Logo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Geschlechtergeschichte

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul G5; MA EuMo: Modul 4G; offen für weitere Geschichtsstudierende
Ort: Hagen
Adresse: Fernuniversität in Hagen
Universitätsstr. 33 (KSW)
Gebäude A, Raum 6
58097 Hagen
Termin: 29.01.2016 bis
30.01.2016
Zeitraum: Fr, 29.01.2016 17.00-21.00 Uhr
Sa, 30.01.2016 09.00-16.30 Uhr
Leitung: Dr. Eva Ochs

Anmeldefrist: 03.01.2016
Anmeldung: Leider keine Anmeldung mehr möglich.
Auskunft erteilt: E-Mail: Andrea Buczek
Telefon: +49 02331/987-2110
E-Mail: Dr. Eva Ochs
Telefon: 02331/987-2540

Die Einführung von Geschlecht („Gender“) als historische Kategorie hat quer durch alle Epochen und Teildisziplinen wertvolle Erkenntnisse für die Geschichtswissenschaft geliefert.

Die Frage nach Männlichkeits- und Weiblichkeitskonstruktionen spielt eine Rolle etwa bei der Erforschung des Nationalsozialismus (z.B. „Männerbündische Strukturen“; „Politischer Totenkult“), der Konfrontationen in der Zeit des Kalten Kriegs (z.B. das russisch-amerikanische „Duell“ in der Kuba-Krise 1962); frauengeschichtliche Forschungen haben den Beitrag von Frauen in der Rüstungsproduktion erst sichtbar gemacht oder eben auch auf die Bedeutung der Einführung der Waschmaschine für die tägliche Hausarbeit verwiesen. Geschlechtsspezifische Fragestellungen haben sich als zentral bei der Erforschung der Geschichte der Armut oder dem Feld der Erinnerungskultur (z.B. Gefallenenkult oder Lady Di ) erwiesen oder spielen auch bei männlichen und weiblichen Erzählfiguren im Oral-History-Interview eine Rolle.

Geschlecht oder gender als zentrale historische Kategorie zu nutzen, bedeutet auch einen spezifischen konzeptionellen Zugang zur Geschichtswissenschaft, der sich in Deutschland seit Ende der 1970er Jahre immer weiterentwickelt hat. Frauengeschichte, Geschlechtergeschichte, Männergeschichte – diese Ansätze sollen auch mit Texten zu konkreten Themenbeispielen im Seminar diskutiert werden.

Zum Einlesen:

Thomas Kühne, Männergeschichte als Geschlechtergeschichte, in: Männergeschichte – Geschlechtergeschichte. Männlichkeit im Wandel der Moderne, Frankfurt/New York 1996, S. 7-30.

11.01.2016
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Deutsche und Europäische Geschichte, 58084 Hagen