Logo

Eine Stadt lebt von der Erinnerung: Aachen und Karl der Große

Illustration
Thema:

Eine Stadt lebt von der Erinnerung: Aachen und Karl der Große

t e i l n a h m e b e s c h r ä n k t !

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul G5; BA KuWioF: Modul 11A; MA EuMo: Modul 1E; Modul 2E; weitere Module auf Anfrage
Ort: Aachen
Termin: 17.07.2014 bis
20.07.2014
Zeitraum: folgt
Leitung: Prof. Dr. Felicitas Schmieder
Dr. Andrea Clemens
Anmeldefrist: 04.05.2014
Anmeldung: Freischaltung der Online-Anmeldung am 31.03.2014.
Teilnahmebeschränkung
Auskunft erteilt: E-Mail: Prof. Dr. Felicitas Schmieder
Telefon: +49 2331 987 - 2120
E-Mail: Irmgard Hartenstein
Telefon: +49 2331 987 - 4752

in Kooperation mit dem Fernstudium Historische Stadt in Lübeck

teilnahmebegrenzt

Karl der Große war lange tot, als Aachen sich zur Stadt entwickelte, und auch Traditions­stiftungen in seinem Namen hat es viele gegeben, lange bevor die Bürger Aachens sich ihres großen "Gründers" annahmen. Doch bis heute lebt die Erinnerung an Karl in besonderer Weise in der Stadt Aachen und lebt die Stadt Aachen in besonderer Weise vom großen Kaiser, der hier besonders gerne gewesen sein und vor allem im Alter in den warmen Quellen Linderung seiner Gebrechen gefunden haben soll. Zugleich hat Karls Erinnerung für viele und vieles Platz: andere Städte, viele Herrscher, sogar Europa feiern Karl als ihren Ursprung, Förderer, Vorbild – zugleich lebt das Bild des „Sachsenschlächters“, des Frauenhelden, des Brudermörders fort. Das Seminar soll, mit besonderem Gewicht auf städtischer Erinnerung, Formen von Karlstraditionen seit dem Mittelalter bis in die heutige Zeit in den Blick nehmen, zugespitzt auf die Frage nach der je zeitgenössischen Sinnhaftigkeit und Nutzbarmachung. Anlaß und ein Kern der Veranstaltung ist die/ der gemeinsame Besuch der Aachener Jubiläumsausstellung zum 1200. Todestag, "Karl der Große. Macht Kunst Schätze" tut, die wir gemeinsam besuchen wollen.

Die Veranstaltung findet als Kooperation zweier Universitäten/ Studiengänge statt; die Teil­nehmerzahl ist dementsprechend eng begrenzt.

Eine begrenzte Zahl von Quartieren ist vorbelegt und kann – bitte erst NACH der Zusage der Teilnahme – in Lübeck bei Herrn Bossow angefragt werden, bossow@fernstudium-historische-stadt.de.

Die Übernahme von Referaten seitens der Teilnehmer ist willkommen; Themen für mögliche Referate mit Angabe der zuständigen Betreuer werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Für die Fernuniversität: Prüfungsleistungen in Form von Hausarbeiten und mündliche Prüfungen im BA und MA (in Folge, nicht während des Seminars) aufgrund der Referate und auch allgemeiner aufgrund des Seminars sind nach Absprache möglich und erwünscht.

Für das Fernstudium Historische Stadt: Prüfungsleistungen im Modul B, ggf. auch A, sind nach Absprache möglich.

Einführende Literatur:

- Fried, Johannes, Karl der Große. Gewalt und Glaube. Eine Biographie, München 2013, S.589-633 (Epilog: Mythos und Heiligkeit)

- Hausmann, Axel, Aachen im Mittelalter. Königlicher Stuhl und Kaiserliche Stadt, 2. Aufl., Aachen 2001

- Haverkamp, Alfred, „Heilige Städte“ im hohen Mittelalter, in: František Graus(Hg.), Mentalitäten im Mittelalter. Methodische und inhaltliche Probleme, Sigmaringen 1987 (Vorträge und Forschungen 35), S. 119–156 [wieder in: Alfred Haverkamp, Verfassung, Kultur, Lebensform. Beiträge zur italienischen, deutschen und jüdischen Geschichte im europäischen Mittelalter. Dem Autor zur Vollendung des 60. Lebensjahres, hg. von Friedhelm Burgard, Alfred Heit und Michael Matheus, Mainz 1997, S. 361–402]

- Kerner, Max, Karl der Große. Entschleierung eines Mythos, Köln – Weimar – Wien 2000

- Kloft, Matthias/ Schmieder, Felicitas, Hii sunt vigiles qui custodiant civitatem. Die Frankfurter Heiligentopographie zwischen Kirche, Bürgerschaft und Rat, in: Dieter R. Bauer/ Klaus Herbers/ Gabriela Signori(Hg.), Patriotische Heilige. Beiträge zur Konstruktion religiöser und politischer Identitäten in der Vormoderne, Stuttgart 2007, S.229-52

- Kraus, Thomas R. (Hg.), Aachen. Von den Anfängen bis zur Gegenwart. Band 2: Karolinger – Ottonen – Salier (765 bis 1137), Aachen 2013

- Schieffer, Rudolf, Vor 1200 Jahren: Karl der Große läßt sich in Aachen nieder, in: Butzer, Paul L./ Kerner, Max/ Oberschelp, W., Karl der Große und sein Nachwirken. 1200 Jahre Kultur und Wissenschaft in Europa// Charlemagne and His Heritage. 1200 years of Civilisation and Science in Europe, Bd.1, Turnhout 1997 = http://www.mgh-bibliothek.de/dokumente/a/a119385.pdf

- Voltmer, Ernst, Leben im Schutz der Heiligen. Die mittelalterliche Stadt als Kult- und Kampfgemeinschaft, in: Christian Meier(Hg.), Die okzidentale Stadt nach Max Weber. Zum Problem der Zugehörigkeit in Antike und Mittelalter, München 1994 (HZ. Beih. NF 17), S. 213-42

Irmgard Hartenstein | 04.12.2014
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Geschichte und Gegenwart Alteuropas, 58084 Hagen