Modul 1.1: Governance - Einführung in die Thematik

(Sommersemester 2017)

Inhalte

Alle Kurse müssen belegt werden, wenn Sie dieses Modul studieren möchten.

33222 Einführung in die politische Soziologie
(Online-Vorlesung und Materialband)
3 SWS
33217 Empirische Demokratieforschung – Eine Einführung 5 SWS

Zugang zu den Lernmaterialien und weiteren studienrelevanten Informationen sowie Kontakt zu den Betreuenden und den Mitstudierenden erhalten Sie in der
moodle moodle Lernumgebung des Moduls.
Die Lernumgebung wird zu Beginn des Semesters für die BelegerInnen des Moduls automatisch geöffnet.

Modulbeauftragte

    LG Politikwissenschaft I: Staat und Regieren
    Prof. Dr. Viktoria Kaina
    Tel.: 02331/987-2160
    E-Mail: viktoria.kaina
    Sprechstunde: nach Vereinbarung via E-Mail

      LG Politikwissenschaft I: Staat und Regieren
      Prof. Dr. Viktoria Kaina
      Tel.: 02331/987-2160
      E-Mail: viktoria.kaina
      Sprechstunde: nach Vereinbarung via E-Mail

        LG Politikwissenschaft I: Staat und Regieren
        M.A. Raphael Kruse
        Tel.: 02331/987-2161
        E-Mail: raphael.kruse
        Sprechstunde: nach Vereinbarung via E-Mail

          LG Politikwissenschaft I: Staat und Regieren
          Sara Hartl
          E-Mail: sara-yvonne.hartl
          Telefon: +49 2331 987 – 2165
          Fax: +49 2331 987 – 326 
          Raum: C 2.018

          Begrüßung

          Videobotschaften Prof. Dr. Viktoria Kaina und Raphael Kruse, M.A. sowie Mag. Hans Asenbaum

          Lernergebnisse/Kompetenzen

          Das Modul bietet eine forschungsorientierte Einführung in die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Politik im Wirkungszusammenhang der Gesellschaft. Aus der Perspektive der politischen Soziologie werden den Studierenden grundlegende analytische, theoretische und methodologische Fachkenntnisse vermittelt, um einerseits die gesellschaftliche Bedingungen von Politik und andererseits die Wirkungen von Politik auf die Gesellschaft analysieren zu können. Im Fokus steht dabei das Verhältnis der Bürgerinnen und Bürgern zur Politik, weil dieser Beziehung in demokratischen politischen Systemen eine besondere Relevanz zukommt. Deshalb eigenen sich die Studierenden vor allem wichtige Analysewerkzeuge, wegweisende Erklärungsmodelle und zentrale empirische Befunde zur problemorientierten Diagnose und Erklärung der politischen Überzeugungssysteme der Bürgerinnen und Bürger und ihres politischen Verhaltens an. Außerdem lernen die Studierenden zentrale Erkenntnisperspektiven, bedeutsame Forschungsansätze und wichtige wissenschaftliche Kontroversen der empirischen Demokratieforschung kennen. Damit werden Sie in die Lage versetzt, problemorientiert, kritisch reflektiert, theoretisch informiert und methodologisch versiert die Bedingungen, Chancen und Herausforderungen demokratischen Regierens im gesellschaftlichen Wandel zu analysieren.

          Schlüsselqualifikationen

          Ergänzend zum Erwerb grundlegender politikwissenschaftlicher Fachkenntnisse trainieren und vertiefen die Studierenden ihre Fertigkeiten in der Anwendung grundlegender Techniken wissenschaftlichen Arbeitens. Dazu zählt zum Beispiel die Fähigkeit, politikwissenschaftliche Fachliteratur systematisch, effizient und effektiv zu recherchieren sowie deutsch- und englischsprachige Fachliteratur pointiert und kritisch-reflektiert zu bearbeiten. Durch ihre Kooperation im Rahmen der virtuellen Lernplattform sammeln die Studierenden Erfahrungen im Aufbau sozialer Netzwerke zur wechselseitigen Unterstützung und trainieren diskursive und argumentative Fähigkeiten.

          Downloads

          Semesterplan zum Modul 1.1

          Wichtige Links

          Hinweise zum Studium

          Videotutorials des Lehrgebietes Politikwissenschaft I

          FAQs

          Literatur

          Pflichtliteratur finden Sie im oben stehenden Semesterplan zum Modul 1.1.

          Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung

          Einschreibung in den Studiengang und Belegung der Kurse des Moduls

          Prüfungsformen

          Form Prüfungsnummer Termin Anmeldeschluss
          Klausur 1113 Dienstag, 12.09.2017, 14-18 Uhr 15.06.2017

          Zur Prüfungsanmeldung

           

          Weitere Informationen zum Modul

          Lehrformen

          Selbststudium mit Print- und Onlinematerial

          Dauer

          1 Semester

          Häufigkeit

          Das Modul wird im Sommer- und Wintersemester angeboten.

          Umfang

          Workload: 450 h, ECTS-Punkte: 15

          Teilnahmevoraussetzungen

          Keine

          Voraussetzungen für die Vergabe von ECTS-Punkten

          Belegung aller Kurse und erfolgreicher Abschluss der Prüfung

          Stellenwert der Note für die Endnote

          15/120