Logo der Fakultät Logo

Forschung

Die thematischen Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls liegen im Bereich des Financial Engineering und der Analyse von Finanztiteln, insbesondere von derivativen Finanzprodukte für Privatanleger. Im Rahmen der letzten Finanzkrise sind diese häufig unter dem Titel „Zertifikate“ angebotenen Produkte durch hohe Verluste unbedarfter Anleger in den Fokus einer breiteren Öffentlichkeit geraten, was sich auch durch durchgeführte und aktuell diskutierte Gesetzes­vorhaben auf nationaler und europäischer Ebene manifestiert. Die Attraktivität des Marktsegments ist nach wie vor sehr hoch. So werden derzeit allein in Deutschland über eine Million unterschiedlicher Produkte angeboten. Das Marktvolumen beläuft sich auf ca. 70 Mrd. Euro. Wir beleuchten diesen Markt aus unterschiedlichen Perspektiven – der Anleger, der Emittenten sowie von Dritten wie etwa Regulierungsinstanzen. Aktuelle Forschungsfragen sind:

  • Wie bepreisen Banken die Produkte? Welche Modelle verwenden sie bei komplexen Strukturen? Welchem Modellrisiko sind sie dabei ausgesetzt? Welche Absicherungsstragien (Hedging) lassen sich sinnvollerweise einsetzen?
  • Was bewegt Anleger, die Produkte zu kaufen? Inwieweit sind sie preissensitiv und vergleichen unterschiedliche Angebote? Inwieweit stehen sie Angaben in Verkaufsprospekten kritisch oder unkritisch gegenüber? Ergeben sich hieraus Implikationen für eine weitere Regulierung von Verkaufsprospekten?
  • Wie entwickelt sich der Markt für derivative Finanzprodukte? Wie ist etwa die Langzeitentwicklung der Preisstellung im Hinblick auf die „Fairness“ zu sehen? Wie sieht der Innovationsprozess im Detail aus?
  • Wie ist der Markt auf der Mikroebene strukturiert? Wie gehen neue Informa­tionen, insbesondere im Hinblick auf die zukünftige Volatilität, in die gestellten Preise ein?
  • Lassen sich aus Marktdaten strukturierter Finanzprodukte Informationen über grundlegende Marktparameter ableiten? Sind beispielsweise in Marktpreisen von Multi-Asset-Produkten Informationen über zukünftige Korrelationen enthalten?

Neben diesen thematischen Hauptschwerpunkten bearbeiten wir weitere Forschungsfelder, die teilweise Schnitt­stellen aufweisen. Dies sind insbesondere:

  • Volatilitäten auf Strommärkten;
  • Liquiditätsrisiken und Unternehmenswertmodelle;
  • Portfoliotheorie bei Regret Aversion;
  • Risikomaße und Kontrahentenrisiko;
  • Risikoadäquanz bankaufsichtlicher Standards.
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Lehrstuhl für BWL, insb. Bank- und Finanzwirtschaft, 58084 Hagen