Eva Cendon | IfBM

Lehrgebiet Lebenslanges Lernen
Institut für Bildungswissenschaft und Medienforschung


Dr. Eva Cendon

 

Eva Cendon

E-Mail: Eva.Cendon
Tel.: +49 2331 987 – 2310
oder +49 30 700 140 318
PRG, Raum B 202

Vita

  • Seit April 2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Lehrgebiet Lebenslanges Lernen, Projekt: Wissenschaftliche Begleitung des Bund-Länder-Wettbewerbes „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“
  • 02/2009 – 03/2016: Leiterin an der Forschungsstelle Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement an der Deutschen Universität für Weiterbildung (DUW), Entwicklung und Leitung des berufsbegleitenden weiterbildenden Masterstudiengangs Bildungs- und Kompetenzmanagement
  • 2005 – 2008: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Department für Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement an der Donau-Universität Krems
  • 2001 – 2002: Forschungsaufenthalt an der Universität Utrecht im Rahmen des Doktoratsstudiums
  • 1999 – 2005: wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Graz und Klagenfurt
  • 1999 – 2005: Doktoratsstudium der Philosophie an der Karl-Franzens-Universität Graz mit den Schwerpunkten Erwachsenenbildung sowie Frauen- und Geschlechterforschung
  • 1994 – 1999: Diplomstudium der Pädagogik mit den Schwerpunkten Erwachsenenbildung sowie Frauen- und Geschlechterforschung am Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz
  • 1990 – 1993: Ausbildung zur Grundschullehrerin an der Pädagogischen Akademie Graz-Seckau


Forschungsinteressen

  • Konzepte und Strategien des Lebenslangen Lernens
  • Kompetenz- und Lernergebnisorientierung und ihre Umsetzung in Lehr-/Lernprozessen
  • Reflexion und Reflexivität in Lehr-Lernprozessen
  • Rollen von Lehrenden in der Hochschulweiterbildung
  • Ansätze des Action Research und Praxisforschung


Mitgliedschaften

  • Mitglied der DGWF – Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V.
  • Mitglied der DGfE – Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, in den Sektionen Erwachsenenbildung sowie Berufs- und Wirtschaftspädagogik


Beiratstätigkeit

  • Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Instituts für Betriebliche Bildungsforschung (IBBF) in Berlin
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Qualitätspakts Lehre-Projekt Qualität hoch zwei an der Hochschule Magdeburg-Stendal


Ausgewählte Publikationen

  • Cendon, E., Mörth, A. & Pellert, A. (Hrsg.) (2016). Theorie und Praxis verzahnen: Lebenslanges Lernen an Hochschulen. Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“. Band 3. Münster: Waxmann.
    >>  zur Publikation
  • Cendon, E. (2016). Bridging Theory and Practice: Reflective Learning in Higher Education. In W. Nuninger & J.-M. Chatelet (Hrsg.), Handbook of Research on Quality Assurance and Value Management in Higher Education (304-324). IGI Global.
  • Cendon, E. (2016). Die Rolle der Reflexion in der Weiterbildung. In A. Pellert & M. Schönebeck (Hrsg.), Von der Kutsche zur Cloud – globale Bildung sucht neue Wege: Das Beispiel der Carl Benz Academy. Berlin: Springer.
  • Cendon, E., Dehnbostel, P. (2015). Validierung informell und nichtformal erworbener Kompetenzen als Beitrag zur Durchlässigkeit im Bildungssystem. In S. Bohlinger & A. Fischer (Hrsg.), Lehrbuch Europäische Berufsbildungsforschung und -politik: Grundlagen, Herausforderungen und Perspektiven (S. 225-263). Bielefeld: Bertelsmann.
  • Cendon, E. & Turner, A. (2015). How Students Think: Critical Reflection in Studies of Professional Development at Universities, Educational Reflective Practices, 2015(1), 33-50.
  • Cendon, E. (2014). Ermöglichen, unterstützen, reflektieren?! Aufgaben von Lehrenden in der Hochschulweiterbildung, Hochschule und Weiterbildung, 2014(2), 29-33.
  • Zuber-Skerritt, O. & Cendon, E. (2014). Critical Reflection on Professional Development in the Social Sciences: Interview Results, International Journal for Researcher Development, 5(1), 16-32.
  • Bäcker, E., Cendon, E. & Mörth, A. (2013). Das E-Portfolio für Professionals: Zwischen Lerntagebuch und Kompetenzfeststellung. In E. Cendon, R. Grassl & A. Pellert (Hrsg.), Vom Lehren zum Lebenslangen Lernen: Formate akademischer Weiterbildung (S. 151–162). Münster: Waxmann.
  • Cendon, E. (2013). Lernergebnisse – Die Lehre vom Kopf auf die Füße stellen. In E. Cendon, R. Grassl & A. Pellert (Hrsg.), Vom Lehren zum Lebenslangen Lernen: Formate akademischer Weiterbildung (S. 91-98). Münster: Waxmann.
  • Cendon, E. (2013). Reflective Learning und die Rolle der Lehrenden. In C. Hofer, B. Schröttner & D. Unger-Ullmann (Hrsg.), Akademische Lehrkompetenzen im Diskurs: Theorie und Praxis (S. 103-115). Münster: Waxman.
  • Cendon, E. & Flacke, L. B. (2013). Communities of Practice als wichtiges Gestaltungselement in der wissenschaftlichen Weiterbildung. Theorie-Praxis-Verzahnung durch informelles Lernen, In H. Vogt (Hrsg.), Wächst zusammen, was zusammen gehört? Wissenschaftliche Weiterbildung – berufsbegleitendes Studium – lebenslanges Lernen (S. 46-51). Bielefeld: DGWF.
  • Cendon, E. & Flacke, L. B. (2013). Praktikerinnen und Praktiker als hochschulexterne Lehrende in der wissenschaftlichen Weiterbildung: Eine notwendige Erweiterung des Lehrkörpers, Hochschule und Weiterbildung, 2013(1), 36-40.
  • Cendon, E., Grassl, R. & Pellert, A. (Hrsg.) (2013). Vom Lehren zum Lebenslangen Lernen: Formate akademischer Weiterbildung. Münster: Waxmann.
  • Veröffentlichungen im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ (2012-2015) online im Internet verfügbar: https://de.offene-hochschulen.de/public_libraries/1