Rubriken

Abschlagszahlungen in bar

Illustration
Abschlagszahlungen in bar werden auf Antrag der Projektleitung zur Verfügung gestellt.

Voraussetzung ist, dass ein solcher Antrag aus folgenden Komponenten besteht:

  • Sachlich und rechnerisch richtig gezeichneter Antrag auf Abschlag. Achtung: die Person, die das Geld erhält, darf weder identisch sein mit der Person, die den Antrag auf Auszahlung stellt, noch mit der Person, die sachlich und rechnerisch richtig zeichnet!
  • Vollmacht für die Annahme des Geldes durch den Geldboten.
  • Vollständig ausgefüllter Zahlungsbeleg.

Formulare dazu siehe rechte Seite!

Bei einer Abschlagszahlung per Kontoüberweisung entfällt selbstverständlich die Vollmacht.

Abschläge müssen getrennt nach den einzelnen Ordnungsziffern der Bewilligung beantragt und abgerechnet werden. So dürfen etwa Abschläge für Verbrauchskosten nicht mit Abschlägen für Reisekosten verrechnet werden. Vielmehr müssten dann zwei Abschläge beantragt werden.


Spätestens sechs Monate nach Auszahlung muss der Abschlag von der Projektleitung unter Vorlage aller Originalbelege abgerechnet werden.
Dezernat 3.3 25.09.2012
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, D-58084 Hagen, Telefon: +49 (2331) 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de