Logo

Kolloquium

Illustration
Thema:

Moral und Kapitalismus

ReferentInnen: Alexandra Przyrembel, Hagen
Stefan Berger, Bochum
Adresse: FernUniversität Hagen
Neubau KSW, Universitätsstraße 33
Gebäudeteil B, Raum B 0.025


ACHTUNG: GEÄNDERTE UHRZEIT: 19.00 Uhr !!!
Termin: 03.05.2016, 19.00 Uhr

Die Auseinandersetzung mit dem Kapitalismus hat Konjunktur. So resümierte ein im Jahr 2013 erschienener Artikel in der New York Times: „A specter is haunting university history departments: the specter of capitalism.“ Diese Konjunktur spiegelt auch das Bemühen, die vom Gros der Historikerinnen und Historiker jahrelang vernachlässigte Frage nach ökonomischen Transformationsprozessen nicht allein der etablierten Wirtschaftsgeschichte zu überlassen, sondern sie im Gefolge des Cultural Turn neu zu justieren.

An ebendiese in der aktuellen Geschichtswissenschaft geführten kulturwissenschaftlichen Debatten knüpft unser Forschungsprojekt „Moralizing Capitalism“ mit der spezifischen Fragestellung an: Es beschäftigt sich mit den Auswirkungen moralischer Empfindungen auf die kapitalistische Gesellschaft und umgekehrt, wobei der englische Titel durchaus programmatisch und in seiner doppelten Bedeutung zu verstehen ist. Damit greift das Projekt neue Forschungsfragen auf, die ökonomische Argumentationsmuster nicht mehr im Sinne einer Kausalität, sondern in ihrer Verflechtung mit moralischen Argumenten interpretieren. Ein Ziel ist es, diese Moral-Politik in Bezug auf den Kapitalismus für die Geschichte der Moderne – vor allem vom 19. Jahrhundert bis in die jüngere Zeitgeschichte – herauszuarbeiten.

19.04.2016
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, 58084 Hagen