Illustration
Rubriken

Modul 1: Lehren und Lernen in der Wissensgesellschaft (WS 2011/12)

Ziele

Der/Die Studierende wird eingeführt in die Grundbegriffe der Bildungswissenschaft. Er/Sie erhält einen einführenden Überblick über die Grundfragestellungen von eEducation aus verschiedenen Blickrichtungen. Dies hat vorbereitenden Charakter im Hinblick auf die weitere Modulbelegung im kommenden Studienverlauf.

In einem Weblog reflektiert der/die Studierende den Lehrstoff. Er/Sie erhält so Handlungskompetenz unter anderem im Rahmen der Nutzung des Internet als Informations- und Kommunikationsmittel. Dabei wird durch die Auseinandersetzung mit dem eigenen Lernweg die Sensibilität für den eigenen Lernprozess angeregt.

Kompetenz

Der/Die Bildungswissenschaftler/-in kann die Grundfragestellungen, der heutigen Wissensgesellschaft aus bildungswissenschaftlicher Perspektive verstehen, erklären und danach handeln.

Inhalte

Lehren und Lernen mit neuen Medien

  • Lernparadigmen
  • Mediengestützte Unterrichtsformen
  • Grundbegriffe von Hard- und Software
  • Probleme der Lernerfolgskontrolle
  • Evaluations- und Assessment-Strategien entwickeln
  • Klärung und Verwendung einschlägiger Grundbegriffe

Grundlagen der Internetkommunikation

  • E-Mailing
  • Browsing und Suchstrategien
  • Nutzen von News-Foren und Mailinglisten
  • Synchrone Kommunikation via Internet
  • Groupware und Community-building
  • Vodcasting und Podcasting

Lernen mit Weblogs

  • Einrichten und Führen eines Weblogs

Die Kursmaterialien werden im Selbststudium erarbeitet und in der virtuellen Lernumgebung anhand eines Blogs präsentiert, reflektiert und diskutiert. Betreuung erfolgt semesterbegeleitend in der virtuellen Lernumgebung. Ebenso werden Präsenz- und Onlineseminare angeboten.

Die Lernaufgaben werden rechtzeitig in moodle zur Verfügung gestellt.

Modulbetreuung

Person

LG Mediendidaktik
Tel.: +49 (0)2331 987 2812
Prof. Dr. Theo Bastiaens
email: mediendidaktik

 

Person

LG Mediendidaktik
Tel.: +49 (0)2331 987 4162
Claudia Schrader
email: claudia.schrader

 

LG Mediendidaktik
Tel.: +49 (0)2331 987 4148
Dr. Markus Deimann
email: markus.deimann

 

Kurse

33080 Lehren und Lernen in der Wissensgesellschaft
2 SWS
33081 Medienkommunikation und Medienkompetenz
2 SWS
33082 Instructional Design
2 SWS
33091 E-Portfolio - Konzept, Methode und Werkzeug für kompetenzbasiertes Lehren und Lernen
2 SWS

Prüfungsleistung

Die erfolgreiche Bearbeitung (Note mind. 4,0) des Moduls setzt sich aus der Bearbeitung drei konkreter, ganzheitlicher Lernaufgaben zusammen, in die das Modul unterteilt ist. Aufgabe 1 und 2 bereiten Sie auf die Aufgabe 3 vor. Aufgabe 1 und 2 werden als formative Prüfung gesehen, aber müssen absolviert werden. Aufgabe 3 ist eine summative Prüfung und umfasst die Inhalte von Aufgabe 1 und Aufgabe 2. Aufgabe 3 wird als Hausarbeit geprüft.

Aufgabe 1 – Evaluierung von Bildungsweblogs: Sehen Sie sich eine vorgegebene Liste mit Blogs an. Beschreiben und diskutieren Sie die Unterschiede auf Grundlage des Studienbriefes 33080 und 33082. (5 Leistungspunkte)

Aufgabe 2 - Erstellung und Umsetzung eines Weblogkonzeptes: Erstellen Sie ein eigenes Konzept für einen Weblog mit bildungswissenschaftlicher Thematik und setzen Sie diesen um. (5 Leistungspunkte)
Hinweis: Hierfür wird Ihnen die Möglichkeit geboten, das über den Fernuniversitätsserver angebotene WordPress MU zu nutzen.
Der Zugang zur Weblogsoftware ist passwortgeschützt. Darüber hinaus kann der Weblog pseudonomysiert geführt werden.

Aufgabe 3 - Bilanzierende Hausarbeit in Form eines Reflexionsberichtes: Beschreiben Sie in einem Bericht Ihre Erfahrungen mit ihrem eigenen Weblog und fundieren Sie die Möglichkeiten von Blogs aus der bildungswissenschaftlichen Perspektive. Die Reflektion soll auf die theoretischen Inhalte der Studienbriefe basieren. (5 Leistungspunkte)

Hinweise zur Hausarbeit

Zur Prüfungsanmeldung

Wintersemester 2011/12 Prüfungs-Nr. Termin Anmeldeschluss
Hausarbeit 105012 während des Semesters 15.12.2011

Lehr- und Betreuungsformen im Internet

Die drei Lernaufgaben werden im Laufe des Semesters über Moodle zur Verfügung gestellt. Die Nutzung von Moodle ist daher zur Erfüllung der Aufgaben verpflichtend.

Die Ausarbeitungen der gestellten Lernaufgaben werden von den Studierenden in einem E-Portfolio über Moodle selbstständig archiviert. Hierüber bekommen Sie von den Betreuern des Moduls eine individuelle Rückmeldung.

  • Kommunikation:
    • moodle Lernumgebung
      Die Lernumgebung wird zu Beginn des Semesters freigeschaltet.
  • Umfang des Moduls:
    • 450 Arbeitsstunden, davon 240 Std. Kurse (= 8 SWS)
    • 15 ECTS-Punkte

Zum Lesen der Dokumente benötigen Sie den Adobe Reader. Laden sie ihn kostenlos herunter, indem Sie auf das folgende Button klicken:

FernUni-Logo FernUniversität in Hagen - Fakultät KSW - Studienportal MA Bildung und Medien - eEducation