Illustration
Rubriken

Modul P5: Sozialphilosophie (WS 2011/12)

Ziele

Das Modul macht anhand exemplarischer Themen mit den Bedingungen von Kultur aus sozialphilosophischer Perspektive vertraut. Im einzelnen werden systematische Probleme – wie das intersubjektiver Beziehungen, der Rechtfertigung der Geltung von Recht, der Bestimmung des Sozialen, der anthropologischen Konzeption des Menschseins – am Leitfaden historischer Positionen und Traditionen erarbeitet. Zunächst werden Zielsetzung und Methode sozialphilosophischer Theorien anhand von Grundbegriffen erarbeitet. Die Konkretisierung dieser Methoden in ´praktischen´ Fragen bildet einen weiteren Schwerpunkt des Moduls. Das Verhältnis anthropologischer Festlegungen zu politischen Zielsetzungen wird am Beispiel divergierender Konzeptionen von Menschenwürde und Begriffen des „Lebens“ veranschaulicht.

Modulbetreuung

LG Philosophie III
Prof. Dr. Thomas Bedorf
Tel.: 02331/987-2791
email: thomas.bedorf

Kurse

03391 Philosophische Begriffsgeschichte und der Begriff der Sozialphilosophie
1 SWS
03377 Andere. Ein Grundbegriff der Sozialphilosophie
2 SWS
03568 Marxismus und Philosophie
2 SWS
03334 Das Glück des Menschen und die Verantwortung für die Natur
1 SWS
33372 Einführung in die Lebensphilosophie
2 SWS

Prüfung

Klausur, Hausarbeit, mündliche Prüfung
Zur Prüfungsanmeldung

Wintersemester 2011/12 Prüfungs-Nr. Termin Anmeldeschluss
Klausur 103353 Montag, 12.03.2012, 14-18 Uhr 15.12.2011
Hausarbeit 103352 während des Semesters 15.12.2011
mündliche Prüfung 103354 während des Semesters 15.12.2011

Aktuelles

In der Klausur am 12. März 2012 werden Ihnen drei Themen gestellt, von denen Sie eines bearbeiten müssen. Die Themenstellungen beziehen sich auf drei der zum Modul gehörenden Kurse.
Dies sind:
        • 03377 Andere
        • 03334 Das Glück des Menschen und die Verantwortung für die Natur
        • 33372 Einführung in die Lebensphilosophie

  • Aktuelles zum Modul:
    • Anfang April werden - wie nach Ablauf eines jeden Semesters - Module des Studiengangs BA Kulturwissenschaften aus dem Wintersemester 2011/12 evaluiert. Wenn Sie eine Einladung per E-Mail der zentralen Evaluationsstelle der FernUniversität (evaluation) zur Teilnahme an der Modulevaluation erhalten, nehmen Sie sich bitte etwas Zeit und füllen den Fragebogen aus. Die Befragung erfolgt anonym nach den Grundsätzen des Datenschutzes. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig. Ihre Hinweise sind uns sehr wichtig und fließen in die Verbesserung und Weiterentwicklung unseres Lehr- und Betreuungsangebots ein.
      Gez. Meyzaud/Schäfer
  • Kommunikation:
    • moodle Lernumgebung
  • Wichtige Links
    • Wichtige Informationen zum Studium (zu den unterschiedlichen Prüfungstypen, zu den Verfahren bei Prüfungen, zu den Richtlinien wissenschaftlichen Arbeitens usw.) finden Sie unter "Studieninfos" auf der Seite des Instituts für Philosophie
  • Umfang des Moduls:
    • 450 Arbeitsstunden, davon 240 Std. Kurse (= 8 SWS)
    • 15 ECTS-Punkte
FernUni-Logo FernUniversitšt in Hagen - Fakultšt KSW - Studienportal BA Kulturwissenschaften