Logo der Fakultät Logo

Veröffentlichung

Titel:

Multikriterielle Produktionsplanung - Dilemma energieflexibler Ablaufplanung

AutorInnen: Andreas Kleine
Jonas Ostmeyer
Kategorie: Gesamtverzeichnis
Forschungsthema: Data Envelopment Analysis
  In:Hans Corsten, Ralf Gössinger, Thomas S. Spengler (Hrsg.),Handbuch Roduktions- und Logistikmanagement in Wertschöpfungsnetzwerken, De Gruyter Oldenbourg, 1081-1112.
Abstract:

Beim Treffen von unternehmerischen Entscheidungen sind vielfach unterschiedliche Ziele zu berücksichtigen, die zumeist nicht im Einklang stehen. Auch in der Produktionsplanung sind derartige Zielkonflikte bestens bekannt. Die Ursachen für die Konflikte sind vielschichtig, wie es zum Beispiel bei simultaner Verfolgung von ökonomischen und ökologischen Zielen oder das Streben nach einem hohen Gewinn mit möglichst geringem Risiko zum Ausdruck kommt. Eines der bekanntesten Zielkonflikte ist das Dilemma der Ablaufplanung, bei dem nach einer optimalen Bearbeitungsreihenfolge von Aufträgen unter Berücksichtigung von maschinen- und auftragsbezogenen Zielen gesucht wird. Mit der politisch motivierten Energiewende stellen sich zusätzliche Herausforderungen an die Ablaufplanung. Eine flexible Anpassung der Auftragsreihenfolge an die volatilen Strompreise kann zu neuen Konflikten führen, dem Dilemma der energieflexiblen Ablaufplanung. Damit bieten sich Unternehmen aber auch neue Chancen insbesondere in Bezug auf eine Senkung der Energiekosten. In dem vorliegenden Beitrag wird dieses in den Kontext der multikriteriellen Produktionsplanung eingebettet. Wie sich effiziente Lösungen auf Grundlage eines gemischt-ganzzahligen linearen Optimierungsproblems bestimmen und testen lassen, wird exemplarisch gezeigt.

Schlüsselwörter: Zielkonflikt, Dilemma der Ablaufplanung, energieflexible Planung

Download:
23.11.2018
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Lehrstuhl für BWL, insb. Quantitative Methoden und Wirtschaftsmathematik, 58084 Hagen