Logo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Dschihad - historische Dimensionen, globale Perspektiven

A U S G E B U C H T ! ! !

Anmeldung nur noch auf WARTELISTE!

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul G4; BA KuWioF: Modul 12A; MA EuMo: Modul 6G; offen für alle Geschichtsstudierende
Ort: Hagen
Adresse: FernUniversität in Hagen
Seminargebäude A, Raum 4+5, OG
Universitätsstr. 33
58097 Hagen
Termin: 09.12.2016 bis
10.12.2016
Zeitraum: Freitag, 09.12.2016, 09:00 bis 18:00 Uhr,
Samstag, 10.12.2016, 09:00 bis 18:00 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Jürgen G. Nagel
Anmeldefrist: 28.10.2016
Anmeldung: ONLINE-Anmeldung s.u.
Auskunft erteilt: E-Mail: Prof. Dr. Jürgen G. Nagel
Telefon: +49 2331 987 - 2114
E-Mail: Karin Gockel
Telefon: +49 2331 987 - 2122

Das Schlagwort Dschihad ist heute in aller Munde, obwohl viele gar keine oder nur sehr stereotype Vorstellungen haben – und andere, die sich mit dem Thema ernsthaft beschäftigen, kaum eine knappe allgemeingültige Definition nennen können. Angesichts der Komplexität dieses Themenfeldes und des Stimmengewirrs, das auf diesem vorherrscht, vermag dies kaum zu verwundern. Gleichzeitig fordert es den Versuch einer seriösen Befassung mit dem Thema heraus.

Das Seminar verfolgt jedoch nicht die Absicht zu klären, was der Dschihad im islamischen Verständnis eigentlich „wirklich“ ist oder sein soll. Solche Fragen gehören in den theologischen Diskurs und lassen sich kulturwissenschaftlich nicht abschließend beantworten. Als geschichtswissenschaftliche Veranstaltung wird es im Seminar um die historischen Erscheinungsformen gehen, die von ihren Trägern oder auch Gegnern mit der Bezeichnung Dschihad belegt wurden oder werden. Dabei werden durchaus unterschiedliche Interpretationen im Verlauf der islamischen Ideengeschichte angesprochen, vor allem aber die vielfältigen konkreten Erscheinungsformen im Laufe der Geschichte, insbesondere im Zuge der islamisch-europäischen Begegnung und der Intensivierung globaler Verflechtungen.

Die komplexen Erscheinungsformen des historischen Phänomens Dschihad werden im Zusammenhang mit Grenzziehungen und Expansionen, Kolonialismus und Imperialismus, Widerstand und „nation building“ sowie Vernetzung und Globalisierung in den Blick genommen und die relevanter Einflussfaktoren diskutiert. Auf diese Weise soll ein Beitrag sowohl zur Bedeutung von Religion für welthistorische Zusammenhänge als auch zur Bedingtheit religiöser Phänomene durch externe Faktoren geleistet werden.

Literaturhinweise

Bonner, Michael: Jihad in Islamic History, Princeton: University Press, 42008.

Bowen, John R.: A New Anthropology of Islam, Cambridge: University Press, 2012.

Heck, Paul L.: “Jihad” Revisited, in: Journal of Religious Ethics 32 (2004), S. 95-128.

Kelsay, John/Johnson, James T.: Just War and Jihad. Historical and Theoretical Perspectives on War and Peace in Western and Islamic Traditions (Contributions to the Study of Religion, 28), Westport: Greenwood Press, 1991.

Lohlker, Rüdiger: Islam. Eine Ideengeschichte (UTB 3078), Wien, Facultas, 2008.

Lohlker, Rüdiger: Dschihadismus. Materialien (UTB 3132), Wien: Facultas, 2009.

Krämer, Gudrun: Geschichte des Islam, München: DTV, 22011.

Motadel, David (Hg.): Islam and the European Empires, Oxford: University Press, 2016.

Peters, Rudolph: Islam and Colonialism. The Doctrine of Islam in Modern History, Den Haag: Mouton Publishers.

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus.

Eine Bestätigung Ihrer Teilnahme senden wir Ihnen spätestens zum Ablauf der Anmeldefrist an Ihre email-Adresse. Sollte dann keine Bestätigung erfolgen, melden Sie sich bitte im Lehrgebiet Geschichte Europas in der Welt.

Ich melde mich für folgende Veranstaltung: Präsenzveranstaltung Dschihad - historische Dimensionen, globale Perspektiven

A U S G E B U C H T ! ! !

Anmeldung nur noch auf WARTELISTE!
(09.12.2016 bis 10.12.2016 in Hagen) verbindlich an.

Ich bin eingeschrieben als
Ich studiere im Studienabschnitt
Studienleistungen
Kontaktinformationen
Frau Herr
/
: (mit Vorwahl)
weitere Angaben

ja / nein

Die Kontaktliste umfasst E-Mail und Postadresse aller Teilnehmenden an der Veranstaltung, die ihr Einverständnis erklärt haben. Mit meiner Aufnahme in die Kontaktliste erkenne ich die folgende Datenschutzerklärung als für mich verbindlich an:

Datenschutzerklärung

„Mir ist bekannt, dass ich die mir überlassene Kontaktliste nur zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit anderen Studierenden sowie zur Bildung studentischer Arbeitsgruppen nutzen darf. Die Daten der Kontaktliste dürfen ausschließlich nur in diesem Sinne verwandt werden (Zweckbindungsgebot gem. § 16 Abs. 2 DSG NW). Insbesondere ist es untersagt, die Liste Dritten zu überlassen. Ein Verstoß gegen das Verbot der Weitergabe stellt eine Ordnungswidrigkeit gem. § 34 DSG NW dar, die mit einer Geldbuße bis zu 50.000 Euro geahndet wird.“

Karin Gockel | 27.10.2016
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Europäische und Außereuropäische Geschichte, 58084 Hagen