Logo

Kolloquium

Illustration
Thema:

Koloniales Erbe Sønderjylland-Schleswig (KolESS) - Erinnern, Aufarbeiten, Verbinden

Referent/-in: Marco Petersen, Flensburg
Adresse: FernUniversität Hagen
Neubau KSW, Universitätsstraße 33
Gebäudeteil B, Raum B 0.025
Termin: 07.06.2016, 18:15 Uhr

2017 ist es 100 Jahre her, dass Dänemark seine Kolonien in Westindien an die USA verkauft hat. Die heutigen US Virgin Islands begehen im kommenden Jahr also ihr 100-jähriges Jubiläum. Das Museum Sønderjylland, das Flensburger Schifffahrtsmuseum und die Dansk Centralbibliotek for Sydslesvig e.V. / Den Slesvigske Samling ergreifen die Gelegenheit des Gedenkjahres, um auf die Kolonialgeschichte der Region Sønderjylland-Schleswig aufmerksam zu machen. Dass eine Region auf die Kolonialgeschichte gleich zweier Nationen verweisen kann, ist in dieser Form einmalig und dennoch bis heute kaum Gegenstand des Interesses gewesen.
Mit verschiedenen Aktivitäten wie einer Wanderausstellung, einer internationalen Vortragsreihe, verschiedener Fortbildungsangebote sowie einer touristischen Route „Kolonialer Erinnerungsorte“ soll das gemeinsame koloniale Erbe aufgearbeitet und für die Öffentlichkeit erschlossen werden.
Eine reich bebilderte Buchpublikation wird die Ergebnisse der Spurenlese kolonialer Bezüge in der deutsch-dänischen Geschichte Sønderjyllan-Schleswigs präsentieren.

Das Projekt bietet erstmals die Möglichkeit (post-)koloniale Spuren zwischen Königsau und Eider zu dokumentieren und so einen öffentlichen Diskurs über Erinnerungskonzepte anzuregen. Dies kann das Bewusstsein und das Verständnis der Bürgerinnen und Bürger in Hinblick auf die gemeinsame koloniale Geschichte stärken und zu einem verantwortungsvollen Umgang mit dem sensiblen Erbe der dänisch-deutsch-afro-karibischen Kolonialgeschichte inspirieren.

03.03.2016
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, 58084 Hagen