
  2. Kulturelle Deutungsmuster und Handlungsformen moderner Verfassungsstaatlichkeit.

Das Promotionskolleg versteht sich als hochschuldidaktisches Pilotprojekt zur Graduiertenausbildung im Fernstudium. Währen ansonsten Promotionskollegs durch die Residenzpflicht der Promovierenden am Ort der durchführenden Universität gekennzeichnet sind, um die Kommunikation und Kohärenz innerhalb des Kollegs zu gewährleisten, werden hier nun weite Teile der Präsenzbetreuung und des direkten wissenschaftlichen Dialogs durch netzgestützte Kommunikations- und Lehrszenarien ersetzt.

nach oben