Illustration
Rubriken

Modul W2: Soziologie 1: Klassische Perspektiven auf die moderne Gesellschaft (WS 2009/10)

Ziele

Dieses Modul wendet sich den klassischen Theorien der Soziologie zu (Durkheim, Simmel, M. Weber, Elias). Die Theorien stehen am Beginn der Institutionalisierung der Soziologie als Einzeldisziplin bzw. an ihrer Konsolidierungsphase und bieten deshalb einen Blick auf das wissenschaftliche Fundament. Anhand dieser Kerntheorien wird das Verhältnis von Kultur und Gesellschaft erörtert und nach einem angemessenen Verständnis der modernen Gesellschaft von sich selbst gefragt.
Themen sind der Umgang mit anderen (Höflichkeit, Tischsitten) und mit dem eigenen Körper als Momente der Zivilisationsentwicklung (Elias), die verschlungene Beziehung zwischen einer religiös inspirierten alltäglichen Lebensführung und der Entstehung des Kapitalismus (M. Weber) sowie die Frage, was der Gegenstand und die Methode der Soziologie sein sollen (Durkheim, Simmel).

Modulbetreuung

Person

Soziologie - Arbeitsbereich Stadt- und Regionalsoziologie
Apl. Prof. Dr. Dr. h.c. Lothar Bertels
Tel.: 02331/987-2132
email: lothar.bertels

Kurse

03628 Emile Durkheim
2 SWS
03629 Georg Simmel
2 SWS
03611 Die protestantische Ethik und die Entwicklung des modernen Kapitalismus
2 SWS
03612 Norbert Elias
2 SWS

Prüfung

Mündliche Prüfung
Zur Prüfungsanmeldung

Wintersemester 2009/10 Termin Anmeldeschluss
mündliche Prüfung   15.12.2009
  • Aktuelles zum Modul:
    • Zur Zeit keine Meldungen.
  • Kommunikation:
    • moodle Lernumgebung
      Die Lernumgebung wird zu Beginn des Semesters geöffnet.
  • Umfang des Moduls:
    • 450 Arbeitsstunden, davon 240 Std. Kurse (= 8 SWS)
    • 15 ECTS-Punkte
FernUni-Logo FernUniversitšt in Hagen - Fakultšt KSW - Studienportal BA Kulturwissenschaften