Logo

Aktuelles

21.-22.6.2013: Tagung „Andere Modernen“

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf der vom Historischen Institut der FernUniversität Hagen durchgeführten Tagung soll ein heuristisch neuartiges Konzept des Moderne-Begriffs vorgestellt, diskutiert und überprüft werden:
Anstelle von letztlich teleologisch konzipierten Einordnungen und epochal gebundenen Differenzierungen gehen wir von einem historisch verallgemeinerten Moderne-Begriff aus, der durch Abstraktion von den konkreten Inhalten und Konzentration auf die allgemeinen Strukturprinzipien der 'modernen' Moderne gewonnen wird und in universalgeschichtlicher Perspektive für die Untersuchung vielfältiger ökonomischer, sozialer, politischer und/oder kultureller Prozesse und Verhältnisse genutzt werden kann.

Wir möchten so zugleich eine differenzierte Neubewertung der traditionellen Moderne unter verschiedenen Perspektiven eröffnen und laden Sie dazu herzlich ein!


Programm

Freitag, 21.06.2013

9:00 Uhr Begrüßung und Einführung durch den Institutsleiter

9:30 Uhr Sektion I: Vergangene Modernen?

1. Eckhard Meyer-Zwiffelhoffer (Hagen): Föderalismus als politische Vision und Praxis im antiken Griechenland
2. Harald Müller (Aachen): Die römische Kurie als bürokratischer Modernisierer

11:00-11:15 Uhr Kaffeepause

3. Christof Jeggle (Bamberg): Vergehende Modernen. Ästhetik, Moden und Kommerzialisierung in der Frühen Neuzeit
4. Reinhard Wendt (Hagen): Mission zwischen Modernekritik und Moderneförderung. Beispiele aus Südindien
5. Wolfgang Kruse (Hagen): Vergangene Moderne der Demokratie: Demokratievorstellungen in der Französischen Revolution

13:30 Uhr Mittagessen

15:00 Uhr Sektion II: Alternative Modernen?

1. Felicitas Schmieder (Hagen): Mittelalterliche Weltveränderungsanstrengungen angesichts des nahenden Endes
2. Christina Wessely (Berlin): Die Welteislehre
3. Michael Zeuske (Köln): Hybride Lebensformen und Identitäten in Lateinamerika als Alternative zu nationalstaatlichen Einheitsprinzipien der europäischen Moderne

17:15-17:30 Uhr Kaffeepause

4. Suphot Manalapanacharoen (Hagen): Modernisierung in Siam in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts: Ein eigenständiger thailändischer Weg oder eine Kopie europäischer Vorbilder?
5. Christine Hatzky (Hannover): Entwicklungshilfe auf Süd-Süd-Ebene als Alternative zu europäischen Modernisierungskonzepten

20:00 Uhr Gemeinsames Abendessen


Samstag, 22.06.2013

9:00 Uhr Sektion III: Gescheiterte Modernen?

1. Thomas Lentes (Münster): Die vetula als Denkfigur. Zur Opposition von Alt und Neu in Religionsdebatten des Mittelalters und der Reformation
2. Vincent Houben (Berlin): Koloniale Moderne in Nederlandsch-Indie: Grenzen und Gegenströme

10:30-10:45 Uhr Kaffeepause

3. Hans-Peter Hye (Wien): Föderalistische Reformprojekte in der habsburgischen Doppelmonarchie
4. Stefan Plaggenborg (Bochum): Die bolschewistische Moderne und das Schweigen der Theorie
5. Arthur Schlegelmilch (Hagen): Das Projekt der sozialistischen Menschengemeinschaft in der DDR

13:00 Uhr Mittagessen

14:00-15:30 Uhr Diskussion des Konzeptes „Andere Modernen“


Anmeldung
Um Anmeldung zur Teilnahme wird bis zum 07.06.2013 gebeten unter:
Tel.: 02331 - 987 2110
E-Mail: lehrgebiet.brandt@fernuni-hagen.de

Kontakt
FernUniversität Hagen
Historisches Institut
Universitätsstr. 33
58084 Hagen

Veranstaltungsort
Bildungsherberge der FernUniversität Hagen
Roggenkamp 10
58093 Hagen
Tel.: 02331 - 375 1 374
E-Mail: reservierung@bildungsherberge.de
Internet: www.bildungsherberge.de

Flyer zur Tagung (PDF)

Miriam Horn | 18.06.2014
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, 58084 Hagen