Logo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Von der Kultur- zur Globalgeschichte. Neuere Debatten der Geschichtswissenschaft

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul G1; Modul G5; Modul G6; BA PVS: Modul GE; MA EuMo: Modul 4G; Modul 5G; Modul 7G; MA Gov: Modul 1.3; Offen für alle Geschichtsstudierenden
Ort: Berlin
Adresse: Regionalzentrum Berlin
Regionalzentrum Berlin
Spreepalais am Dom
Anna-Louisa-Karsch-Str. 2
10178 Berlin
Raum RZ II
Termin: 08.01.2016 bis
09.01.2016
Zeitraum: Fr, 08.01.2016, 17.00-21.00 Uhr
Sa, 09.01.2016, 09.30-16.30 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Alexandra Przyrembel

Anmeldefrist: 27.11.2015
Anmeldung: Das Seminar ist ausgebucht.
Auskunft erteilt: E-Mail: Andrea Buczek
Telefon: +49 02331/987-2110
E-Mail: Prof. Dr. Alexandra Przyrembel

Das Studium der Geschichte erscheint vielen nicht mehr zeitgemäß. In diesem Seminar untersuchen wir die Frage, warum und wie die Geschichtswissenschaft bei der Analyse aktueller Themen möglicherweise hilfreich sein kann. Wir untersuchen von der Sozial- und Politik-, über die Global- und Kulturgeschichte bis hin zur Historischen Anthropologie oder auch den Sound Studies unterschiedliche methodische Ansätze, um die Frage nach der ‚Relevanz‘ der Geschichtswissenschaft zu stellen. Anhand des Themenfeldes ‚Migration‘ überlegen wir gemeinsam, welche Ansätze sich möglicherweise fruchtbarer als andere erweisen.

Ausgewählte Literatur: Anne Kwaschik/Mario Wimmer (Hg.), Von der Arbeit des Historikers. Ein Wörterbuch zu Theorie und Praxis der Geschichtswissenschaft, Bielefeld 2010; Doris Bachmann-Medick, Cultural Turns. Neuorientierungen in den Kulturwissenschaften (= Rowohlts Enzyklopädie), Reinbek 2006.

27.11.2015
  • Weitere Links:
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Deutsche und Europäische Geschichte, 58084 Hagen