Rubriken

Checkliste

Checkliste

Im Folgenden haben wir eine Checkliste für Sie zusammengestellt, damit Sie sie bei der Erstellung von Webseiten berücksichtigen können.

Von den insgesamt 66 Checkpunkten streifen wir dabei lediglich ein knappes Drittel. Zum schnelleren Auffinden in den WCAG 1.0 sind in Klammern die Nummern von Richtlinie und Checkpunkt, sowie die zugehörige Priorität genannt:

  • Aufbau der Seite: Überschriften (3.5, AA), Listen (3.6, AA) und eine klar gegliederte Struktur verwenden, Formatierungen möglichst nur mit CSS-Anweisungen (3.3, AA), keine veralteten (und vom W3C missbilligte) Elemente und Attribute wie beispielsweise den <font>-Tag im HTML-Code verwenden.
  • Validation: HTML- und CSS-Code validieren (3.2, AA). (X)HTML-Dokumente mit einer Doctype-Definition beginnen.
  • Lesbarkeit: Typografische Regeln wie einstellbare Schriftgrößen, ausreichender Durchschuss (20-30%), serifenlose Standardschriften, normaler Schriftschnitt und normale Laufweite beachten, benachbarte Farben, die sich stark unterscheiden (2.2, AA für Bilder, AAA für Text), nicht nur Farben tragen die Information (2.1, A). Deutliche Farbkontraste erleichtern das Lesen. Rot-grün-Kombinationen vermeiden.
  • Verständlichkeit: Klare und einfache angemessene Sprache verwenden (14.1, A), denn: Ein nicht verständlicher Satz wird nicht dadurch besser, dass man ihn halbfett setzt. ([KROE2003]).
  • Äquivalente: Inhalt und Funktion von Bildern, Diagrammen und Animationen mit alt-, longdesc- und title-Attributen beschreiben, damit auch Blinde und Sehbehinderte über die selben Informationen verfügen, die Sehende den Grafiken entnehmen können, für nicht behindertengerechte Skripte, Applets & Plug-Ins Alternativen verfügbar machen (1.1, A), Untertitel und Transkriptionen mit Audio, Audio-Beschreibungen mit Video syncronisieren (1.3, A; 1.4, A), für Frames den <noframes>-Tag (12.2, AA) und das title-Attribut (12.1, A) verwenden, alternative Seiten sind dabei letzte Wahl.
  • Image-Maps: Browser-seitige <map>-Elemente verwenden (9.1, A).
  • Hypertext-Links: Der Link-Text soll verständlich sein (13.1, AA), weiter (wohin?), mehr (wovon?) und besonders schön: klicken Sie hier! vermeiden, zur besseren Navigation accesskey (9.5, AAA, Verfolgung von Links durch Tastenkombinationen) und tabindex (9.4, AAA, zum Beispiel in Formularen) verwenden.
  • Tabellen: Vorrangig zur Darstellung von Daten verwenden, Daten und Überschriftinformationen über scope- und header-Attribute zuordnen (5.2, A), Tabellen für Layout (5.3, AA; 5.4, AA) vermeiden, ausrichten lassen sich fast alle (X)HTML-Elemente.
Jens Vieler 04.03.2010
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, D-58084 Hagen, Telefon: +49 (2331) 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de