Logo

Promotionsprojekt

Illustration

Kefer, Andrea:
Westliche Rezeptionsgeschichte des mittelalterlichen Kulturtransfers zwischen Muslimen und Christen

Projektleitung:
Mitarbeitende:
  • Andrea Kefer
Status: laufend

Abstract

Westliche Rezeptionsgeschichte des mittelalterlichen Kulturtransfers zwischen Muslimen und Christen

Die Arbeit befasst sich mit der Frage, ob und wenn ja, in welcher Form es im Betrachtungszeitraum (19. Jahrhundert und – schwerpunktmäßig – 20./21- Jahrhundert) zu Veränderungen in der Bewertung des muslimisch-christlichen Kulturtransfers im Mittelalter gekommen ist. Dabei wird von der Grundannahme ausgegangen, dass der jeweilige historisch-politische Hintergrund des Westens einen wesentlichen Einfluss auf die Beurteilung ausübt, also die Darstellung der ‚fremden‘ Kultur stark von der westlichen Selbstsicht geprägt ist.

Neben den Leitfragen: Wer hat wen beeinflusst? Welche Tendenzen / Veränderungen sind zu beobachten? Wie ist die jeweilige Selbstsicht des Westens? sollen auch die Orientalismusdebatte um Edward Said sowie erinnerungskulturelle Ansätze im Blick behalten werden.

Thematisch wird sich der Fokus auf die arabische Wissenschaftsgeschichte zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert richten, deren Zentrum in dieser Zeit die Iberische Halbinsel sowie Sizilien und – am Rande auch – die Kreuzfahrerstaaten bildeten.

Christiane Eilers | 16.10.2017
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Geschichte und Gegenwart Alteuropas, 58084 Hagen