Logo der Fakultät Logo

Forschungsprojekt

Nutzen und Nachteile der organisatorischen Nutzung mobiler Informationssysteme/Informationstechnologien

Beschreibung Mobile Geräte (z.B. Smartphones und Tablets) sind aus dem beruflichen Alltag nicht mehr wegzudenken. Laut Gartner evaluieren 94% aller Fortune-500-Firmen eine flächendeckende Einführung von iPads in ihren Unternehmen, während Smartphones eine ähnlich hohe Verbreitung in der Unternehmenswelt finden. Es gibt einen breiten Konsens in Literatur und Praxis, dass die berufliche und organisatorische Nutzung mobiler IT/IS, wie z.B. Smartphones und Tablets, positive Effekte mit sich bringt. Nichtsdestotrotz gibt es Kritiker, die auf die negativen Seiten der ständigen Erreichbarkeit verweisen. Einerseits zeigen zwar Trends wie „Bring Your Own Device“ (BYOD), bei denen Mitarbeiter freiwillig ihre privaten Mobilgeräte für berufliche Zwecke einsetzen, dass solche Geräte Mitarbeiter potentiell effektiver und effizienter arbeiten lassen. Zudem ermöglichen sie Mitarbeitern, schnell und ortsunabhängig auf Informationen zuzugreifen und Ausfallzeiten, wie beispielsweise den täglichen Weg zur Arbeit, sinnvoll zu nutzen. Es gibt jedoch andererseits vermehrt Bestrebungen, beispielsweise von Gewerkschaften und Regierungen, die Nutzung mobiler Geräte zu beschränken, um Negativfolgen wie Stress und Work-Life-Konflikte zu reduzieren. Es ist also unklar, ob sich der Einsatz mobiler Geräte in Organisationen letztendlich positiv oder negativ auf die Produktivität, Leistung und Motivation der Mitarbeiter auswirkt.
Zentrale
Forschungsfragen

Aus diesen Gründen untersuchen wir die folgenden Forschungsfragen:

  • Welche Vor- und Nachteile entstehen Mitarbeitern durch die Nutzung mobiler Geräte im organisatorischen Umfeld?
  • Führt die Nutzung mobiler Geräte zu einem insgesamt eher positiven oder negativen Effekt auf die individuelle Mitarbeiterproduktivität?
  • Welche Faktoren beeinflussen maßgeblich den Erfolg mobiler Geräte im Unternehmenskontext und führen zu deutlichen Unterschieden in den realisierten Vorteilen?
  • Sind die Erwartungen von Praktikern an Produktivitäts-, Leistungs- und Motivationssteigerungen durch mobile Geräte realistisch?
Forschungsrahmen test3
Ausgewählte
Publikationen

Fischer, Nikolaus; Smolnik, Stefan: Blessing or Curse? Towards an Integrated Framework of the Net Effect of Mobile IS/IT Use in Organizations, in Proceedings of the 35th International Conference on Information Systems (ICIS 2014).

Fischer, Nikolaus; Smolnik, Stefan: Two Sides of a Single Coin: Assessing the Net Effect of Organizational Mobile IS/IT Use, in Proceedings of the 12th International Conference on Mobile Business (ICMB 2013).

Fischer, Nikolaus; Smolnik, Stefan; Galletta, Dennis: Examining the Potential for Tablet Use in a Higher Education Context, in Proceedings of the 11th Conference on Wirtschaftsinformatik (WI 2013).

Fischer, Nikolaus; Smolnik, Stefan: The Impact of Mobile Computing on Individuals, Organizations, and Society - Synthesis of Existing Literature and Directions for Future Research, in Proceedings of the 46th Annual Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS-46).

Team

Prof. Dr. Stefan Smolnik
Nikolaus Fischer, EBS Business School

Lehrstuhl Smolnik | 17.09.2015
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Lehrstuhl für BWL, insb. Betriebliche Anwendungssysteme, 58084 Hagen