Logo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Revolution 1918/19 in der Region. Einführung in die Archivarbeit und das Ausstellungswesen - Die Veranstaltung fällt leider aus!

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul G6; MA EuMo: Modul 7G; Offen für alle Geschichtsstudierende
Ort: Detmold
Adresse: Landesarchiv NRW / Stadtarchiv Detmold
Willi-Hofmann-Straße 2
32756 Detmold
Termin: 12.01.2017 bis
14.01.2017
Zeitraum: Do, 12.01.2017, 14.00-20.00 Uhr
Frei 13.01.2017 09.00-20.00 Uhr
Sa, 14.01.2017, 09.00-15.00 Uhr
Leitung: Dr. Bärbel Sunderbrink

Anmeldefrist: 14.12.2016
Anmeldung: Die Veranstaltung fällt leider aus.
Auskunft erteilt: E-Mail: Andrea Buczek
Telefon: +49 02331/987-2110


Die Bestände von Archiven und Museen bilden die Basis für Forschung und Vermittlung historischer Erkenntnisse. Der Umgang mit diesen Beständen erfordert quellenkundliche Grundkenntnisse, die Aneignung spezifischer Recherchepraktiken sowie Kenntnisse von Präsentationstechniken. Die Veranstaltung vermittelt thematisch an der Revolution 1918/19 orientiert Zugänge zum Archiv- und Ausstellungswesen. Nach einer allgemeinen Einführung in das Archivwesen werden die TeilnehmerInnen im Landesarchiv NRW/Stadtarchiv Detmold mit der Auswertung schriftlicher Quellen zu zentralen Fragen des Revolutionsgeschehens aus lokal- und regionalgeschichtlicher Perspektive vertraut gemacht. Anhand historischer Objekte des Lippischen Landesmuseums wird außerdem die Frage nach der Präsentation des revolutionären Geschehens erprobt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, im Vorfeld kurze Texte zu aktuellen Forschungsfragen vorzubereiten, die als Grundlage der praktischen Arbeit an den Quellen- und Objektbeständen dienen. Die Texte werden nach dem Ende der Anmeldefrist digital zur Verfügung gestellt.

Literatur:
Sabine Brenner-Wilczek u.a.: Einführung in die moderne Archivarbeit, Darmstadt 2006
Alexander Gallus (Hg.), Die vergessene Revolution 1918/19, Göttingen 2010

Teilnehmerbegrenzung: 20 Personen

14.12.2016
  • Weitere Links:
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Deutsche und Europäische Geschichte, 58084 Hagen