Logo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Der Dokumentarfilm als Quelle der deutschen Zeitgeschichte

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul G5; Modul G6; Bachelor Kulturwissenschaften, namentlich Module 11a, G5 und G6. Interessierte Studierende aus anderen Studiengängen sind willkommen!
Ort: Stuttgart
Adresse: Regionalzentrum Stuttgart
Regionalzentrum Stuttgart, Haus des Dokumentarfilms Stuttgart.

Termin: 12.02.2016 bis
13.02.2016
Zeitraum: 12.02.16, 10:00 – 18:00 Uhr
13.02.16, 9:30 – 16:00 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Arthur Schlegelmilch
Anmeldefrist: Verlängerte Anmeldefrist: 15.01.2016
Anmeldung: Bitte melden Sie sich auf dieser Seite online an (siehe unten).
Auskunft erteilt: E-Mail: Eva Engelhardt
Telefon: +49 02331/987-4010

Dokumentarfilme werden von Historikern nur selten als Quellen verwendet, obwohl es sich um ein Medium handelt, das Authentizitätsansprüche erhebt und öffentliche Reaktionen und Diskurse auszulösen vermag. Worin liegen die Gründe für die bisherige Zurückhaltung der Geschichtswissenschaft? Welche neuen Möglichkeiten ergeben sich aus kulturwissenschaftlicher Perspektive? Welcher Erkenntnisgewinn kann im Einzelfall gezogen werden.

Im Seminar werden zunächst Forschungsentwicklung und Forschungsstand aufgearbeitet. Im zweiten Schritt werden wir uns mit methodischen Fragen im Zusammenhang der Dokumentarfilm-Analyse befassen. Abschließend folgt die Besprechung ausgewählter Filmsequenzen. Die Veranstaltung findet in Kontakt mit dem „Haus des Dokumentarfilms“ in Stuttgart statt, das im Rahmen des Seminars besucht wird.

Ablauf des Seminars:

Die Veranstaltung findet im Regionalzentrum der FernUniversität in Stuttgart statt und beginnt Freitag morgens mit einem gemeinsame Besuch im Haus des Dokumentarfilms.

Das Seminar wird ab Januar auf Moodle vorbereitet. Die Präsenzphase beginnt am Freitag, dem 12.2., 10 Uhr, und endet am Samstag, dem 13.2.2016 um 16 Uhr. Eine weitere wie bisher angekündigte Online-Phase entfällt.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich spätestens bis zum 15.01.2016, verbindlich an. Weitere Informationen und Lektüre erhalten Sie nach der Anmeldung

In Verbindung mit dem Seminar können Hausarbeiten und andere Prüfungsleistungen vereinbart werden.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich auf dieser Seite (siehe unten) online an.

Für telefonische Rückfragen: 02331/9874010.

In Verbindung mit dem Seminar können Hausarbeiten und andere Prüfungsleistungen vereinbart und vorbereitet werden.

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. Nach Absenden des Formulars sind Sie angemeldet und erhalten keine weitere Bestätigung.

Ich melde mich für folgende Veranstaltung: Präsenzveranstaltung Der Dokumentarfilm als Quelle der deutschen Zeitgeschichte (12.02.2016 bis 13.02.2016 in Stuttgart) verbindlich an.

Ich bin eingeschrieben als
Ich studiere im Studienabschnitt
Kontaktinformationen
Frau Herr
/
: (mit Vorwahl)
weitere Angaben

ja / nein

Die Kontaktliste umfasst E-Mail und Postadresse aller Teilnehmenden an der Veranstaltung, die ihr Einverständnis erklärt haben. Mit meiner Aufnahme in die Kontaktliste erkenne ich die folgende Datenschutzerklärung als für mich verbindlich an:

Datenschutzerklärung

„Mir ist bekannt, dass ich die mir überlassene Kontaktliste nur zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit anderen Studierenden sowie zur Bildung studentischer Arbeitsgruppen nutzen darf. Die Daten der Kontaktliste dürfen ausschließlich nur in diesem Sinne verwandt werden (Zweckbindungsgebot gem. § 16 Abs. 2 DSG NW). Insbesondere ist es untersagt, die Liste Dritten zu überlassen. Ein Verstoß gegen das Verbot der Weitergabe stellt eine Ordnungswidrigkeit gem. § 34 DSG NW dar, die mit einer Geldbuße bis zu 50.000 Euro geahndet wird.“

11.01.2016
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Deutsche und Europäische Geschichte, 58084 Hagen