1.6

Von Weiterbildung profitieren nicht nur Ihre Mitarbeiter

Nach einschlägigen Untersuchungen sind nur knapp 50% der deutschen Arbeitnehmer der Meinung, dass ihr Unternehmen sie beim individuellen Fortkommen hinreichend unterstützt. Dies wird angesichts der kommenden Knappheit an qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf dem Arbeitsmarkt für viele Unternehmen ein Problem. Fördern Sie daher das Talent Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, indem Sie ihnen eine qualifizierte Weiterbildung ermöglichen, und steigern Sie auf diese Weise die Attraktivität Ihres Unternehmens.

Auf betriebswirtschaftliche Kernkompetenzen kommt es an

Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Programmen beinhalten die Weiterbildungsangebote des IWW sämtliche Kernelemente der allgemeinen BWL. Die Studierenden werden so angehalten, über den eigenen fachlichen Horizont hinauszublicken, was insbesondere für angehende Führungskräfte von elementarer Bedeutung ist. 

Sehr viele Weiterbildungsanbieter beschränken sich darauf, sehr spezialisierte Programme anzubieten. Allerdings ist es wenig hilfreich, etwa nur Modethemen wie "Führung", "Innovation" oder "Change" zu lehren, wenn den Studierenden Kenntnisse aus ganz elementaren Bereichen wie etwa dem Rechnungswesen oder dem Marketing fehlen. Schon Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter mit leitenden Aufgaben und erst recht Führungskräfte müssen in der Lage sein, sich in unterschiedliche Bereiche einzufinden und Verknüpfungen herzustellen, um optimal und effizient zu arbeiten. Dafür ist ein breites Wissen erforderlich. 

Das Studienangebot des IWW wird diesen Anforderungen in besonderer Weise gerecht, da es eine stringente Praxisorientierung aufweist, jedoch nicht vermeintliche Patentrezepte aneinanderreiht, sondern die konzeptionellen Grundlagen der unterschiedlichen betriebswirtschaftlichen Problemfelder vermittelt.

Studieren neben dem Beruf

Sämtliche Weiterbildungsangebote des IWW sind als Fernstudienprogramme konzipiert. Die Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen im Grundlagenteil, die ausschließlich an Wochenenden stattfinden, ist freiwillig. Somit können Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dem Studium zeitlich flexibel neben der beruflichen Tätigkeit nachgehen, ohne am Arbeitsplatz zu fehlen. Ein solches Studium stellt selbstverständlich erhöhte Anforderungen an Selbständigkeit, Zielstrebigkeit und Durchhaltevermögen. Der erfolgreiche Abschluss des IWW-Studiums belegt deshalb über den rein fachlichen Ausweis hinaus zusätzlich die entsprechenden extrafachlichen Qualifikationen.

Weiterbildung auf universitärem Niveau

Alle Angebote des IWW werden ausschließlich von Universitätsprofessoren durchgeführt, die langjährige Erfahrung in der Organisation von Fernstudienprogrammen besitzen. Die Studienbriefe sind sehr gut verständlich formuliert und nach den didaktischen Standards der FernUniversität in Hagen konzipiert. Ein breites, weitgehend netzgestütztes Betreuungsangebot sorgt dafür, dass die Studierenden weder in fachlichen noch in organisatorischen Fragen allein gelassen werden. 

Die Absolventen der IWW-Studienangebote erhalten ein detailliertes Zeugnis und ein Zertifikat. Hierfür müssen bestimmte Studien- und Klausurleistungen erbracht werden. Das IWW folgt dabei ganz bewusst nicht der in Teilen der Weiterbildung um sich greifenden Unsitte, Prüfungen in Form nicht kontrollierter "Heimklausuren" abzunehmen oder gar völlig auf Abschlussprüfungen zu verzichten. Die Klausuren des IWW werden unter Prüfungsbedingungen abgehalten, die an Universitäten üblich sind. Dabei haben unsere Studierenden die Möglichkeit, ihre Klausuren -je nach den belegten Fächern- in Berlin, Hagen, Hamburg, Köln, Mannheim, München und Stuttgart zu schreiben.

Interesse an näheren Informationen?

Sie können sich hier über die verschiedenen Weiterbildungsangebote des IWW informieren oder unsere schriftlichen Informationsunterlagen anfordern.  Für ein persönliches Gespräch steht Ihnen auch gerne unsere Prokuristin, Frau Heike Finkhaus, zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie mit unserer Geschäftsstelle (02331/981 089 0) einen Gesprächstermin.