Logo - Fakultät für Mathematik und Informatik Illustration

Kurs 01825

Illustration

Logik für Informatiker

Autoren/innen: B. Heinemann, K. Weihrauch
SWS: 4
Übung: 2 SWS

Betreuung:

Kurs wurde zuletzt im Sommersemester 2015 angeboten.

Prüfer:

Bernhard Heinemann

Kursbeschreibung

Der Kurs wendet sich an Studierende der Informatik im zweiten Studienabschnitt. Es werden Begriffe, Resultate und Methoden der mathematischen Logik vorgestellt, die in zunehmendem Maße in Gebieten der Informatik wie "abstrakte Semantik", "Programmspezifikation", "logische Programmierung" und "künstliche Intelligenz" Anwendung finden. Im ersten Kapitel werden zunächst im Rahmen der Aussagenlogik grundlegende Konzepte der mathematischen Logik behandelt. Den größten Teil des Kurses nimmt die Prädikatenlogik erster Stufe ein. Es werden Syntax und Semantik der prädikatenlogischen Sprache exakt eingeführt. Darauf aufbauend wird eine Formalisierung des Folgerungsbegriffs vorgenommen. Über Normalformen gewinnt man dann mit Hilfe des Satzes von Herbrand die rekursive Aufzählbarkeit der allgemein gültigen prädikatenlogischen Formeln. Es folgt ein Kapitel zur Theorie der logischen Programmierung. Nach einer Erörterung der Logik mit Identität beschließt eine Diskussion der Ausdrucksstärke den Abschnitt über die Prädikatenlogik. Den Abschluss des Kurses bildet eine Einführung in die modale Logik und ihre Anwendungen.

Für folgende Informatik-Studiengänge vorgesehen: B (über Katalog M), D, M, MC.

AuK Webteam | 24.11.2015
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät für Mathematik und Informatik, Lehrgebiet Algorithmen und Komplexität, 58084 Hagen, Tel.: +49 2331 987-2823