Rubriken

Das 2-Säulen-Modell

Forschung stärken und sichtbar machen

Elf Förderinstrumente stehen den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der FernUniversität mit dem internen Forschungsförderprogramm zur Verfügung. Sie bauen in Modulen aufeinander auf und können flexibel miteinander kombiniert werden. Das Programm startete am 1. September 2012 und endet am 31. Dezember 2015. Insgesamt steht ein Budget von zwei Millionen Euro zur Verfügung.

Die Förderinstrumente verteilen sich auf die beiden Fördersäulen „Forschung“ und „Wissenschaftlicher Nachwuchs“.


Säule 1 – Forschung:

Hier stellt die FernUniversität Starthilfe für innovative nationale und internationale Forschungsvorhaben sowie für Schwerpunktforschung bereit. Andere Förderinstrumente bieten die Möglichkeit zur Ko-Finanzierung von Forschungsaktivitäten – wie zum Beispiel wissenschaftliche Veranstaltungen, Publikationen und Patente oder der Aufenthalt von Gastwissenschaftlerinnen oder Gastwissenschaftlern. Geförderte wissenschaftliche Veranstaltungen werden unter der Dachmarke „Hagener Forschungsdialog“ zusammengefasst und sichtbar gemacht.

Säule 2 – wissenschaftlicher Nachwuchs:

Hier bietet die FernUniversität geeignete Maßnahmen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an. Dazu gehören die Förderung von strukturierten Promotionsprogrammen, lehrgebietsübergreifenden Doktorandenkolloquien, eines Graduierten-Stipendienprogramms und Konferenz-Reisekosten.

Einzel- und Verbundförderung

Das Forschungsförderprogramm setzt sowohl auf Einzelförderung als auch auf Verbundförderung. Es unterstützt durch seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten die ganze Breite der an der FernUniversität vorhandenen fachlichen Forschungsthemen, aber auch die Generierung von thematischen Forschungsschwerpunkten. Es fördert Vorhaben, um das kooperative Forschungspotenzial wachsen zu lassen und Strukturbildung im Bereich Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs zu unterstützen.

Qualitätsgesicherte Entscheidungsverfahren und effiziente Verfahrenswege

Bei der Umsetzung des neuen internen Forschungsförderprogramms wird das Rektorat der FernUniversität in Hagen durch den Rektoratsausschuss Forschungsförderung unterstützt.

Weitere Informationen und Beratung erhalten Sie im Dezernat 1.2 - Forschung und Internationale Angelegenheiten.

Dez.1.2, Inga Brandes | 31.10.2012
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, D-58084 Hagen, Telefon: +49 (2331) 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de