Logo AT Medien

Fernstudium für Blinde und Sehbehinderte

Der Arbeitsbereich Audiotaktile Medien unterstützt blinde und sehbehinderte Studierende beim Studium.

Ist Ihnen bekannt, dass Blinde und Sehbehinderte schon seit vielen Jahren ein Studium an der FernUniversität in Hagen absolvieren? Dazu stellt ihnen der Arbeitsbereich Audiotaktile Medien in einigen Studiengängen speziell aufbereitetes Kursmaterial zur Verfügung. Des Weiteren organisiert der Bereich in enger Zusammenarbeit mit den Lehrgebieten screenreader-optimierte Kursdokumente.

Die Gebühren der besonders aufgearbeiteten Kurse orientieren sich an denen der Normalschriftfassung - sie sind also nicht teurer.

Auch die Einschreibe- bzw. Rückmeldeformalitäten übernehmen wir gerne für Sie.

Allgemeine Informationen zum Studium an der FernUniversität

Die FernUniversität in Hagen steht unterschiedlichen Gruppen von Fernstudierenden offen. In ihren vier Fakultäten bietet sie zahlreiche Bachelor- und Masterstudiengänge sowie viele Weiterbildungs- oder Akademiestudiengänge an. Rund 84.000 Studierende sind aktuell eingeschrieben. Sie alle haben sich für ein modernes Fernstudium mit hervorragender Didaktischer und individueller Betreuung entschieden. Es ist hochflexibel und neben dem Beruf oder anderen Aufgaben studierbar.

Je nach individueller Voraussetzung und Studienabsicht können sich Interessierte für ein:

  • Vollzeitstudium,
  • Teilzeitstudium,
  • Akademiestudium (ausgenommen ist in diesem Semester das Psychologiestudium)

einschreiben lassen.

Aus dem gesamten Kursangebot der FernUniversität in Hagen wurde eine Reihe von Kursen für Blinde und Sehbehinderte speziell aufbereitet. Ziel der Auswahl war und ist es, Blinden und Sehbehinderten ein möglichst breit gefächertes Studienangebot zu unterbreiten.

Das spezielle Angebot für Blinde und Sehbehinderte umfasst derzeit Kurse aus folgenden Fächern:

  • Soziologie (Seit dem Sommersemester 2010 sind Neueinschreibungen im Bachelor-Studiengang Soziologie nicht mehr möglich. Soziologische Kurse sind allen anderen Studiengängen zugeordnet undkönnen im Akademiestudium belegt werden. )
  • Psychologie ( Für einen befristeten Zeitraum wird die FernUniversität in Hagen ab dem Sommersemester 2016 Erst- und Neueinschreibungen bei ihren Studiengängen der Psychologie aussetzen. Der Grund ist die enorme Nachfrage von Studieninteressierten bei begrenzten personellen Kapazitäten. Daher sieht die FernUniversität zu ihrem großen Bedauern nur diese Möglichkeit, um den hohen Qualitätsstandard in Lehre und Betreuung ihrer Studierenden zu garantieren. FernUniversität-Studierende, die aktuell in dem Bachelorstudiengang Psychologie oder in dem Masterstudiengang Psychologie eingeschrieben sind, sind von dem Einschreibstopp nicht betroffen. Auch Personen, die bereits erfolgreich Prüfungsleistungen aus dem Bachelorstudiengang Psychologie, z.B. im Akademiestudium oder an anderen Hochschulen, erbracht haben, können die Einschreibung in ein höheres Fachsemester beantragen.
    Aktuelles zum Einschreibestopp )
  • Philosophie
  • Geschichte
  • Literaturwissenschaft
  • Bildungswissenschaft
  • Rechtswissenschaft
  • Politikwissenschaft

In den spezifisch aufbereiteten Materialien werden allerdings aus technischen Gründen weder mögliche Wechsel der Aufgabenstellungen in den Einsendearbeiten noch Wechsel in den curricularen Zuordnungen der Kurse berücksichtigt.


Studieren mit Behinderung

Für behinderte Studierende bietet die FernUniversität eine Reihe von besonderen Hilfestellungen zur Erleichterung des Fernstudiums an:

  • besondere Prüfungsbedingungen
  • Erleichterungen bei Präsenzaufenthalten
  • Sonderregelungen für die Betreuung durch Mentorinnen und Mentoren
  • Online-Katalog der Hochschulbibliothek

Wenden Sie sich an Ihre Lehrenden, an die Prüfungsämter der Fakultäten oder die Hochschulbeauftrage für behinderte und chronisch kranke Studierende, Claudia Imhoff. Und nutzen Sie die Regional- und Studienzentren.

Prüfungen und Klausuren

In der Regel schreiben Studierende der FernUniversität Klausuren jeweils zu einer bestimmten Zeit an einem zentralen Ort. Für behinderte oder chronisch kranke Studierende ist dies aus gesundheitlichen Gründen nicht immer möglich, deshalb bietet die FernUniversität je nach Einschränkung an, Klausurzeiten zu verlängern, Aufgabenstellungen vorlesen zu lassen oder in Einzelfällen Prüfungen auch unter Aufsicht in der eigenen Wohnung oder einem Studienzentrum schreiben zu lassen. In einigen Studiengängen können Klausuren in bestimmten Situationen durch schriftliche Hausarbeiten ersetzt werden. Desweiteren unterstützt die Fernuniversität bei Präsenzaufenthalten. Die FernUniversität braucht in solchen Fällen Zeit und etwas Spielraum, um eine individuelle Lösung zu finden und Prüfungsbedingungen zu gewährleisten, die allen Studierenden gerechte Chancen bieten. Deshalb sollten Sie sich so früh wie möglich mit dem Prüfungsamt Ihrer Fakultät oder mit der Hochschulbeauftragen in Verbindung setzen.

Angela Trothe-Voß | 01.12.2015
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, ZMI, Audiotaktile Medien, 58084 Hagen