Logo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Forschungsseminar Geschichte vor Ort: Die revolutionäre Periode 1917-1920 in Deutschland

Adressatenkreis: Offen für alle Geschichtsstudierenden
Ort: Berlin
Adresse: Regionalzentrum Berlin
Regionalzentrum Berlin
Spreepalais am Dom
Anna-Louisa-Karsch-Str. 2
10178 Berlin
Raum RZ I
Termin: 19.02.2016 bis
20.02.2016
Zeitraum: Fr, 19.02.2016, 17.00-21.00 Uhr
Sa, 20.02.2016, 09.30-16.30 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Kruse
Dr. Bärbel Sunderbrink
Anmeldefrist: 22.12.2015
Anmeldung: Leider keine Anmeldung mehr möglich.
Auskunft erteilt: E-Mail: Andrea Buczek
Telefon: +49 02331/987-2110
E-Mail: Prof. Dr. Wolfgang Kruse
Telefon: 02331/987-2121

Im Studium der Geschichtswissenschaft ist zwar viel von Quellen und ihrer Interpretation die Rede, doch beschäftigen sich Studierende bei ihren konkreten Arbeiten in aller Regel vor allem mit wissenschaftlicher Literatur. Dafür gibt es gute Gründe. Doch gerade im Bereich der lokalen oder regionalen Geschichte besteht schon während des Studiums die Möglichkeit, allgemeine Fragestellungen mit der eigenständigen Erforschung konkreter Zusammenhänge zu verbinden. Insbesondere kommunale Archive bieten dafür gute Grundlagen. Das Forschungsseminar „Geschichte vor Ort“ will dazu anregen, eigenständige Quellenstudien durchzuführen. Als Thema haben wir dafür die revolutionäre Periode der Jahre 1917-1920 ausgewählt, die von den vorrevolutionären Jahren 1917/18 über die Novemberrevolution und ihre unmittelbaren Folgen bis zu den Kämpfen anlässlich des sog. Kapp-Putsches im Frühjahr 1920 vielfältige politisch-soziale Bewegungen hervorgebracht hat. Auf lokaler Ebene können etwa die Bildung und Durchsetzungskraft von Volks- und Soldatenräten oder auch im Zusammenhang mit der Demobilmachung Konflikte um das Verdrängen der Frauen aus ihren beruflichen Zusammenhängen an konkreten Beispielen erforscht werden.

Auf dem Seminar sollen die Ergebnisse der studentischen Forschungsvorhaben vorgestellt werden, aus denen Hausarbeiten erarbeitet werden können. Da auch kleinere Forschungsarbeiten einen längeren Vorlauf benötigen und der Umgang mit Archivquellen besonderer Recherchewege bedarf, sollten Sie frühzeitig Themen und ggf. Arbeitsschritte mit uns absprechen. Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie Interesse daran haben.

Einführende Literatur:

Ulrich Kluge, Die deutsche Revolution 1918/19. Staat, Politik und Gesellschaft zwischen Weltkrieg und Kapp-Putsch, Frankf./M. 1985

Alexander Gallus (Hg.), Die vergessene Revolution von 1918/19, Göttingen 2010

21.12.2015
  • Weitere Links:
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Deutsche und Europäische Geschichte, 58084 Hagen