3.2

Hinweise zur Wahl der Vertiefungsmodule

Im Vertiefungsstudium sind im Rahmen des Intensivkurses drei Vertiefungsmodule und im Rahmen der Fachstudiengänge und der Aufbaustudiengänge jeweils sechs Vertiefungsmodule zu wählen, die nach den Vorgaben der jeweiligen Prüfungsordnungen aus der unten folgender Liste zu entnehmen sind. Die Bezeichnungen der einzelnen Module sind jeweils mit Kurzportraits verknüpft, die Ihnen bei der Auswahl Ihrer Vertiefungsmodule helfen sollen. Sie finden dort für jedes Modul Angaben zu den jeweiligen Inhalten, einen Überblick über die Gliederung und die Lehrziele sowie einige ausgewählte Textseiten als Leseprobe.

Für die Auswahl der Module sollten in erster Linie Ihre persönlichen und berufsbedingten Interessen ausschlaggebend sein. Der Intensivkurs und der Studiengang "Betriebswirt/in (IWW)" sind dabei generalistisch ausgelegt, d. h. dass Sie mit den von Ihnen gewählten Vertiefungsmodulen ganz bewusst unterschiedlich betriebswirtschaftliche Themenbereiche abdecken können. Bei dem Intensivkurs bieten sich Ihnen dabei mehrere Dutzend verschiedene Kombinationsmöglichkeiten, bei dem Studiengang "Betriebswirt/in (IWW)" sogar mehr als 1.500.

Die Spezialstudiengänge und die damit korrespondierenden Aufbaustudiengänge zielen demgegenüber auf eine fachliche Spezialisierung ab, die in erster Linie durch die jeweiligen Pflichtfächer bestimmt wird. Durch die zusätzliche Auswahl unterschiedlicher Wahlpflichtmodule können Sie aber dennoch ein Ihren persönlichen Bedürfnissen und Interessen entsprechendes individuelles Studienprofil realisieren. Dabei haben Sie jeweils die Wahl zwischen mehr als 100 Varianten.

Schließlich sollten Sie bei der Auswahl der Vertiefungsmodule neben den fachlichen Aspekten auch die terminlichen Vorgaben für die Abgabetermine der Einsendearbeiten sowie die Klausurtermine mit Ihrem persönlichen Kalender abgleichen.

Vertiefungsmodule