• Home /
  • Diversität

Diversität

Eine FernUni. Viele Stärken.

Das Logo des Diversitäts-Audits an der FernUniversität besteht aus einem Quadrat, welches in vier gleichgroße Kacheln unterteilt ist. Die Kachel oben links hat einen weißen Hintergrund und enthält den Text „Eine Fernuni. Viele Stärken.“ Die Kachel oben rechts ist gelb hinterlegt und enthält den Text „Vielfalt im Einstieg“. Die Kachel unten rechts ist blau hinterlegt und enthält den Text „Vielfalt ohne Barrieren“. Die Kachel unten links ist grün hinterlegt und enthält den Text „Vielfalt mit Medien“. Bild: FernUniversität
Logo des Diversitäts-Audits an der FernUniversität

Die Studierenden der FernUniversität sind vielfältig. Das ist für die Hochschule Herausforderung und Chance zugleich. Die FernUniversität begegnet den individuellen Bildungsbiografien und Bildungszielen der Studierenden durch:

  • einen professionellen Umgang mit Vielfalt im Bereich Studium und Lehre
  • ein Prorektorat für Studium und Diversität
  • ihren Hochschulentwicklungsplan 2020 mit diversitätsorientierten Zielen und Maßnahmen im Bereich Studium und Lehre
  • die Durchführung des Diversität-Audits "Vielfalt gestalten" des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft 2015-2018

Studienerfolg durch Wertschätzung von Diversität

Als die Universität für lebenslanges Lernen bietet die FernUniversität in Hagen Studierenden ein zeit- und ortsunabhängiges digital gestütztes Fernstudium und damit eine gleichwertige Studienalternative zum Präsenzstudium. Durch die hohe Flexibilität spricht diese Form des Studiums vor allem Studierende an, die berufstätig sind oder andere gesellschaftliche oder familiäre Verpflichtungen haben.

75.080 Studierende im Sommersemester 2015 (ohne Beurlaubte)

  • 68.089 Studierende in Studiengängen
  • 4.168 Akademiestudierende
  • 2.823 Weiterbildungsstudierende
  • Diagramm Berufstätige: BA 82% MA 91%

    Berufstätige Studierende
    BA 82% MA 91%

  • Diagramm Behinderte und chronisch kranke Studierende: BA 13% MA 9%

    Behinderte und chronisch kranke Studierende
    BA 13% MA 9%

  • Diagramm Studierende im Ausland: BA 9% MA 6%

    Studierende im Ausland
    BA 9% MA 6%

  • Diagramm Beruflich qualifizierte Studierende: BA 14,5%

    Beruflich qualifizierte Studierende
    BA 14,5%

  • Diagramm Studierende mit Kind(ern): BA 36% MA 25%

    Studierende mit Kind(dern)
    BA 36% MA 25%

  • Studierende mit vielfältigen Lebens­wegen, Bildungs­hinter­gründen, Berufs­erfah­rungen und unter­schied­lichen Bildungs­zielen

Quelle: Hochschulstatistik Sommersemester 2015 bzw. Studienzufriedenheitsbefragungen 2013-2015

Das Diversitäts-Audit „Vielfalt gestalten“

Logo des Diversitäts Audits Vielfalt Gestalten Bild: Stifterverband

Die FernUniversität hat in den Jahren 2015-2018 erfolgreich das Diversity-Audits „Vielfalt gestalten“ des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft durchlaufen.

Das Audit

  • begleitet und berät dabei, Strukturen, Angebote, Instrumente und Maßnahmen für vielfältige Studierendengruppen zu konzipieren, diese Gruppen in den Hochschulalltag zu inkludieren und zum Studienerfolg zu führen.
  • kombiniert Elemente der Organisationsentwicklung mit kollegialer Beratung und externer Begleitung.
  • moderiert Reflexionen und Gespräche mit allen Beteiligten und potenziellen Anspruchsgruppen (Hochschulleitung, Studierende, Beschäftigte)
  • begleitet und fördert den Prozess innerhalb der Hochschule (vgl. Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft).

Externe Unterstützung erhielt die FernUniversität durch die Auditorin Doris Carstensen, die als selbstständige Beraterin für Hochschulen tätig ist. Frau Carstensen hat die FernUniversität in ihrem Entwicklungsprozess als Auditorin begleitet.

Die Veränderungen für einen wertschätzenden Umgang mit Vielfalt werden aber über diesen Zeitraum hinaus wirken und sich weiterentwickeln.

Im Video "Hochschulen im Diversity-Audit "Vielfalt gestalten" des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft erfahren Sie mehr über die Chancen, welche sich den teilnehmenden Hochschulen bieten.

Prorektor Prof. Sebastian Kubis und Projektleiterin Julia Kreimeyer halten das Zertifikat in den Händen. Im Hintergrund das Brandenburger Tor. Foto: Stifterverband/Peter Himsel
Erfolgreiche Zertifizierung in Berlin: Prorektor Prof. Sebastian Kubis und Projektleiterin Julia Kreimeyer nahmen das Zertifikat entgegen.

Zielsetzung

Grundlegende Zielsetzungen der FernUniversität

  • Positionierung als die Universität für lebenslanges Lernen
  • Begleitung der Studierenden zu individuellem Studienerfolg

Entwicklungsziele im Diversitäts-Audit

  • Diversitätssensible Gestaltung der Studieneingangsphase
  • Weiterentwicklung der diversitätsorientierten digital gestützten Fernlehre
  • Konzept zur Inklusion Studierender mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung

Entwicklungsfelder

Im Fokus des Diversitäts-Audits an der FernUniversität stehen die Herausforderungen in Studium und Lehre. Die FernUniversität hat hierfür drei thematische Schwerpunkte gewählt:

  1. Studienstrukturmodell in der Studieneingangsphase
  2. Diversitätssensible Lehre und Mediendidaktik
  3. Konzept zur Inklusion Studierender mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung

Die Entwicklungsfelder haben inhaltliche Überschneidungen – doch jeweils auch einen spezifischen Fokus. In drei Arbeitsgruppen gestalten engagierte Expertinnen und Experten aus der Hochschule die Ziele und Inhalte in den Entwicklungsfeldern vor dem Hintergrund ihrer eigenen Erfahrungen und Herausforderungen, denen sie in ihrem jeweiligen Arbeitsbereich begegnen.

Das Erfahrungs- und ExpertInnenwissen der Arbeitsgruppenmitglieder ist für den angestoßenen Entwicklungsprozess der FernUniversität von großer Relevanz. Die gemeinsame Auseinandersetzung mit den Themen, die geführten Diskurse und die entwickelten Innovationen in den Arbeitsgruppen ermöglichen eine diversitätsorientierte Reflexion über das Fernstudiensystem und die derzeitigen Formen von Lehre und Betreuung.

Organisation

Das Schaubild besteht aus drei farblich hinterlegten Säulen, die die Beschriftung der drei Entwicklungsfelder enthalten. Durch eine weitere Betitelung und eine farbliche Hinterlegung wird ein optischer Bezug zum Logo auf Seite 3 hergestellt. Linke Säule: „Studieneingangsphase“ (gelb = Vielfalt im Einstieg), mittlere Säule „Diversitätssensible Lehre und Mediendidaktik“ (grün =Vielfalt mit Medien), rechte Säule „Inklusion“ (blau = Vielfalt ohne Barrieren). Die drei Säulen werden am oberen Ende verbunden durch einen waagerechten grau hinterlegten Balken, der die Beschriftungen „Eine FernUni. Viele Stärken“ und Lenkungskreis Strategie, Struktur und Kommunikation trägt. Im Schnittbereich der Säulen mit dem Balken, stehen die Namen der Entwicklungsfeld-Leitungen: Studieneingangsphase Prof.in Zwiehoff, Diversitätssensible Lehre und Mediendidaktik Prof. Elsholz, Inklusion Prof.in Rohmann. Die Leitung des Lenkungskreises hat Prorektor Prof. Kubis inne. Bild: FernUniversität
interne Organisationsstruktur

Organisation und Ansprechpersonen

Lenkungskreis Leitung Prorektor Prof. Kubis
Entwicklungsfeld Studieneingangsphase Leitung Prof.in Zwiehoff
Entwicklungsfeld Lehre Leitung Prof. Elsholz
Entwicklungsfeld Inklusion Leitung Prof.in Rohmann
Koordination und Unterstützung Projektleitung Julia Kreimeyer
Prozessbegleitung Auditorin Doris Carstensen
Die Leitungen der Entwicklungsfelder sind Teil des Lenkungskreises.  

Diversität im Fokus der FernUniversität

Marion Dahners | 08.05.2018