B.A. Kulturwissenschaften
mit Fachschwerpunkt Geschichte, Literaturwissenschaft, Philosophie
Studienportal

Aufbau des Studiengangs

Studienumfang

Die Studiendauer beträgt 6 Semester Regelstudienzeit im Vollzeitstudium, entsprechend 12 Semester im Teilzeitstudium. Der Studienumfang beträgt 5.400 Arbeitsstunden. Als Vollzeitstudierende(r) bearbeiten Sie zwei Module pro Semester, als Teilzeitstudierende(r) ein Modul pro Semester. Dies entspricht einem Arbeitsaufwand von ca. 38 Stunden (Vollzeit) bzw. 19 Stunden (Teilzeit) pro Woche.

Struktur des Studiengangs

Die Struktur des Studiengangs ändert sich für Studierende, die sich ab dem Sommersemester 2016 einschreiben, geringfügig. Achten Sie bitte daher darauf, die für Sie jeweils passenden Informationen auf dem Studienportal zu wählen.

Jeder der drei beteiligten Fachschwerpunkte bietet sechs Module an. Zusätzlich gibt es das Modul Kulturwissenschaftliche Grundlagen und einen Wahlbereich mit zwei Modulen. Aus diesem Angebot bearbeiten Sie im Laufe des Studiums insgesamt 11 Module.

Im B.A. Kulturwissenschaften müssen Sie das Modul Kulturwissenschaftliche Grundlagen studieren. Zudem wählen Sie ein Hauptfach als Fachschwerpunkt, in dem alle sechs Module des Faches belegt und erfolgreich bestanden werden müssen. Das Einführungsmodul muss immer zu Beginn belegt werden. In einem Nebenfach müssen Sie mindestens drei Module belegen und erfolgreich bestehen. Auch hier muss das Einführungsmodul zu Beginn belegt werden. Das verbleibende Modul kann im Nebenfach, im dritten Fach oder im Wahlbereich studiert werden.

Das Studium ist in eine Einführungs- und eine Vertiefungsphase unterteilt. In der Einführungsphase müssen vier Module studiert werden. Die Einführungsphase besteht aus dem Modul Kulturwissenschaftlichen Grundlagen (K-Modul), zwei Einführungsmodulen aus unterschiedlichen Fächern und einem weiteren Modul, das frei wählbar ist. Wenn Sie als Fachschwerpunkt (Hauptfach) Philosophie wählen möchten, sollen Sie in der Einführungsphase beide philosophischen Einführungsmodule (P1+P2) wählen. Dies entbindet nicht von der Regelung, dass in der Einführungsphase zwei Einführungsmodule aus unterschiedlichen Fächern studiert werden müssen.

In der Vertiefungsphase müssen die restlichen sieben Module studiert werden. Bitte beachten Sie, dass Sie Prüfungen in der Vertiefungsphase erst dann absolvieren können, wenn Sie das K-Modul sowie zwei Einführungsmodule unterschiedlicher Fächer in der Einführungsphase erfolgreich bestanden haben.

Ihren Fachschwerpunkt (Hauptfach) müssen Sie nicht schon in der Einführungsphase festlegen, aber es ist sinnvoll, sich in dieser Phase zu orientieren, um in der Vertiefungsphase zumindest die Entscheidung für Ihre beiden Fächer getroffen zu haben.

Bitte beachten Sie zudem, dass Sie eine bestimmte Anzahl an Prüfungsformen im B.A. Kulturwissenschaften absolvieren müssen.

Zum B.A. Kulturwissenschaften gehört zudem ein Modul mit Praktikum bzw. Praxisanteil. Genauere Informationen finden Sie auf dieser Seite.

Die B.A.-Arbeit wird im Fachschwerpunkt geschrieben.

Eine Übersicht über die im B.A. Kulturwissenschaften angebotenen Module und deren Inhalte finden Sie im Bereich Studium.

Jeder der drei beteiligten Fachschwerpunkte bietet sechs Module an. Zusätzlich gibt es einen Wahlbereich mit zwei Modulen. Aus diesem Angebot bearbeiten Sie im Laufe des Studiums insgesamt 11 Module.
Zu Beginn des Studiums wählen Sie aus dem Angebot der Fachschwerpunkte einen als Hauptfach, in dem Sie dann alle sechs Module studieren. Dabei müssen Sie mit dem Einführungsmodul beginnen. Im Fachschwerpunkt Philosophie werden zwei Einführungsmodule (P1 und P2) angeboten, mit denen Sie beginnen.
In einem Nebenfach studieren Sie mindestens drei Module, wiederum beginnend mit dem Einführungmodul (in der Philosophie eines der beiden Einführungsmodule). Die ggf. verbleibenden zwei Module wählen Sie frei aus dem Gesamtangebot des Studiengangs.

Bitte beachten Sie zudem, dass Sie eine bestimmte Anzahl an Prüfungsformen im B.A. Kulturwissenschaften absolvieren müssen.

Zum B.A. Kulturwissenschaften gehört zudem ein Modul mit Praktikum bzw. Praxisanteil. Genauere Informationen finden Sie auf dieser Seite.
Ihre Bachelorarbeit fertigen Sie in Ihrem ausgewählten Fachschwerpunkt an.

Eine Übersicht über die im B.A. Kulturwissenschaften angebotenen Module und deren Inhalte finden Sie im Bereich Studium.

Wichtiger Hinweis für Studierende mit Einschreibung bis einschließlich Wintersemester 2015/16:
Die Möglichkeit, den Studiengang nach diesem Studienverlauf abzuschließen, endet nach dem Sommersemesters 2021. Diese Studienordnung tritt nach Ablauf des Sommersemesters 2021 außer Kraft. Studienbegleitende Prüfungen (inklusive sämtlicher Wiederholungsprüfungen) sowie die B.A.-Abschlussarbeit (einschließlich Wiederholungsprüfung) können nach dieser Studienordnung nur noch bis zum 30. September 2021 abgelegt werden.

Struktur der Module

Jedes Modul umfasst 15 ECTS, das sind 450 Arbeitsstunden. Davon werden jeweils 240 Std. durch das Belegen und Durcharbeiten von Kursen abgedeckt (= 8 SWS; 1 SWS entspricht 30 Std. Bearbeitungszeit). 120 Std. sind für die Vorbereitung und Durchführung der studienbegleitenden Prüfung vorgesehen, 90 Std. stehen für freie Lektüre zu den Inhalten des Moduls oder für ein Präsenz- oder Online-Seminar zu diesem Modul zur Verfügung.

Präsenz- und Onlineseminare

Im Laufe des Studiums müssen Sie mindestens drei Präsenzseminare besuchen, davon zwei im gewählten Hauptfach. Präsenzseminare können durch Online-Seminare ersetzt werden.

Prüfungen

Jedes Modul wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Während des Studiums legen Sie also insgesamt 11 studienbegleitende Prüfungen ab, bevor Sie zur Bachelorabschlussarbeit zugelassen werden. Dazu gehören die Prüfungen der Einführungsmodule Ihres Haupt- und Nebenfaches, sowie die Prüfung im Modul „Kulturwissenschaftliche Grundlagen“. Im Verlauf des Studiums müssen mindestens zwei mündliche Prüfungen, zwei Klausuren und drei Hausarbeiten (davon zwei im Hauptfach) erbracht werden. Eine der Hausarbeiten im Hauptfach muss mit Praxisbezug abgeschlossen werden. Die jeweils möglichen Prüfungsformen werden auf den Modulseiten bekannt gegeben.
Sie dürfen nichtbestandene, studienbegleitende Prüfung zweimal wiederholen. Die B.A.-Abschlussarbeit darf, wenn sie nicht bestanden wurde, nur einmal wiederholt werden.

Ausführliche Informationen finden Sie in den Bereichen  Studium und Prüfungen in diesem Studienportal.