Logo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Der Staat und die Ordnung der Wirtschaft im 19. Jahrhundert

Adressatenkreis: MA EuMo: Modul 7G; MA Gov: Modul 1.3; Alle Studierenden in geschichtswissenschaftlichen Modulen
Ort: Berlin
Adresse: Regionalzentrum Berlin
FernUniversität Hagen
Regionalzentrum Berlin
SpreePalais am Dom
Anna- Louisa-Karsch-Str. 2
10178 Berlin
Raum RZI
Termin: 02.09.2016 bis
03.09.2016
Zeitraum: Fr, 02.09.2016, 09.30-18.30 Uhr
Sa, 03.09.2016, 09.30-16.30 Uhr
Leitung: Catherine Davies

Anmeldefrist: 07.08.2016
Anmeldung: Leider keine Anmeldung mehr möglich.
Auskunft erteilt: E-Mail: Andrea Buczek
Telefon: +49 02331/987-2110
E-Mail: Catherine Davies
Telefon: 02331/987-2764

Das Verhältnis von Staat und Markt ist seit einigen Jahren wieder verstärkt in den Fokus der historischen Forschung gerückt. So hat der Historiker Sven Beckert in seinem vielbeachteten Buch King Cotton den Begriff des „Kriegskapitalismus“ geprägt, um die Rolle des britischen Staates bei der Entwicklung des globalen Baumwollmarktes im achtzehnten und neunzehnten Jahrhundert zu konturieren. Ausgehend von diesen und ähnlichen Beobachtungen wird sich das Seminar mit Theorie und Praxis staatlicher Eingriffe in die Wirtschaft im neunzehnten Jahrhundert auseinandersetzen. Wir werden also sowohl Theoretiker der klassischen Ökonomie lesen als auch ausgewählte Fallbeispiele staatlichen Handelns unter die Lupe nehmen.

Wer das Seminar nutzen möchte, um ein Hausarbeitsthema zu entwickeln, wird gebeten, sich zwecks Themenabsprache möglichst bald mit mir in Verbindung zu setzen.

Literatur: Sven Beckert, King Cotton. Eine Globalgeschichte des Kapitalismus. München 2014.

22.08.2016
  • Weitere Links:
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Deutsche und Europäische Geschichte, 58084 Hagen