Rubriken

Modularisierung und Leistungspunktsystem

Illustration

Standards zur Modularisierung, Modulbeschreibung und ECTS-Vergabe an der FernUniversität

Die im Folgenden dargestellten Standards wurden im Konsens zwischen Vertreterinnen und Vertretern der Fakultäten, dem ZMI und der Verwaltung erarbeitet.

Modularisierung

  1. Module sind thematisch sowie zeitlich aufeinander abgestimmte und in sich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Sie werden mit einer Prüfungsleistung abgeschlossen und mit ECTS-Leistungspunkten ausgewiesen.
  2. Unterschieden wird bei den Modulbezeichnungen künftig zwischen
    - Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlmodulen sowie
    - Basis- und Vertiefungsmodulen.
    Andere Modulbezeichnungen werden künftig nicht mehr verwendet, alle Informationen und Ordnungen werden entsprechend angepasst.
  3. Die Inhalte der Module sind an der FernUniversität in Hagen so zu bemessen, dass sie innerhalb eines Semesters oder eines Studienjahres abgeschlossen werden können.
  4. Module können aus einem oder mehreren Kursen/Veranstaltungen bestehen. Innerhalb eines Moduls können Wahlmöglichkeiten eingeräumt werden.
  5. Module bzw. die Kurse und Veranstaltungen eines Moduls werden im Regelfall in jedem Semester angeboten.
  6. Für jedes Modul wird ein Modulbetreuer bzw. eine Modulbetreuerin benannt. Die Modulbetreuer/-innen nehmen koordinierende Funktionen wahr (z. B. Kursüberarbeitungen liegen fristgerecht vor) und sind zentrale Ansprechpartner für die Studierenden.
  7. Die Vermittlung berufsbezogener Kompetenzen (Schlüsselkompetenzen) innerhalb der Studiengänge hat einen hohen Stellenwert. Jeder Studiengang soll auch bei integrativem Ansatz im Curriculum nach Möglichkeit ein Modul zur Vermittlung von Schlüsselkompetenzen mit ECTS ausweisen.
  8. Die Belegung ist sowohl auf Modul- als auch auf Kursebene möglich. Die Berechnung der Materialbezugsgebühr erfolgt auf Kursebene.

Modulbeschreibung

Alle Module werden künftig einheitlich nach folgenden Kriterien beschrieben und die Informationen sind für Interessierte und Studierende über die verschiedenen Informationsmedien der FernUniversität zugänglich:
Kriterien Erläuterungen
Modulname-, bezeichnung, -nummer Basis- oder Vertiefungsmodul xxxx
Inhalte, Qualifikationsziel, Lernergebnisse, Kompetenzen Welche fachlichen, methodischen, fachpraktischen und fächerübergreifenden Inhalte sollen vermittelt und welche Lernziele erreicht werden? Welche fachbezogenen, methodischen, fachübergreifenden Kompetenzen und Schlüsselkompetenzen sollen erworben werden?
Lehrformen Welche unterschiedlichen Lehr- und Lernformen werden angewendet (z. B. Übungen, Praktika, Seminare, Selbststudium, Projektarbeit u. ä.)?
Gruppengröße Welche Gruppengröße ist für Seminare, Präsenzveranstaltungen u. ä. vorgesehen?
Arbeitsaufwand und ECTS Wie hoch ist der erwartete studentische Arbeitsaufwand (workload) des Moduls bzw. der Veranstaltung oder des Kurses in Stunden und welche Anzahl von Leistungspunkten (ECTS) wird vergeben?
Prüfungsform bzw. -art, Noten für das Modul bzw. die Veranstaltung oder den Kurs (Stellenwert der Note für die Endnote) Für die studienbegleitenden Prüfungen ist festzulegen, in welcher Form diese durchgeführt werden (mündlich, schriftlich, Hausarbeit u. ä.) und wie die Benotung erfolgt. Sofern in einem Modul Schlüsselkompetenzen vermittelt werden, wird die Form ihrer Überprüfung beschrieben.
Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten Die studienbegleitenden Prüfungen, auf deren Grundlage die Leistungspunkte erworben werden, sollen beschrieben werden.
Teilnahmevoraussetzungen Für jedes Modul sind die Voraussetzungen für die Teilnahme zu beschreiben. Welche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten sind erforderlich, welche Module müssen bereits erfolgreich absolviert sein? Wie können sich Studierende auf die Teilnahme vorbereiten?
Dauer des Moduls  
Häufigkeit des Angebots von Modulen  
Verwendbarkeit des Moduls Inwieweit wird das Modul in anderen Studiengängen eingesetzt?
Zuordnung als Pflicht-, Wahlpflicht oder Wahlmodul  
Modulverantwortlichkeit und hauptamtlich Lehrende, Fakultät  
Art der Bereitstellung der Studienmaterialien (ggf. besondere DV-Anforderungen) Es soll beschrieben werden, welche Materialien die Studierenden erhalten
(z. B. Printkurs, DVD, CD.ROM u .ä.). Falls besondere DV-Anforderungen erforderlich sind, sollen diese genannt werden.
Betreuungsform und Feedback Kurzdarstellung über die verfügbaren Betreuungs- und Feedbackangebote (z. B. betreute, nicht betreute Newsgroups, Betreuung im STZ u .ä.).

ECTS-Vergabe

Module können mit unterschiedlichem Bearbeitungsumfang angeboten werden. Ein Modul umfasst mindestens fünf ECTS-Leistungspunkte oder ein Vielfaches davon.

Module können parallel in verschiedenen Studiengängen eingesetzt werden. Diese Module umfassen in jedem der Studiengänge denselben Bearbeitungsumfang bzw. dieselbe Anzahl an ECTS-Leistungspunkten.

Die Struktur der Curricula gewährleistet eine möglichst gleichmäßige Auslastung der Studierenden während des gesamten Studienverlaufs. Die gesamte Arbeitsbelastung (workload) eines Semesters darf 900 Stunden nicht überschreiten.

Dezernat 1.1 16.01.2012
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, D-58084 Hagen, Telefon: +49 (2331) 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de