Logo

Kolloquium

Illustration
Thema:

ACHTUNG: Aus Krankheitsgründen muss das Kolloquium leider ausfallen!!!

Neues Bauen – Neue Menschen? Architektur und Stadtplanung zwischen Utopie und Regionalismus in der Ära Ulbricht. Zur Planungs- und Erfahrungsgeschichte der Orte Hoyerswerda und Mestlin.

Referent/-in: Frank Hager, Hagen
Adresse: FernUniversität Hagen
Neubau KSW, Universitätsstraße 33
Gebäudeteil B, Raum B 0.025
Termin: 10.01.2017, 18:15 Uhr

Die Orte Mestlin („Erstes Sozialistisches Musterdorf“ der DDR) und Hoyerswerda („Zweite Sozialistische Großstadt“ der DDR) werden als utopische Manifestationen einer neuen sozialistischen Gesellschaftsordnung aufgefasst – sowohl das mecklenburgische Mestlin als auch die sächsische Industriestadtgründung Hoyerswerda sind jeweils strukturell repräsentativ für die im sozialistischen Städtebau miteinander verflochtenen Ebenen der politisch-utopischen Zielsetzung, der architektonisch-städtebaulichen Umsetzung und der lebensweltlichen Aneignung. Es wird danach gefragt, wie diese Ebenen miteinander korrespondierten.

09.01.2017
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, 58084 Hagen