Logo

Exkursion nach London (September 2011)

Leitung: Dr. Jürgen G. Nagel

Über mehrere Jahrhunderte war die Stadt London Metropole eines Weltreichs. Von hier aus wurden Kolonien auf allen Kontinenten verwaltet, globale wirtschaftliche Interessen gesteuert, imperiale Expansionsbestrebungen forciert, aber auch die Entdeckung und Erforschung neuer Welten für den europäischen Wissenshorizont angeregt. Vor diesem Hintergrund stellte sich die Präsenzveranstaltung unmittelbar vor Ort der Aufgabe, die Geschichte des britischen Empires aus der Perspektive der Zentrale aufzurollen. Dabei wurde an beide Richtungen der Beziehungen zwischen Zentrum und Peripherie gedacht. Zur Sprache kamen sowohl die Organisationsformen des Empires und ihre zentralen Einrichtungen in allen Bereichen wie auch die Rückwirkungen aus Übersee, die Umsetzung wirtschaftlicher Impulse von außen, die Aufbereitung von neuem Wissen und nicht zuletzt die konkrete Integration von Menschen und ihren Kulturen aus den Kolonien. Auch der Umgang mit dieser Vergangenheit im London des 21. Jahrhunderts wurde thematisiert.

Die Exkursion wurde in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Historischen Institut in London (DHI) veranstaltet, dessen Räumlichkeiten vormittags zur Verfügung standen.

Literatur

Ackroyd, Peter: London. Die Biographie, München 2002.

Cain, Peter J./Hopkins, Anthony G.: British Imperialism, 1688-2000, Harlow 22009.

Inwood, Stephen: A History of London, London 2001.

James, Lawrence: The Rise and Fall of the British Empire, London 1995.

Porter, Roy: London. A Social History, London 2000.

Schnurmann, Claudia: Vom Inselreich zur Weltmacht. Die Entwicklung des englischen Weltreichs vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert, Stuttgart 2001.

Sheppard, Francis: London. A History, Oxford 2000.

Weingreb, Ben/Hibbert, Christopher (Hg.): The London Encyclopaedia, London 32010.

Wende, Peter: Das britische Empire. Geschichte eines Weltreichs, München 22009.

02.04.2015
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Europäische und Außereuropäische Geschichte, 58084 Hagen