Hagen 2017 | 21.-24. Februar

Dr. Gabriele Buchholtz

Bucerius Law School

Mittwoch 22.02.2016, 14:15-16:30 Uhr

Panel 3: Auf dem Weg zu einer gesamteuropäischen Grundrechtskultur?

Datenschutzrelevante „Grundrechtsoptimierung“ im Spannungsfeld zwischen „Europäisierung und Emanzipation“

Dr. Gabriele Buchholtz

Vita

Gabriele Buchholtz ist seit Februar 2016 Habilitandin und wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Verwaltungswissenschaften und Rechtsvergleichung bei Herrn Prof. Dr. Hermann Pünder an der Bucerius Law School. Außerdem ist sie Lehrbeauftragte für Internationales Wirtschaftsrecht in St. Petersburg, LL.M.-Studiengang der Universität Hamburg in Kooperation mit der Universität St. Petersburg und der Handelskammer Hamburg.

Nach ihrem Studium an der Bucerius Law School und der Fordham Law School in New York hat Gabriele Buchholtz ihr Erstes Staatsexamen 2011 am Hanseatischen Oberlandesgericht abgelegt. Es folgten eine Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Herrn Prof. Dr. Pünder an der Bucerius Law School und die Promotion zum Thema „Streiken im europäischen Grundrechtsgefüge“. Die Arbeit wurde u.a. ausgezeichnet mit dem Hugo Sinzheimer Dissertationspreis 2015.

Anschließend absolvierte Gabriele Buchholtz das Referendariat in Hamburg (u.a. mit Stationen am BVerfG im Dezernat der Bundesverfassungsrichterin Prof. Dr. Dr. h.c. Susanne Baer, der Senatskanzlei Hamburg und Gleiss Lutz). Ihr Zweites Staatsexamen legte sie im Januar 2016 ab.

Download des Exposés im PDF-Format


19.02.2017
57. Assistententagung „Rechtskultur und Globalisierung“, 21.-24. Februar 2017, Hagen