B.A. Bildungswissenschaft
Studienportal

19. Juli 2017

Neues Modul 1D ab dem Sommersemester 2018

Ab dem Sommersemester 2018 wird vom Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik das neue Modul 1D „Bildung, Medien und Kommunikation“ angeboten.

Das Modul vermittelt Grundlagen und Grundüberlegungen zum Begriff von Bildung. Dieser ist zunehmend durch die Prozesse der Digitalisierung geprägt. Deshalb stellt sich die Frage, was Bildung für uns in einer Gesellschaft bedeutet, die durch die Merkmale der Digitalisierung gekennzeichnet ist. Das Modul nähert sich dieser Fragestellung nicht nur über Klassiker von Bildungstheorien, sondern auch mit der Betrachtung des Wandels der Rolle des Menschen in der Welt und die damit verbundenen Bildungsziele.

Konsequenterweise werden dann auch Medienbildung, Medienkompetenz, Mediensozialisation und die digitale Kommunikationskultur, die gerade von Heranwachsenden genutzt wird, in den Blick genommen. Es soll möglich werden, den Bildungsbegriff unter den Bedingungen einer digitalisierten Welt weiter zu denken und bildungswissenschaftliche Anforderungen für die Zukunft auszumachen.

So vertiefen die Studierenden in diesem Modul:

  • Bildungstheorien von der Antike bis heute – Die wandelnde Rolle des Menschen in der Welt
  • die Reflexion der Auswirkungen technologischer Entwicklungen auf den Einzelnen und die Gesellschaft
  • Bildung als lebenslangen Prozess, der mit und über digitale Medien stattfindet
  • Grundfragen und Ansätze der Medienbildung, Mediensozialisation und Medienkompetenz
  • klassische Theorien zur menschlichen Entwicklung und Kommunikation
  • den Wandel von Kommunikationskulturen durch digitale Medien


<<< zurück