M.A. Bildung und Medien: eEducation
Studienportal

Studienziele und Berufsfelder

Studienziele

Der Studiengang soll dazu dienen, sich mit dem neusten Stand der wissenschaftlichen Forschung zum Thema eEducation vertraut zu machen. Die Vermittlung bildungswissenschaftlicher, psychologischer und informationstechnologischer Erkenntnisse eröffnet Studierenden verschiedene wissenschaftliche Ansätze und Methoden zur Analyse und Gestaltung von bildungsrelevanten Arrangements. Der Charakter des Studiengangs ist so ausgelegt, dass sowohl die interorganisatorische Zusammenarbeit erforderlich ist als auch die Sicht- und Denkweisen aus anderen Disziplinen heranzuziehen sind. Aufbauend auf den einschlägigen erziehungs- und sozialwissenschaftlichen Analysetechniken ist das wesentliche Ziel des Studienganges der Erwerb bildungswissenschaftlicher Forschungs- und Handlungskompetenz unter Berücksichtigung bildungs- und informationstechnologischer Grundlagen. Der Erwerb dieser Kompetenzen ist unerlässlich für die im Folgenden genannten Berufsfelder, denn eLearning und eTeaching sind mittlerweile zu wesentlichen Bestandteilen vieler bildungswissenschaftlicher und wirtschaftlicher Berufsfelder geworden. Ohne unterstützende eLearning-Angebote in Kombination mit bisherigen Formen als sogenanntes „Blended Learning“ kommt keine der Berufsgruppen mehr aus.

Ziele

  • Studierende mit theoretisch-analytischen Konzepten mediengestützter Bildungsprozesse vertraut machen.
  • Studierenden handlungsrelevantes Wissen über erziehungswissenschaftliche Zusammenhänge mediengestützter Bildungsprozesse vermitteln.
  • Studierende an bildungstechnologische Grundlagen heranführen, so dass selbstständig neue Produktentwicklungen in ihre Analysen und Überlegungen mit einbezogen werden können.
  • Studierende in die Lage versetzen, mediengestützte Bildungsprozesse zu analysieren, kritisch zu reflektieren und praktisch zu gestalten.

Berufsfelder

Neue Medien sind in den letzten Jahren hinsichtlich der mit ihnen verbundenen Lehr- und Lernmöglichkeiten stark in das öffentliche Interesse gerückt. Für Bildungswissenschaftler/-innen nehmen die neuen Medien eine zunehmende Bedeutung ein und stellen im Hinblick auf ihre Nutzungsmöglichkeiten eine wachsende Herausforderung dar. Die Integration medienvermittelter Bildungsprozesse in die berufliche Tätigkeit ist dabei in unterschiedlichen Arbeitsfeldern von Bedeutung und erfordert nicht nur Kenntnisse im technischen Umgang mit neuen Medien, sondern auch auf dem Gebiet der Mediendidaktik und der Medienforschung.

Der Studiengang bereitet auf Tätigkeiten in öffentlichen und privaten Organisationen und Institutionen im Bereich der Grundlagenforschung, der Konzeptualisierung und Gestaltung, der Entwicklung, der Organisation, der Durchführung und Evaluation von multimedialen, internetbasierten Bildungsprozessen sowie mediatisierten Kommunikationsabläufen vor.
Die dafür erforderlichen Kompetenzen werden immer häufiger in Institutionen der allgemeinen und beruflichen Aus- und Weiterbildung, Einrichtungen der Erwachsenenbildung, in Unternehmen, Beratung und Forschung benötigt. In der Lehre, beim Lernen, bei der Forschung oder bei der Arbeit im Allgemeinen stehen neue Medien und E-Learning immer mehr im Mittelpunkt.
Der Masterstudiengang Bildung und Medien: eEducation ist für alle diejenigen gedacht, die in der Bildung und Ausbildung von jungen Menschen und Erwachsenen tätig sind und ihre Lehre bzw. den Lernprozess durch neue Medien unterstützen.

Tätigkeiten in der Praxis:

  • Pädagogische Aktivitäten mit neuen Medien: Unterrichten, Betreuen/Helfen.
  • Pädagogisch übergreifende Tätigkeiten: Entwickeln von neuen Medienangeboten, Beraten bei neuen Medien, Analysieren von Kontexten und Inhalten der neuen Medien, Forschen beim Einsatz von neuen Medien, Verwalten von neuen Medien.