Logo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Krise der europäischen Moderne: Modernisierungskrisen und neue Aufbrüche um 1900

Adressatenkreis: MA EuMo: Modul 7G; Offen für alle Geschichtsstudierenden
Ort: Stuttgart
Adresse: Regionalzentrum Stuttgart
Termin: 17.06.2016 bis
18.06.2016
Zeitraum: Fr, 17.06.2016, 16.30-21.00 Uhr
Sa, 18.06.2016, 09.00-16.00 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Kruse
Dr. Bärbel Sunderbrink
Anmeldefrist: 29.05.2016
Anmeldung: Leider keine Online-Anmeldung mehr möglich. Falls Sie noch teilnehmen möchten, bitte per Mail an: sekretariat.przyrembel@fernuni-hagen.de
Auskunft erteilt: E-Mail: Andrea Buczek
Telefon: +49 02331/987-2110
E-Mail: Prof. Dr. Wolfgang Kruse
Telefon: +49 02331/987-2121

Entwicklungsdynamiken, die das lange 19. Jahrhundert insgesamt prägten, verdichteten sich an dessen Ende zu einer "Krise der Moderne", die sich in vielfältigen Konflikten auf gesellschaftlich-sozialem, kulturellem und politischem Gebiet bemerkbar machte, aber auch mit neuen Aufbrüchen und Zukunftsperspektiven verbunden war.

Da sich Aspekte der Krisenhaftigkeit anhand von Phänomenen der Urbanisierung im kommunalen Kontext niedergeschlagen haben, werden diese in regionalen Archiven in vielfältiger Weise dokumentiert. Im Rahmen der Präsenzveranstaltung werden Methoden der Archivarbeit thematisiert und die Bearbeitung relevanter Quellenbestände im Rahmen von studentischen Arbeiten problematisiert. Außerdem sollen vorab versendete Texte vorgestellt und diskutiert werden.

Einführende Literatur: Philipp Blom, Der taumelnde Kontinent. Europa 1900-1914, München 2011

30.05.2016
  • Weitere Links:
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Deutsche und Europäische Geschichte, 58084 Hagen