Logo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

"Rasse", Geschlecht, Sexualität während des Nationalsozialismus

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul G1; Modul G5; Modul G6; BA PVS: Modul GE; MA EuMo: Modul 4G; Modul 5G; Modul 7G; MA Gov: Modul 1.3; offen für alle Geschichtsstudierenden
Ort: Leipzig
Adresse: Regionalzentrum Leipzig
FernUniversität in Hagen
Regionalzentrum Leipzig
Städtisches Kaufhaus / Treppenhaus B
Universitätsstraße 16
04109 Leipzig
Termin: 13.11.2015 bis
14.11.2015
Zeitraum: Fr, 13.11.2015, 16.30-21.00 Uhr
Sa, 14.11.2015, 09.00-16.00 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Alexandra Przyrembel
Anmeldefrist: 18.10.2015
Anmeldung: Leider keine Anmeldung mehr möglich.
Auskunft erteilt: E-Mail: Andrea Buczek
Telefon: +49 02331/987-2110
E-Mail: Prof. Dr. Alexandra Przyrembel

Seminarbeschreibung

Für den Nationalsozialismus waren Rassismus und Antisemitismus konstitutiv. Dieses Seminar untersucht die Rückwirkung von Geschlechterstereotypen sowie rassistischen und antisemitischen Wahrnehmungsmustern auf die Herausbildung der nationalsozialistischen Volksgemeinschaft in den Jahren 1933 bis 1945. Dabei werden bestimmte Einschnitte – wie beispielsweise der Erlass der Nürnberger Gesetze im September 1935 – exemplarisch untersucht. Wir werden uns in dem Seminar auch kritisch mit der These auseinandersetzen, dass Gewalt gegenüber den von der nationalsozialistischen Volksgemeinschaft ausgeschlossenen Männern und Frauen ein konstitutives Element für die Etablierung derselben war.

Lit. Michael Wildt, Volksgemeinschaft als Selbstermächtigung: Gewalt gegen Juden in der deutschen Provinz 1919 bis 1939, Hamburg 2007; Patricia Szobar, Telling Sexual Stories in the Nazi Courts of Law: Race Defilement in Germany, 1933 to 1945, in: Journal of the History of Sexuality 11. 2002, S. S. 131-163.

26.10.2015
  • Weitere Links:
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Deutsche und Europäische Geschichte, 58084 Hagen