Historisches Institut > Global Lokal

Global Lokal

Migration und Identität. Kulturtransfer und lebensgeschichtliche Erinnerung im lokalen Raum

Seit 2004 arbeitet das Historische Institut der Fernuniversität Hagen mit Schulen aus der Umgebung zusammen, um neue Forschungsansätze in den Unterricht einzubringen, Schülerinnen und Schüler zur eigenen wissenschaftlichen Arbeit zu motivieren und die Distanz zwischen Schulen und Universität zu verringern.
Die Kooperation wird von der Robert Bosch Stiftung finanziell gefördert.

Das erste Vorhaben nannte sich „Historische Spurensuche“ und befasste sich mit der „Entdeckung einer Region“. Dieser ersten gemeinsamen Unternehmung folgte 2008 das Projekt „Global-Lokal“.

geändert am 22.06.2010