Logo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

London - Metropole des britischen Empire

Adressatenkreis: BA Kulturwissenschaften, Modul G4/12A; MA Europ. Moderne, Module 4G und 6G; Magister Hauptstudium
Ort: London
Adresse: Deutsches Historisches Institut
17 Bloomsbury Square
London WC1A 2NJ
Termin: 19.09.2011 bis
24.09.2011
Leitung: Dr. Jürgen G. Nagel
Anmeldefrist: 28.02.2011
Anmeldung: max. 25 Teilnehmer; ONLINE-Anmeldung, s. unten; falls Sie mit der Weitergabe Ihrer Adresse zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften nicht einverstanden sind, geben Sie dies bitte ausdrücklich an.
Auskunft erteilt: E-Mail: Dr. Jürgen G. Nagel
Telefon: +49 2331 987 - 2114
E-Mail: Karin Gockel
Telefon: +49 2331 987 - 2122
Vorbereitungstreffen
16.04.2011 in Hagen

Über mehrere Jahrhunderte war die Stadt London Metropole eines Weltreichs. Von hier aus wurden Kolonien auf allen Kontinenten verwaltet, globale wirtschaftliche Interessen gesteuert, imperiale Expansionsbestrebungen forciert, aber auch die Entdeckung und Erforschung neuer Welten für den europäischen Wissenshorizont angeregt. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Präsenzveranstaltung unmittelbar vor Ort der Aufgabe, die Geschichte des britischen Empires aus der Perspektive der Zentrale aufzurollen. Dabei ist an beide Richtungen der Beziehungen zwischen Zentrum und Peripherie gedacht. Zur Sprache sollen sowohl die Organisationsformen des Empires und ihre zentralen Einrichtungen in allen Bereichen kommen wie auch die Rückwirkungen aus Übersee, die Umsetzung wirtschaftlicher Impulse von außen, die Aufbereitung von neuem Wissen und nicht zuletzt die konkrete Integration von Menschen und ihren Kulturen aus den Kolonien. Daneben wird auch der Umgang mit dieser Vergangenheit im London des 21. Jahrhunderts nicht zu kurz kommen.

Das Seminar wird in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Historischen Institut in London (DHI) veranstaltet. Neben den inhaltlichen Themen bietet sich so die Gelegenheit, die Arbeit eines deutschen historischen Auslandsinstituts näher kennenzulernen. Vom Charakter her wird die Veranstaltung eine Kombination aus Blockseminar und Exkursion sein. Von Montag bis Freitag werden wir vormittags in den Räumlichkeiten des DHI zu Gast sein. Die Nachmittage sowie den Samstag werden wir zu Stadtrundgängen sowie zum Besuch relevanter Museen oder Institutionen nutzen.

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist ein eigener Beitrag im Sinne eines Referats obligatorisch. Die Referate werden teilweise im Seminarraum am DHI gehalten, teilweise an geeigneten Stellen in der Stadt. Es wird eine Vorschlagsliste für Themen geben, Ihre eigenen Überlegungen sind jedoch ganz besonders erwünscht.

Am 16. April 2011 findet an der FernUniversität ein eintägiges Vorbereitungstreffen statt. Dieses dient dem gegenseitigen Kennenlernen, der Klärung organisatorischer Fragen sowie der inhaltlichen Absprache des Seminarprogramms. Insbesondere die Vergabe der Referatsthemen wird an diesem Tag endgültig festgelegt. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist für alle "London-Reisenden" obligatorisch, d.h. zwingende Voraussetzung für eine Teilnahme am Seminar in London. Halten Sie sich bei einer Anmeldung also unbedingt beide Termine frei. Inhaltlich ist die Planung durchaus flexibel, bringen Sie ruhig Ihre persönlichen Interessen und Vorschläge für die konkrete Programmgestaltung in London zum Vorbereitungstreffen mit.

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Studierende begrenzt. Nach dem Anmeldeschluss wird eine Auswahl getroffen, die neben einer ausgewogenen Verteilung auf die Studiengänge in möglichst fairer Weise bisherige Studienleistungen, eventuelle Beschäftigung mit dem Thema der Veranstaltung sowie die Beteiligung an anderen Exkursionen des Historischen Institut berücksichtigen wird. Bitte geben Sie bei der Anmeldung (im Bemerkungen-Feld bei der Online-Anmeldung) in wenigen Sätzen an, inwieweit Sie bereits – im Studium oder zu anderen Gelegenheiten – mit dem Seminarthema in Kontakt gekommen sind.

Vom Lehrgebiet aus organisiert wird lediglich die Übernachtung in London. Wir streben eine Buchung in einer der "Accomodations" der London School of Economics (LSE) an, die zentral und in unmittelbarer Nähe zum DHI gelegen sind. Die Kosten für sieben Übernachtungen inklusive Frühstück werden sich voraussichtlich zwischen 400 und 500 Euro bewegen. Die Flüge nach London bitten wir Sie selber zu buchen. Die An- und Abreise sollte für die Sonntage vor und nach dem Seminar geplant werden; das erste Treffen vor Ort findet entsprechend am ersten Seminartag in der Unterkunft statt.

Literatur

Ackroyd, Peter: London. Die Biographie, München 2002.

Cain, Peter J./Hopkins, Anthony G.: British Imperialism, 1688-2000, Harlow 22009.

Inwood, Stephen: A History of London, London 2001.

James, Lawrence: The Rise and Fall of the British Empire, London 1995.

Porter, Roy: London. A Social History, London 2000.

Schnurmann, Claudia: Vom Inselreich zur Weltmacht. Die Entwicklung des englischen Weltreichs vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert, Stuttgart 2001.

Sheppard, Francis: London. A History, Oxford 2000.

Weingreb, Ben/Hibbert, Christopher (Hg.): The London Encyclopaedia, London 32010.

Wende, Peter: Das britische Empire. Geschichte eines Weltreichs, München 22009.

02.04.2015
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Europäische und Außereuropäische Geschichte, 58084 Hagen