Logo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Arbeit, Geschlecht, Familie

Adressatenkreis: BA Kulturwissenschaften Modul 5/G3; Magister; weitere Interessierte nach Absprache.
Ort: Linz
Adresse: Johannes-Kepler-Universität
Altenberger Straße 69
Sitzungszimmer 4
UNI-Center 1. Stock
4040 Linz
Österreich
Termin: 10.01.2010 bis
11.01.2010
Zeitraum: So 16:00 - 20:00 Uhr bis
Mo 10:00 . 18:00 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Thomas Sokoll
Anmeldefrist: abgelaufen
Auskunft erteilt: E-Mail: Prof. Dr. Thomas Sokoll
E-Mail: Irmgard Hartenstein
Telefon: +49 2331 987 - 4752

Einer weit verbreiteten Vorstellung zufolge ging im Zuge der Industrialisierung mit der Trennung von Arbeitsplatz und Wohnort auch ein Übergang von der vorindustriellen Großfamilie zur modernen Kleinfamilie einher. Die moderne Forschung hat diese Vorstellung in dreifacher Hinsicht korrigiert. Erstens war in weiten Teilen Nordwest- und Mitteleuropas schon seit dem Spätmittelalter die Kernfamilie die vorherrschende Familienform. Die vorindustrielle Großfamilie ist ein romantischer Mythos des 19. Jahrhunderts. Zweitens ist es während der Industrialisierung tatsächlich zu einem Anstieg großer und komplexer Familienformen gekommen. Drittens bedeutet auch Kernfamilie nicht unbedingt, dass der Mann arbeiten geht und die Frau zu Hause bleibt. Dies ist erst die im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert allgemein verbreitete Variante. Zuvor dagegen waren in den meisten Wirtschaftsbereichen auch Frauen und Kinder beschäftigt und trugen durch ihre Löhne bis zur Hälfe des Familieneinkommens bei.

Das Seminar will diese Zusammenhänge nachzeichnen. Besonderes Augenmerk liegt auf neueren Forschungsansätzen, die marxistische und feministische Perspektiven miteinander verknüpfen und so zu neuen Einsichten über die Politische Ökonomie der Geschlechterverhältnisse im Zeitalter der Industrialisierung kommen (Wally Seccombe, Sara Horrell, Jane Humphries u.a.). Da die beste Literatur fast ausschließlich auf Englisch ist, sind gute Englischkenntnisse unerlässlich.

Für die Teilnehmer wird ein Reader zusammengestellt und vorab online zugänglich gemacht. Ich würde mich freuen, wenn jede/r daraus eine kleineren Beitrag vorbereitet könnte (Quelleninterpretation, Zusammenfassung eines Aufsatzes, Hintergrundreferat etc. – was immer uns im Seminar voranbringen oder/und zur Vorbereitung einer Hausarbeit/mündlichen Prüfung/Klausur nützlich sein mag).

Literatur zur Einführung:

Die Artikel „Familie“, „Frauenarbeit“, „Haushalt“, „Hauswirtschaft“ und „Kinderarbeit“ in der Enzykl. d. Neuzeit (Stuttgart/Weimar: Metzler 2005ff.).

Anfahrtsplan

Campusplan

04.12.2014
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Geschichte und Gegenwart Alteuropas, 58084 Hagen